Firmennachrichten

Der Kuraray Noritake Award geht in die zweite Runde

Dem zahntechnischen Nachwuchs ein Gesicht geben!

29.08.2018

Großes Kino – die Preisverleihung des ersten Kuraray Noritake Award 2017 fand beim Azubi-Kongress in Frankfurt vor mehr als 600 Teilnehmern statt.
Großes Kino – die Preisverleihung des ersten Kuraray Noritake Award 2017 fand beim Azubi-Kongress in Frankfurt vor mehr als 600 Teilnehmern statt.

Nach dem erfolgreichen Start des Nachwuchswettbewerbs im Jahr 2017 schreibt das Unternehmen Kuraray Noritake den zweiten Azubi-Award aus. Beim Expertise-Zahntechnikkongress im September 2018 wird die Preisausschreibung anlässlich des Azubi-Forums bekanntgegeben.

Das Potenzial der Zukunft steckt in den Menschen! Bei vielen angehenden Zahntechniker schlummern Ehrgeiz, Motivation und vor allem Talent. In der Förderung dieser jungen Fachkräfte liegt die Basis für eine zukunftsfeste Zahntechnik. Die Zahntechnik hat sich mit der Digitalisierung verändert, doch digitale Technologien ersetzen nicht die individuellen Fertigkeiten von Gesellen und Meistern; sie bereichern bzw. erweitern allenfalls die Möglichkeiten. Letztlich sind Daten und Algorithmen ein kleiner Teil dessen, was Zahntechnik ausmacht. Der ausgebildete Zahntechniker ist und bleibt unverzichtbar. Um die Nachwuchsförderung in der Zahntechnik aktiv zu unterstützen, ist das Unternehmen Kuraray Noritake Fördermitglied beim VFDZt e.V. (Verein zur Förderung der Digitalen Zahntechnik e.V.) und hat zudem den Azubi-Award ins Leben gerufen.

ZTM Björn Roland ist Mitglied der Fachjury und bekennender Fan des Wettbewerbs und sagt: „Mit dem Award möchten wir angehende Zahntechniker motivieren, ihren eigenen Weg in unserem wunderbaren Beruf zu finden und zu gehen“. Auch ZTM Jochen Peters und ZTM Christian Rohrbach gehören zur Fachjury. Gemeinsam bewerten die drei Zahntechniker alle eingereichten Wettbewerbsarbeiten. Im Jahr 2017 wurde ihnen einmal mehr verdeutlicht, dass die Ambition für die Zahntechnik viele junge Menschen zu Höchstleistungen anspornt.

2017: Gelungene Premiere

Der erste Kuraray Noritake Award wurde im Jahr 2017 ausgerufen. Mehr als 40 Auszubildende haben ihre Wettbewerbsunterlagen bei der Jury eingereicht. Die angehenden Zahntechniker setzten sich ehrgeizig und motiviert mit der Aufgabe auseinander und beeindruckten die Jury mit bemerkenswerten Ergebnissen. Die „Challenge“ 2017: zwei vollkeramische Kronen. Was zunächst für viele Azubis nach einer unlösbaren Herausforderung klingt, konnte von den Teilnehmern großartig gemeistert werden und führte zu vielen Erfolgserlebnissen. Gefertigt wurden monolithische Kronen (KATANA STML), wobei sich die Teilnehmer zwischen zwei Levels entscheiden konnten. So hatte jeder Auszubildende eine Chance zur Wettbewerbsteilnahme; unabhängig von Ausbildungsjahr und Voraussetzungen im Labor.

Level 1: Der Azubi erhält gefräste Kronen. Auf Basis einer realistischen Farbvorlage wird den monolithischen Kronen anschließend „Leben eingehaucht“. Das Aufbringen individueller Charakteristika erfolgt mit einem von Kuraray Noritake gestelltem Malfarben-Kit. Die Herausforderung ist – zusätzlich zur Imitation der farblichen Gegebenheiten –, eine natürliche Oberflächentextur zu erzielen.

Level 2: Wer Erfahrung mit der CAD/CAM-Technologie hat, entscheidet sich für das Level 2. Die beiden monolithischen Kronen werden vom Azubi in der CAD-Software konstruiert und von Kuraray Noritake aus KATANA STML gefräst. Ausarbeiten, bemalen nach realistischer Farbvorlage und fertigstellen – diese Arbeitsschritte sind identisch zu Level 1.

Großes Kino sorgte für Herzklopfen

Die Fachjury bewertete beide Level unabhängig voneinander. Sowohl im Level 1 als auch im Level wurden die besten Arbeiten nominiert. Gekürt wurden die Preisträger im eindrucksvollen Rahmen des Azubi-Kongresses 2017 im Frankfurter CineStar Metropolis. Großes Kino! Unter den Augen von fast 650 Teilnehmern erhielten die Azubis ihre Auszeichnung überreicht. Im Level 1 freute sich Franziska Schmidt (Dentallabor Köhler) über den ersten Platz. Lukas Wichnalek (Dentallabor Norbert Wichnalek) stand als Sieger im Level 2 auf der Bühne. Björn Roland erinnert sich an die Preisverleihung: „Es war ein großartiges Gefühl mit den talentierten jungen Menschen auf einem so eindrucksvollen Podium zu stehen. Herzklopfen bei allen! Das ist nicht nur Motivation für die Preisträger, sondern für alle Teilnehmer des Kongresses, für die Organisatoren und uns als Jury.“

  • Die Siegerarbeit aus dem Jahr 2017.
  • Level 1 – die monolithischen Kronen (KATANA STML) wurden
vom Azubi gemalt und glasiert.
  • Die Siegerarbeit aus dem Jahr 2017.
  • Level 1 – die monolithischen Kronen (KATANA STML) wurden vom Azubi gemalt und glasiert.

  • Level 2 – die monolithischen Kronen (KATANA STML) ...
  • ... wurden vom Azubi CAD-konstruiert und nach
dem Fräsen fertiggestellt.
  • Level 2 – die monolithischen Kronen (KATANA STML) ...
  • ... wurden vom Azubi CAD-konstruiert und nach dem Fräsen fertiggestellt.

2018: Erneut junge zahntechnische Talente gesucht!

Mit diesen positiven Gefühlen und der durchweg positiven Resonanz ruft Noritake Kuraray im Jahr 2018 den zweiten Azubi-Award aus. Beim Expertise-Zahntechnikkongress im September 2018 wird die Preisausschreibung detailliert bekanntgegeben. Die Aufgabenstellung orientiert sich am Vorjahr. Erneut sollen zwei monolithische Kronen (Zahn 23 und 24) nach einer Farbvorlage gefertigt werden. Die Teilnehmer können sich zwischen Level 1 und Level 2 entscheiden.

Und die Preisverleihung? Auch hier ist die große Bühne gewählt: auf der IDS 2019 in Köln. Den Erstplatzierten winkt eine Geldprämie. Die Zweit- und Drittplatzierten können sich über Sachpreise freuen. Am IDS-Stand von Kuraray Noritake werden die nominierten Wettbewerbsarbeiten ausgestellt und somit dem internationalen Fachpublikum die guten Leistungen der Auszubildenden präsentiert.

Ein Baustein zur Nachwunschförderung

Das Unternehmen Kuraray Noritake leistet mit dem Azubi-Award einen Beitrag dafür, die Begeisterung für den Beruf Zahntechnik bei jungen Menschen zu wecken. ZTM Björn Roland engagiert sich als Präsident des VFDZt e.V. für die Nachwuchsförderung und betont: „Mit einem solchen Wettbewerb wird Lust auf Zahntechnik geweckt. Das vielen von uns bekannte Feuer kann entfacht und zugleich verdeutlicht werden, was unser Beruf für Chancen birgt. Herausforderungen spornen an! Die Liebe zum Beruf wird mit solchen Aktionen nur wachsen und damit gewinnt die ganze Branche.“ Azubis aller Ausbildungsjahre können sich bis zum 15. Dezember für den Kuraray Noritake Award 2018 anmelden.

Detaillierte Informationen sind telefonisch unter +49 69 305 35835 zu erfragen.

Quelle: Kuraray 

weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Novemberausgabe ist erschienen

Die aktuelle Ausgabe:

Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebookseite! Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite