05.03.2010
Marketing

Teil 1

Aktives Feilen am eigenen Image: Pressearbeit für Dentallabore

... mehr

Erfolgreiche Unternehmen überlassen es nicht dem Zufall, welches Image sie in der Öffentlichkeit haben. Auch Dentallabore können mit positiven Nachrichten an die Öffentlichkeit gehen und mit einer effektiven Presse-Arbeit die Medien mit Informationen versorgen. Doch wie arbeiten Journalisten und wie bekommt man Kontakt zu ihnen? Dental-Fachredakteur Thomas Dürr ist Profi für zahntechnische Pressetexte und gibt in einer vierteiligen Serie in dieser und den nächsten Ausgaben des Internationalen Zahnt ... mehr


 
Denk- und Verhaltensstile im Alltag.
Denk- und Verhaltensstile im Alltag. Denk- und Verhaltensstile im Alltag.
19.02.2010
Marketing

Teil 2

Professionelle Kundenkommunikation oder Wie denkt der andere?

... mehr

Im ersten Teil des Beitrages über professionelle Kundenkommunikation (Zahntechnik Magazin 1-2 2008) ging unsere Autorin Claudia Huhn auf die allgemeinen Grundlagen des Kommunizierens ein und erläuterte das Herrmann-Brain-Dominance-Instrument® (HBDI®). Im zweiten Teil beschreibt sie die Ziele und Nutzen der Methode. ... mehr


 
Die Hinrhälften und ihre Aufgaben.
Die Hinrhälften und ihre Aufgaben. Die Hinrhälften und ihre Aufgaben.
16.02.2010
Marketing

Teil 1

Professionelle Kundenkommunikation oder Wie denkt der andere?

... mehr

Die Kommunikation unter Menschen ist oft schwieriger als man glaubt. Selbst wenn zwei die gleiche Sprache sprechen, so verfügt doch jeder über sein eigenes Sprachregister – und das ist mitunter nicht das gleiche wie das des Gesprächspartners. Gerade im Verkauf kann dies fatale Folgen haben. Doch es gibt Möglichkeiten, den Gegenüber besser einzuschätzen und damit einen positiven Gesprächsverlauf herzustellen. Im ersten Teil unseres Beitrages beschreibt unsere Autorin Claudia Huhn die allgemeinen ... mehr


 
18.12.2009
Marketing

Teil 1

Dienst am Kunden: Begeisterung reißt mit

... mehr

Ob es sich um Maschinen, Marmelade, Pauschalreisen oder Zirkonbrücken handelt, die Qualität der heute angebotenen Produkte einer Palette ist ungefähr gleich, man könnte vielleicht sogar schon sagen: sie ist in etwa austauschbar. Auch bei den Preisen kann niemand zaubern. Wodurch also behaupten sich manche besser am Markt als andere? Was macht ein Unternehmen auf Dauer erfolgreich? ... mehr


 
Die IDS, Weltleitmessse für die Dentalbranche, bietet die ideale Plattform für Fachgespräche mit Kunden genauso wie mit Journalisten. Foto: Koelnmesse/IDS 2007
Die IDS, Weltleitmessse für die Dentalbranche, bietet die ideale Plattform für Fachgespräche mit Kunden genauso wie mit Journalisten. Foto: Koelnmesse/IDS 2007 Die IDS, Weltleitmessse für die Dentalbranche, bietet die ideale Plattform für Fachgespräche mit Kunden genauso wie mit Journalisten. Foto: Koelnmesse/IDS 2007
16.11.2009
Marketing


Messe? Presse! Gute Kommunikation zur IDS

... mehr

PR zur Messe? Eine Frage, die vielfach Unsicherheiten weckt ­ aufgrund fehlender Erfahrungswerte bei der Einschätzung von Kosten, Nutzen und Messbarkeit des Erfolgs. Davon sollte man sich nicht abschrecken lassen. Denn Fachmessen wie die IDS bieten sich als Startpunkt für kontinuierliche Presse- und Öffentlichkeitsarbeit geradezu an. ... mehr


 
22.10.2009
Marketing


Pressearbeit für Dentallabore: "Prägnante Sätze, scharf wie Nägel" – Teil 4

... mehr

Wer Tageszeitungen und regionale Radio- oder Fernseh-Stationen mit Informationen versorgt, muss damit rechnen, dass er Journalisten Rede und Antwort stehen soll. In den ersten drei Teilen seiner Serie über erfolgreiche Presse-Arbeit hat Dental-Fachredakteur Thomas Dürr gezeigt, welche Möglichkeiten moderne Kommunikationsmittel bieten, wie man seine Stimme ins Radio bringt und wie Textlänge und Überschriften darüber entscheiden, welche Beiträge Redakteure auswählen. Im vierten Teil erläutert er, w ... mehr


Dentalobjekte (CoCr) automatisiert in 20 Minuten auf Hochglanz polieren!
ZTM neu

Smarte Innovation löst manuelle Bearbeitung & Glanzbad ab:

Die neue Anlage EPAG-Smart veredelt Dentalobjekte ohne Formverlust mit perfekt geglätteten & polierten Oberflächen bis in komplexe Geometrien!
  • Anwendungsbeispiel: Klammerprothesen
  • EPAG-Smart: Funktionen und Konnektivität
  • EPAG-Smart erfolgreich in das Dentallabor integrieren
  • Investitionsrechnung für ein Dentallabor

Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebookseite! Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite