Abrechnung

Teil 6 - Die Abrechnung von Reparaturen: Ein Exkurs in die Abgründe tiefster Verzweiflung

Gekonnt mit der BEB 97 umgehen

07.10.2016
aktualisiert am: 18.10.2016

© detailblick-foto/Fotolia.de
© detailblick-foto/Fotolia.de

Manche durchgeführten Arbeiten werden beim Abrechnen von Reparaturen erfahrungsgemäß vergessen. Oder es herrscht Unsicherheit, wo am besten anzusetzen ist. Gibt es auch Dinge, die man lieber unter den Tisch fallen lässt? Unser Autor und langjähriger Abrechnungsexperte Uwe Koch, Chefredakteur des des spittaeigenen Portals www.abrechnung-zahntechnik.de, gibt im Folgenden seine Tipps weiter.

Die Abrechnung zahntechnischer Reparaturen scheint im BEB-Bereich zwar juristisch gesehen leichter (keine KZV), aber auch hier fi nden sich immer wieder Fallstricke. Die Rechnung erscheint unlogisch oder unvollständig. Nehmen wir als Beispiele die Reparatur einer Vollverblendung an einer Teleskopkrone und einen weiteren Fall bei einer Vollverblendung an einer zu reparierenden Brücke.

  • Tab. 1: Beispiel für die Abrechnung einer Vollverblendung bei einer Teleskopkrone.
  • Tab. 2: Beispiel für die Abrechnung einer Vollverblendung bei einer VMK-Brücke.
  • Tab. 1: Beispiel für die Abrechnung einer Vollverblendung bei einer Teleskopkrone.
  • Tab. 2: Beispiel für die Abrechnung einer Vollverblendung bei einer VMK-Brücke.

Zu erkennen ist, dass bei BEB 97 auch das Vorbereiten des alten Sekundärteleskopgerüstes zur Neuaufnahme einer Verblendung abgerechnet werden kann. Ebenso gibt es in der BEB 97 einen Mehraufwand zu berechnen für die Reparatur einer Friktionsprothese.

Bei Brücken und deren Keramikverblendung ist der Aufbau ähnlich, allerdings fallen hier bei festsitzendem Zahnersatz andere Verblendmaterialien an.

Die Verblendung aus Keramik ist in dreiteiliger Schichtung (Hals, Dentin, Schneide) auszuführen, kann aber zusätzlich individuell charakterisiert werden. Wenn es Probleme bei der Abrechnung mit der individuellen Charakterisierung bei den PKVen gibt, ändern Sie den BEB-Text in „Farbanpassung Keramik“. Sie werden dann bei der Erstattung bessere Ergebnisse erzielen, da es sich um eine notwendige und nicht mehr um eine individuelle Leistungsposition in Ihrer Beschreibung handelt.

Abrechnung der Friktionserhöhung

Gerne werden auch Leistungen bei Teleskoparbeiten zur Friktionserhöhung nach BEB in Rechnung gestellt. Dazu bietet sich Folgendes an:

  • Tab. 3: Beispiel für das Einarbeiten von 2 Federbolzen in eine vorhandene Teleskoparbeit.
  • Tab. 3: Beispiel für das Einarbeiten von 2 Federbolzen in eine vorhandene Teleskoparbeit.

Die empfehlenswerte Strategie

Entscheidend ist jedoch bei der BEB (unabhängig davon, welche Version Sie verwenden), dass Sie nicht über das „Ziel“ hinausschießen. Es geht nicht darum, jede erdenkliche BEB-Position anzusetzen, sondern die Arbeit für den Zahnarzt verkaufbar zu halten. Weniger ist da oft mehr. Alle Rechnungen in dieser 6-teiligen Serie zum Thema Reparaturen verstehen sich diesbezüglich grundsätzlich als Empfehlungen.

Ein besonderes Augenmerk liegt in dieser Hinsicht noch auf den Leistungseinheiten der BEB. Leistungen, die Sie bei der Reparatur durchführen, sollten Sie auch berechnen. Dabei wird oft auch der Vorwall (1251) vergessen. Sie brauchen ihn aber bei jeder Erweiterung und Wiederbefestigung von Zähnen.

Außerdem gibt es bei den Leistungseinheiten zu beachtende Positionen für das Entfernen von Konfektionszähnen (Herauslösen) oder Klammern. Auch diese können Sie durchaus mit ansetzen. Beispiel:

  • 8031 Leistungseinheit, Herauslösen eines Konfektionszahnes
  • 8041 Leistungseinheit, Herauslösen von Halte- bzw. Regulierungselementen

Gerade bei Erweiterungen, Klammerverlegungen oder -erneuerungen sollten Sie diese Positionen zum Ansatz bringen.

Grundsätzlich gilt: Wenn zu reparierende Prothesen nicht, um es einmal so auszudrücken: „anfassbar ästhetisch“ aussehen, dann reinigen Sie diese selbstverständlich. Das ist nach BEB mit der 8123 „Prothese säubern und polieren“ abzurechnen. Eleganter klingt hier (auch übrigens für den Patienten am Stuhl), wenn Sie ihm eine „hygienische Überarbeitung seines Zahnersatzes“ anbieten. Unterscheiden Sie dann gerne nach maschineller Reinigung (Ultraschall und Nadelbad) oder manueller Überarbeitung mit dem Rosenbohrer – und legen zwei Preise fest.

Zum Schluss ein Beispiel aus der Implantologie

Neuerdings werden verstärkt Locatoren eingebaut. Leider müssen aber nach gewisser Zeit auch die Sekundärteile in der Prothese ausgetauscht werden. Dazu können Sie entweder die BEB-Nr. 8112 „Auswechseln Konfektionsteil, kompliziert“ ansetzen oder – besser – sich eine eigene Nummer schaffen (z. B. 6533 „Locatormatrize einarbeiten“). Wichtig ist dabei, dass Sie den Überblick auch über die Kosten in Relation zu Ihrer Arbeitszeit behalten. Zwar nicht alles abzurechen ist das eine, auf den Kosten sitzen zu bleiben oder den Aufwand unternehmerisch nicht korrekt zu berechnen, sicher das andere.

Folgender Hinweis ist nützlich: Raten Sie ihrem Zahnarzt dazu, bei größeren Reparaturen oder bei Löt- und Laserarbeiten gegenüber dem Patienten lieber keinen zu erwartenden Kostenbetrag zu nennen. Sie würden oft verkehrt liegen, weil Sie gar nicht wissen können, welche zahntechnischen Leistungen sich hinter einer neu herzustellenden Klammer mit Anlötung und Abtrennung der Sättel („gegen das Verschmoren“) sowie hinter dem Lotpreis verbergen. Und da werden dann gerne mal aus geschätzten 80 € auch 250 €. Auf der sicheren Seite sind Sie und Ihr Zahnarzt, wenn er auf die Fremdlaborrechnung wartet.

Hiermit endet die diesjährige Serie zur Abrechnung von Reparaturen. Wenn Sie weitere Fragen haben und mehr wissen möchten: Besuchen Sie ein Abrechnungsseminar zum Thema Reparaturen – gerne bei Spitta oder Ihrer KZV. Es lohnt sich.

Bei allem wünsche ich Ihnen: Viel Erfolg und allzeit richtig kontrolliert abrechnen! 

Hinweis: Die Abrechnungshinweise sind vom Autor nach ausführlicher Recherche erstellt worden. Eine Haftung und Gewährleistung wird jedoch ausgeschlossen.

Näheres zum Autor des Fachbeitrages: ZT Uwe Koch

Bilder soweit nicht anders deklariert: ZT Uwe Koch



Jetzt E-Paper lesen!

++++Die aktuelle Septemberausgabe ist da!++++

Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebookseite! Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite