Firmennachrichten


Abrechnungsfragen Zahntechnik - neuer Bereich der Abrechnungswelt

30.11.2022

.
.

Was kann abgerechnet werden, wenn eine Arbeit nach der Gutowski-Methode hergestellt wird? Ist bei einer Unterfütterung mit Randgestaltung mit 4 Teleskopen (35, 32, 42, 45) die Position BEL 002 3 zweimal zu berechnen? Wie wird die Retention bei einer neuen Prothese berechnet, wenn keine Metallbasis sondern eine Verstärkung eingearbeitet und die Retention am Teleskop 43 verlängert wurde? Und wie berechnet man einen Retainer nach BEL?

Die Abrechnungswelt unterstützt Labore mit allen Gebührenverzeichnissen aus Zahntechnik und Zahnmedizin, hilfreichen Tools, alltagsorientierten Fallbeispielen und exklusiven Kommentaren von Abrechnungs-Profis. Damit auch besonders „knifflige“ Abrechnungsfälle schnell und einfach von der Hand gehen, gibt es den neuen Bereich „Abrechnungsfragen“. Hier können Sie konkrete Fragen zu Abrechnungsfällen mit ausführlichen und verständlichen Antworten von unseren Abrechnungs-Profis entdecken.

  • .

  • .
    © Spitta GmbH
Alle wichtigen zahntechnischen Abrechnungsfragen und Antworten sind nun im neuen Bereich „Abrechnungsfragen Zahntechnik“ verfügbar. Natürlich werden laufend neue und stets aktuelle Abrechnungsfragen und Antworten ergänzt. Nur so sind Sie schließlich auch für zukünftige „knifflige“ Abrechnungsfälle bestens vorbereitet. Außerdem bietet das Portal:

  • alle Gebührenverzeichnisse aus der Zahntechnik 
  • Kommentare von Abrechnungsexperten
  • praktische Tools inklusive Preis- und Materialkostenrechner
  • umfangreicher Informationspool mit allen rechtlichen Grundlagen, Urteilen und Gesetzen
  • praxisnahe Fallbeispiele

Kostenlos für Tester und Abonnenten der Abrechnungswelt 

Probieren Sie den neuen Bereich doch gleich mal aus. Sie sind noch kein Abonnent der Abrechnungswelt? Kein Problem! Mit einem unverbindlichen Testzugang haben Sie 30 Tage kostenfreien Zugang zum gesamten zahntechnischen Bereich der Abrechnungswelt, also auch zum neuen Bereich „Abrechnungsfragen Zahntechnik“.