08.05.2012
Kronen/Brücken


Kleiner Tipp für großartige Modelle

... mehr

Ganz gleich, ob sie direkt oder indirekt hergestellt wird: Eine elastische Zahnfleischmaske imitiert das Zahnfleisch-Weichgewebe besser als jeder Gips. Zahntechnikermeister Gerd Weber stellt beide Varianten und das passende Werkzeug für den weichbleibenden Werkstoff vor. ... mehr


 
Das model-tray-System.
Das model-tray-System. Das model-tray-System.
23.04.2012
Kronen/Brücken


Perfekte Modelle – Perfekte Zahntechnik

... mehr

Mehr und mehr werden die Arbeitsschritte in der Zahntechnik digitalisiert. Trotzdem werden heute noch über 95 % der täglichen Arbeiten im Labor auf konventionell hergestellten Modellen gefertigt. Nachfolgend stellen Birgit Haker-Hamid und Gabriela Nwakanma das bewährte model-tray-System mit seinem praktischen und schnellen Handling vor. ... mehr


 
11.04.2012
Kronen/Brücken


Studienergebnisse zu IPS e.max®

... mehr

Der Scientific Report von Ivoclar Vivadent vereint erstmals die wichtigsten Studien zum Vollkeramiksystem IPS e.max der vergangenen zehn Jahre und stellt insgesamt mehr als 20 klinische In-vivo-Studien sowie weitere In-vitro-Studien vor, die den Erfolg und die Zuverlässigkeit von IPS e.max im Patientenmund bestätigen. ... mehr


 
11.04.2012
Werkstoffe

Zirkoniumdioxid – die 2. Generation:

Hochfest, transluzent und ästhetisch

... mehr

Die funktionalen Eigenschaften des Hochleistungswerkstoffs Zirkoniumdioxid haben sich seit der Einführung als zahntechnisches Restaurationsmaterial bestens bewährt. Währenddessen haben sich andererseits die Anforderungen der Anwender an das Material stetig weiterentwickelt. Komplexere Indikationen wie z.B. weitspannige und/oder vollanatomische Brücken sowie Implantatsuprastrukturen aus Zirkoniumdioxid erfordern optimierte Biegefestigkeit, Bruchzähigkeit und Alterungsbeständigkeit. Nur so kann das Ma ... mehr


 
Abb. 1 (li.): In der dreidimensionalen virtuellen Darstellung des Oberkiefers in Kombination mit dem geplanten Zahnersatz in der natürlichen Okklusionsebene wird das Ausmaß der knöchernen Resorption im Oberkiefer deutlich. Abb. 2 (re.): Ermittlung der
Abb. 1 (li.): In der dreidimensionalen virtuellen Darstellung des Oberkiefers in Kombination mit dem geplanten Zahnersatz in der natürlichen Okklusionsebene wird das Ausmaß der knöchernen Resorption im Oberkiefer deutlich. Abb. 2 (re.): Ermittlung der Abb. 1 (li.): In der dreidimensionalen virtuellen Darstellung des Oberkiefers in Kombination mit dem geplanten Zahnersatz in der natürlichen Okklusionsebene wird das Ausmaß der knöchernen Resorption im Oberkiefer deutlich. Abb. 2 (re.): Ermittlung der
11.04.2012
Festsitzende Implantatprothetik

Präzision in allen Bereichen

Schablonengeführte Chirurgie und CAD/CAM-Prothetik

... mehr

Traumatisch bedingte Resorptionsvorgänge führen nach Zahnverlust zu einer Reduzierung der vertikalen Dimension des Kieferknochens. Je nach Ausmaß dieser Resorption sind herkömmliche schleimhautgetragene prothetische Versorgungen nicht mehr möglich. Der Goldstandard zur Defektauffüllung und knöchernen Regeneration wird mittels autologer Knochentransplantate erreicht [2,3,4]. Der operative Aufwand richtet sich nach dem benötigten Knochenvolumen in Verbindung mit der Entnahmestelle. Es ist daher trot ... mehr


 
19.03.2012
Totalprothetik

Wie Standardprothesen aufgewertet werden können

Die ästhetische Wirkung der neuen VITAPAN PLUS Prothesenzähne

... mehr

In der Zahntechnik wird heute eine große Anzahl verschiedener Prothesenzähne verarbeitet. Doch wie finden wir die richtigen für uns? Wenn wir unser Produkt, die totale Prothese, erfolgreich über die Qualität vermarkten wollen, steht für uns als zahnmedizinischen Dienstleister die Wertigkeit im Vordergrund. Qualität und hoher Nutzwert zahlen sich langfristig aus. Diese können einem Produkt jedoch nicht am Ende der Produktion „übergestülpt“ werden: Sie werden während des gesamten Herstellungs ... mehr


 
19.03.2012
Werkstoffe

DCMhotbond zircon, zirconnect und tizio

Perfekte Ergänzungen für das Arbeiten mit Zirkonoxid

... mehr

Zirkonoxid als Werkstoff stellt hohe Anforderungen an den Zahntechniker. Insbesondere das Problem des Chippings tritt im Alltag häufig auf. hotbond zirconnect aus dem Hause DCMhotbond soll dieses Risiko verringern und die Reparaturfreundlichkeit der Zikonoxidversorgungen verbessern. Das Produkt gehört zu dem DCMhotbond-Trio, das folgende Aufgaben im Labor erfüllen soll: Zirkon mit Zirkon zu verlöten, mittels zirconnect eine ätzbare Oberfläche zu erstellen, um Zirkongerüste mit Kunststoffen zu verbl ... mehr


 
Reinweiße Alternative – Komet hat den beliebten ACR-Fräser nochmals verbessert und mit einem Arbeitsteil aus Oxidkeramik umgesetzt.
Reinweiße Alternative – Komet hat den beliebten ACR-Fräser nochmals verbessert und mit einem Arbeitsteil aus Oxidkeramik umgesetzt. Reinweiße Alternative – Komet hat den beliebten ACR-Fräser nochmals verbessert und mit einem Arbeitsteil aus Oxidkeramik umgesetzt.
13.12.2011
Totalprothetik


Evolution eines Spitzen-Werkzeugs

... mehr

Die superscharfe ACR-Verzahnung von Komet setzt Maßstäbe für die Bearbeitung von Prothesenbasiskunststoffen. Jetzt bieten die Experten für Fräswerkzeuge ein weiteres Highlight: dieselbe Verzahnung kombiniert mit einem Hightech-Arbeitsteil aus Oxidkeramik! Als bisher einzigem Hersteller ist es den Spezialisten aus Lemgo gelungen, den anspruchsvollen Werkstoff für Fräser nutzbar zu machen, sodass Komet seinen Innovationsvorsprung weiter ausgebaut hat. Zahntechnikermeister Sven Tietge hat den neuen Fr ... mehr


 
13.12.2011
Kronen/Brücken


Polygonspanntechnik zeigt keramischen Werkstoffen die Zähne

... mehr

Exakte und perfekt abgestimmte Schnittstellen sind beim Zahnersatz gleichermaßen wichtig wie bei den HSC-Fräsmaschinen, mit denen er gefertigt wird. Dies gilt umso mehr, je vielfältiger und anspruchsvoller die eingesetzten Materialien sind. Wer Zirkon, Glaskeramiken, wie zum Beispiel e-max, und NE-Metall wirtschaftlich bearbeiten möchte, braucht dazu ein hochpräzises Werkzeughaltersystem, das kleine Werkzeuge und selbst HSE Schäfte von diamantbestückten Schleifstiften zuverlässig spannt (Abb. 1). ... mehr


 
09.10.2011
Kronen/Brücken


Hohe Ästhetik – leichte Verarbeitung

... mehr

Bei prothetischen Restaurationen im Frontzahnbereich stellen Patienten meist hohe Anforderungen. Zur Erfüllung des Wunsches nach möglichst naturnahem Zahnersatz sind eine Vielzahl von Materialien und Techniken einsetzbar. ZTM Sascha Hein arbeitet mit Keramikprodukten von Creation Willi Geller und schildert seine persönlichen Erfahrungen beim Einsatz dieser Massen. ... mehr


Was gibt es für wichtige und interessante Kongresse und Veranstaltungen im kommenden Jahr 2020? Werfen Sie einen Blick in unsere Übersicht!

Hier geht's zur Übersicht

Unsere ZTM-Print-Ausgaben

+++++ Die Novemberausgabe ist erschienen! +++++

Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebookseite! Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite