08.05.2012
Festsitzende Implantatprothetik


CAM-Software – ist billig günstiger?

... mehr

Oftmals ist der Unterschied zwischen Qualität und Robustheit einer Frässoftware für den Anwender schwer zu erkennen. Die Preise bewegen sich von 2.000 bis 30.000 Euro – für scheinbar ein und dieselbe Leistung. Um Ihnen hier etwas Orientierungshilfe zu geben, hat sich Martin Huber mit den wichtigsten Eigenschaften einer Frässoftware befasst und stellt seine Erkenntnisse nachstehend vor. ... mehr


 
Elastische Zahnfleischmaske.
Elastische Zahnfleischmaske. Elastische Zahnfleischmaske.
08.05.2012
Kronen/Brücken


Kleiner Tipp für großartige Modelle

... mehr

Ganz gleich, ob sie direkt oder indirekt hergestellt wird: Eine elastische Zahnfleischmaske imitiert das Zahnfleisch-Weichgewebe besser als jeder Gips. Zahntechnikermeister Gerd Weber stellt beide Varianten und das passende Werkzeug für den weichbleibenden Werkstoff vor. ... mehr


 
Das model-tray-System.
Das model-tray-System. Das model-tray-System.
23.04.2012
Kronen/Brücken


Perfekte Modelle – Perfekte Zahntechnik

... mehr

Mehr und mehr werden die Arbeitsschritte in der Zahntechnik digitalisiert. Trotzdem werden heute noch über 95 % der täglichen Arbeiten im Labor auf konventionell hergestellten Modellen gefertigt. Nachfolgend stellen Birgit Haker-Hamid und Gabriela Nwakanma das bewährte model-tray-System mit seinem praktischen und schnellen Handling vor. ... mehr


 
11.04.2012
Kronen/Brücken


Studienergebnisse zu IPS e.max®

... mehr

Der Scientific Report von Ivoclar Vivadent vereint erstmals die wichtigsten Studien zum Vollkeramiksystem IPS e.max der vergangenen zehn Jahre und stellt insgesamt mehr als 20 klinische In-vivo-Studien sowie weitere In-vitro-Studien vor, die den Erfolg und die Zuverlässigkeit von IPS e.max im Patientenmund bestätigen. ... mehr


 
13.12.2011
Kronen/Brücken


Polygonspanntechnik zeigt keramischen Werkstoffen die Zähne

... mehr

Exakte und perfekt abgestimmte Schnittstellen sind beim Zahnersatz gleichermaßen wichtig wie bei den HSC-Fräsmaschinen, mit denen er gefertigt wird. Dies gilt umso mehr, je vielfältiger und anspruchsvoller die eingesetzten Materialien sind. Wer Zirkon, Glaskeramiken, wie zum Beispiel e-max, und NE-Metall wirtschaftlich bearbeiten möchte, braucht dazu ein hochpräzises Werkzeughaltersystem, das kleine Werkzeuge und selbst HSE Schäfte von diamantbestückten Schleifstiften zuverlässig spannt (Abb. 1). ... mehr


 
09.10.2011
Kronen/Brücken


Hohe Ästhetik – leichte Verarbeitung

... mehr

Bei prothetischen Restaurationen im Frontzahnbereich stellen Patienten meist hohe Anforderungen. Zur Erfüllung des Wunsches nach möglichst naturnahem Zahnersatz sind eine Vielzahl von Materialien und Techniken einsetzbar. ZTM Sascha Hein arbeitet mit Keramikprodukten von Creation Willi Geller und schildert seine persönlichen Erfahrungen beim Einsatz dieser Massen. ... mehr


 
09.10.2011
Kronen/Brücken

CAD / CAM Technologie, Reversed Design, Ästhetik, natürliche Farbwirkung

PRIMERO: Ein neuer Weg in der digitalen Verblendung

... mehr

Bei den bisher vorgestellten Varianten für die digitale Keramikverblendung von Zirkondioxid Gerüsten werden an die Formgebung bestimmte Anforderungen gestellt. In diesem Beitrag stellt der Autor Cyrtina PRIMERO vor, wobei Reversed Design zu Ästhetik und natürlicher Farbwirkung führt. ... mehr


 
07.10.2011
Kronen/Brücken

Adhäsive Befestigung, Presskeramik, Vollkeramikkronen, VITA PM 9, VITA SYSTEM 3D-Master, VITA VM 9 ADD-ON, VITA VM Konzept

Warum schwierig, wenn’s auch einfach geht?

... mehr

Ästhetisch anspruchsvolle Ergebnisse sind für jeden Zahntechniker erreichbar, wenn die Zusammenarbeit zwischen Zahntechniker und dem Zahnarzt funktioniert und er auf die richtigen Werkstoffe und Hilfsmittel setzt. Anhand des vorliegenden Patientenfalls zeigt Csaba Szegö, ungarischstämmiger Schweizer Zahntechniker und Lehrmeister, wie er bei der Versorgung einer oberen Front mit vier vollkeramischen Kronen aus VITA PM 9, individualisiert mit VITA VM 9 ADD-ON Massen, vorgeht und welche Prozessschritte u ... mehr


 
Abb. 1: Einbettmasse balance vest universal.
Abb. 1: Einbettmasse balance vest universal. Abb. 1: Einbettmasse balance vest universal.
13.09.2011
Kronen/Brücken


Sicheres Anmischen für Edelmetall-, NEM-Legierungen und presskeramische Arbeiten

... mehr

Mehrere Jahre lang suchten wir die richtige Einbettmasse. Nach diversen Tests mit Universaleinbettmassen verschiedener Hersteller entschieden wir uns vor geraumer Zeit in unserem Labor für balance vest universal der Dental Balance GmbH (Abb. 1). ... mehr


 
08.11.2010
Werkstoffe


Cooles Zirkoniumdioxid – Trockenbearbeitung im Labor

... mehr

Die Zahntechniker sind immer wieder gefordert, neue Materialien in den täglichen Arbeitsablauf zu integrieren. Dazu gehört auch seit mehr als zehn Jahren der Werkstoff Zirkoniumdioxid. Zahlreiche Beispiele haben gezeigt, dass dieses Gerüstmaterial einer anderen Art der Bearbeitung bedarf, um ästhetische Langzeiterfolge zu erzielen. Das Beschleifen von Voll- und Presskeramiken oder Zirkoniumdioxid ist nach wie vor ein aktuelles Thema. Doch oftmals sind die Empfehlungen der Hersteller hinsichtlich der ... mehr


Dentalobjekte (CoCr) automatisiert in 20 Minuten auf Hochglanz polieren!
ZTM neu

Smarte Innovation löst manuelle Bearbeitung & Glanzbad ab:

Die neue Anlage EPAG-Smart veredelt Dentalobjekte ohne Formverlust mit perfekt geglätteten & polierten Oberflächen bis in komplexe Geometrien!
  • Anwendungsbeispiel: Klammerprothesen
  • EPAG-Smart: Funktionen und Konnektivität
  • EPAG-Smart erfolgreich in das Dentallabor integrieren
  • Investitionsrechnung für ein Dentallabor

Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebookseite! Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite