18.05.2011
Recht


Produktverantwortung des Zahnarztes und Zahntechnikermeisters Teil 1

... mehr

Mit der Auftragserteilung an ein Labor beginnt ein sehr komplexes Zusammenspiel der verschiedenen Medizinprodukthersteller, die neben den Materialien, der Technik, der Schaffung von digitalen Daten und der Aufgabenteilung in der Herstellung der Prothetik dieses Laborauftrages beteiligt sind. Jeder, der bei der Herstellung dieser Prothetik Leistungen erbringt und jeder, der Materialien erzeugt, die später als Werkstoffe in die Mundhöhle des Patienten kommen, ist als Medizinprodukthersteller hier in der V ... mehr


 
08.08.2010
Recht


kwm – eine Marke vereint Spezialisten

... mehr

„Wer Recht behält ist gut beraten“ – unter diesem Leitsatz arbeiten 25 Rechtsanwälte und insgesamt 60 Mitarbeiter in Münster, Berlin und Hamburg für „kwm“. kwm steht für „Kanzlei für Wirtschaft und Medizin“ und ist mehr als nur eine Kanzlei: kwm hat sich als Marke etabliert, die Wirtschafts- und Medizinspezialisten unter einem Dach vereint. ... mehr


 
Quelle: © Thorben Wengert/pixelio.de
Quelle: © Thorben Wengert/pixelio.de Quelle: © Thorben Wengert/pixelio.de
01.08.2010
Recht

Wo bleiben die Zahntechniker?

Selektivverträge

... mehr

Beim Thema „Selektivverträge“ erhitzen sich die Gemüter in der dentalen Welt. Zahnärzte befürchten, dass sie ihre freie Zahntechnikerwahl verlieren und ihre Patienten die freie Arztwahl. Anbieter von Auslandszahnersatz befehden sich in Wettbewerbsprozessen, wobei die Werbeaussagen zum kostengünstigen Zahnersatz hinsichtlich des Irreführungspotenzials unter die Lupe genommen werden. ... mehr


 
29.07.2010
Recht


Unlauterer Wettbewerb kann teuer werden

... mehr

Allgemeiner Kostendruck im Gesundheitswesen, Billiganbieter aus dem Ausland und ein verschärfter Verdrängungswettbewerb führen seit Jahren zu erhöhtem Konkurrenzdruck unter den Zahntechnikern. Umso wichtiger ist es für den einzelnen Unternehmer, sich erfolgreich am Markt zu präsentieren; Werbung für das Unternehmen spielt eine immer bedeutendere Rolle. Allerdings ist längst nicht alles erlaubt, was dem Unternehmer einen Wettbewerbsvorteil bringen könnte. ... mehr


 
21.07.2010
Recht


Der Sprung ins eigene Labor – gut geplant ist halb gewonnen

... mehr

Das zahntechnische Labor ist Grundlage der frei beruflichen Tätigkeit. Jeder Zahntechniker, der selbständig tätig werden will, muß sich bei Beginn seiner Tätigkeit entscheiden, ob er die infrastrukturellen Voraussetzungen im Rahmen einer Laborneugründung selbst schafft, oder ob er ein eingerichtetes und ausgeübtes Dentallabor erwirbt. ... mehr


 
10.07.2010
Recht


Die betriebsbedingte Kündigung – Bundesarbeitsgericht entscheidet neu

... mehr

In wirtschaftlich schwierigen Zeiten für Dentallabore müssen die betrieblichen Kostenstrukturen immer wieder durchleuchtet und geprüft werden. Will der Unternehmer sein Labor erfolgreich und rentabel führen, kommt er unter Umständen nicht umhin, die Personalausgaben zu senken und in letzter Konsequenz Mitarbeiter zu entlassen. Sofern er nicht einzelne verhaltens- bzw. personenbedingte Kündigungen aussprechen kann, bleibt ihm nur die betriebsbedingte Kündigung als Weg, um sich von Mitarbeitern zu tr ... mehr


 
08.07.2010
Recht

Teil 1

Im Dickicht des Mietrechts

... mehr

In den meisten Fällen ist der Laborinhaber nicht Eigentümer, sondern Mieter seiner Räumlichkeiten. Neben der Auswahl des geeigneten Standortes sowie der Eignung der Räumlichkeiten auch für die zukünftige Entwicklung des Labors ist die Ausgestaltung des Mietvertrages von zentraler Bedeutung. Häufig besteht ein Interesse daran, durch entsprechende mietvertragliche Regelungen den Standort langfristig zu sichern und den Besonderheiten des Betriebes Rechnung zu tragen. Was dabei zu beachten ist, soll in ... mehr


 
© Stephanie Hofschläger/PIXELIO
© Stephanie Hofschläger/PIXELIO © Stephanie Hofschläger/PIXELIO
31.05.2010
Recht

Anwendung des Werkvertragsrechts

Vertragsbeziehungen zwischen Zahntechniker und Zahnarzt

... mehr

Das Verhältnis zwischen Zahntechniker und Zahnarzt ist von einer gegenseitigen Abhängigkeit gekennzeichnet: Praktisch betrachtet kann der eine seine Arbeit nicht ohne den anderen verrichten. Nach welchen Vorschriften richtet sich jedoch die rechtliche Beurteilung dieses Verhältnisses? Die Beantwortung dieser Frage ist zum einen wichtig für die Beurteilung, wann der Vergütungsanspruch des Zahntechnikers fällig ist, zum anderen aber auch für die unangenehme Situation, dass die Arbeit nach Ansicht de ... mehr


 
26.05.2010
Recht


Sachkostenlisten ohne Rechtsbindung für Labor

... mehr

Die Erstattung der Kosten für zahntechnische Leistungen wird von den privaten Versicherungsgesellschaften zunehmend restriktiver gehandhabt. Nun haben Labore zwar einen Werkvertrag mit ihrem Zahnarzt abgeschlossen und sollten deshalb auf direkte Anfragen der Versicherung gar nicht reagieren. Damit das Labor jedoch den Zahnarzt als seinen Kunden im Kampf gegen die Versicherung unterstützen kann, zeigen wir anhand eines mit Urteilen zur Sachkostenliste unterfütterten Musterbriefes für die Patienten, wi ... mehr


 
23.05.2010
Recht


Verbesserungen für beide Seiten – zehn Jahre Arbeitsrecht

... mehr

Während der zehn Jahre, die der flohr verlag mit seinem dentalmedizinischen Fachtiteln am Markt agiert, haben sich auch die rechtlichen Rahmenbedingungen für Zahnlabore verändert. Der Beitrag soll diese Entwicklungen am Beispiel des Arbeitsrechts aufzeigen. ... mehr


Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebookseite! Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite