06.06.2010
Abrechnung


Hoher Aufwand – hohe Erwartungen

... mehr

Für die Versorgung der Patientin mit einer festsitzenden VMK-Brücke, bestehend aus einem Goldgerüst auf acht Implantaten im OK, wurde vorab mit einer Interimsversorgung, 3D-Implantatplanung und Mock-up gearbeitet. Die umfangreiche Rechnung wurde nach der neuen BEB-Zahntechnik® erstellt.

Therapieplanung: 12-gliedrige VMK-Brücke zementiert auf 8 Implantaten im OK ... mehr


 
01.06.2010
Abrechnung


Der etwas andere Anhänger

... mehr

Für die Versorgung des Patienten mit der Zirkondioxid-Versorgung (Falldokumentation S. 240 bis S. 248) ergibt sich nach der neuen BEB-Zahntechnik® folgende Abrechnung. Unterschieden wird zwischen der klassischen Abrechnung und den fakultativen Leistungen für den Mehraufwand:

Therapieplanung: 21 Zirkoniumdioxid-Krone, 22 Anhänger, regio 24–26 3-gliedrige Zirkoniumdioxid-Brücke ... mehr


 
12.04.2010
Abrechnung

Provisorische Versorgung auf Frontzahnimplantaten:

Ästhetisch anspruchsvoll und aufwändig

... mehr

Für die Versorgung des Patienten mit zwei Implantaten auf Zahn 11 und 21 wurden zwei Frontzahn-Langzeitprovisorien als Einzelkronen gefertigt, um die Zeit bis zur Herstellung der definitiven Restauration zu überbrücken. Bei diesen Provisorien sieht die Abrechnung nach der neuen BEB-Zahntechnik® wie folgt aus. Unterschieden wird zwischen der klassischen Abrechnung und den fakultativen Leistungen für den Mehraufwand: Therapieplanung : Implantate bei 11, 21 hier: Langzeitprovisorium, 1 Situ-Abdruck, 1 ... mehr


 
10.03.2010
Abrechnung


GEPRESST – und nicht geschichtet

... mehr

Abrechnung zur Versorgung eines Patienten mit einer überpressten Teleskopbrücke aus Gold und NEM. Für die Versorgung des Patienten mit der Teleskop-Brücke aus Gold und NEM, mit Komposit überpresst, ergibt sich nach der neuen BEB-Zahntechnik® folgende Abrechnung. Unterschieden wird zwischen der klassischen Abrechnung und den fakultativen Leistungen für den Mehraufwand: Therapieplanung 13-23 und 25 Teleskopkronen aus NEM, 14,15,24,26 Brückenglieder, Primärteleskope aus Gold. ... mehr


 
13.02.2010
Abrechnung


Sorgfältig geplant – perfekt umgesetzt

... mehr

Abrechnung zur Versorgung einer Patientin mit Frontzahn-Kronen aus Zirkon und drei Seitenzahnbrücken aus Metallkeramik und Überpresstechnik. Für die Versorgung der Patienten mit Vollkeramik und Metallkeramik nebeneinander ergibt sich nach der neuen BEB-Zahntechnik® folgende Abrechnung. Unterschieden wird zwischen der klassischen Abrechnung und den fakultativen Leistungen für den Mehraufwand: Therapieplanung: 13-23 Zirkondioxid-Kronen, 14-17, 24-27, 34-37 jeweils 4-gliedrige VMK-Brücken ... mehr


 
15.12.2009
Abrechnung


Zirkon und Presskeramik im Doppelpack

... mehr

Abrechnung zur Versorgung eines Patienten mit Frontzahn-Veneers, Zirkoniumdioxid-Gerüst und Verblendtechnik. Für die Versorgung des Patienten mit Presskeramik-Veneers und der Zirkoniumdioxid-Versorgung nebeneinander ergibt sich nach der neuen BEB-Zahntechnik® folgende Abrechnung. Unterschieden wird zwischen der klassischen Abrechnung und den fakultativen Leistungen für den Mehraufwand: Therapieplanung 13-15 Zirkondioxid-Brücke, 22 Zirkondioxidkrone, 12,21,23,24 Veneers ... mehr


 
07.12.2009
Abrechnung


Jetzt als Gratis-Download: Der optimale Kostenvoranschlag

... mehr

Informationsaustausch Labor – Zahnarztpraxis: Ärgern Sie sich auch jeden Tag über Unklarheiten und zeitraubende Rückfragen? Wirtschaftliches Arbeiten braucht klaren Informationsaustausch, und das beginnt bereits mit dem Kostenvoranschlag. ... mehr


 
17.11.2009
Abrechnung


"Keramik-Kombi" mit Zirkoniumdioxid-Geschieben

... mehr

Für die Versorgung im Fall einer 55-jährigen Patientin wurde eine Brücke von Zahn 13 bis 23 mit jeweils den 4ern als Anhänger und Geschieben aus Keramik hergestellt. Dafür sieht die Abrechnung nach der neuen BEB-Zahntechnik® wie folgt aus. 1 Situ-Abdruck; 1 Gegenbiss; 1 Präp-Abdruck; 1 Biss ... mehr


 
21.10.2009
Abrechnung

Vollkeramik/Presskeramik

Beispiel zur Berechnung einer Veneer-Versorgung

... mehr

Für die Versorgung der Patientin mit geschichteten Veneers könnte die Abrechnung nach der neuen BEB-Zahntechnik® wie folgt aussehen. Unterschieden wird zwischen der klassischen Abrechnung und den fakultativen Leistungen für den Mehraufwand:
Therapieplanung 12,21,22 Veneers; 1 Situ-Abdruck; 1 Gegenbiss; 1 Präparationsabdruck; 1 Biss ... mehr


 
21.10.2009
Abrechnung

Implantatprothetik

Beispiel zur Berechnung einer Implantat-Steg-Versorgung

... mehr

Das folgende Abrechungsbeispiel bezieht sich auf die Restauration eines Patienten mit OK/UK jeweils 4 Implantaten, Stegen, sekundäre Galvano-Stegreiter, Tertiärstruktur aus Zirkon und Gesichtsbogen. Für die Versorgung des Patienten mit den OK/UK-Stegkonstruktionen sieht die Abrechnung nach der neuen BEB-Zahntechnik® wie folgt aus. Unterschieden wird zwischen der klassischen Abrechnung und den fakultativen Leistungen für den Mehraufwand:Therapieplanung OK/UK je 4 Implantate, OK/UK-Stege mit jeweils di ... mehr


Dentalobjekte (CoCr) automatisiert in 20 Minuten auf Hochglanz polieren!
ZTM neu

Smarte Innovation löst manuelle Bearbeitung & Glanzbad ab:

Die neue Anlage EPAG-Smart veredelt Dentalobjekte ohne Formverlust mit perfekt geglätteten & polierten Oberflächen bis in komplexe Geometrien!
  • Anwendungsbeispiel: Klammerprothesen
  • EPAG-Smart: Funktionen und Konnektivität
  • EPAG-Smart erfolgreich in das Dentallabor integrieren
  • Investitionsrechnung für ein Dentallabor

Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebookseite! Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite