Firmennachrichten


Formlabs erweitert sein Angebot an Dentalmaterialien

11.12.2020

.
.

Das neue Permanent Crown Resin von Formlabs ist eine hochmoderne Alternative zum herkömmlichen Fräsen am Behandlungsstuhl und eröffnet Zahnarztpraxen und Laboren die Möglichkeit, einen ganzheitlich digitalen Ansatz für die restaurative Zahnheilkunde anzubieten. Mit dem Soft Tissue Starter Pack soll zudem laut Hersteller das Patientenerlebnis weiter verbessert werden.

 

Bei der Herstellung permanenter Kronen mithilfe von 3D-Druck handelt es sich um eine absolute Neuheit auf dem Dentalmarkt, denn bisher fehlte es an geeigneten Materialien mit den gewünschten mechanischen Eigenschaften, der Präzision sowie Passung. Infolge der zunehmenden Akzeptanz und Zugänglichkeit des 3D-Drucks in der Zahnmedizin konnten jedoch in den letzten 5 Jahren modernste Indikationen getestet und validiert werden.

Mit seinem neuen Permanent Crown Resin stellt Formlabs als einer der ersten Hersteller von 3D-Druckern eine moderne Lösung für traditionelle Verfahren bereit: „Wir sind bestrebt, unsere Angebote stetig weiterzuentwickeln. So stellen wir der Dentalbranche die Werkzeuge zur Verfügung, die sie benötigt, um an der Spitze eines zunehmend digitalen Workflows zu arbeiten und Patienten eine qualitativ hochwertige Versorgung zu bieten“, erläutert Georgio Haddad, Dental Strategic Partnerships Lead bei Formlabs.

Die Entwicklung des Permanent Crown Resins fand in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen BEGO statt. Der zahnfarbene, keramisch gefüllte Kunststoff ist für die Herstellung von 3D-gedruckten Langzeitrestaurationen wie Einzelkronen, Inlays, Onlays und Veneers geeignet, die über eine hohe Festigkeit sowie genaue und präzise Passung verfügen. Geringe Wasseraufnahme und ein glattes Finish reduzieren zudem die Neigung zu Alterung, Verfärbung oder Plaque-Ansammlung. Dank der niedrigen Kosten pro Teil erlaubt Permanent Crown Resin jedem Dentalunternehmen gleich welcher Größe, erschwingliche Restaurationen durch 3D-Druck anzubieten.

Mit dem Soft Tissue Starter Pack werden einmal mehr die digitalen Möglichkeiten des 3D-Drucks in der Zahnmedizin erweitert. Es enthält das Flexible 80A Resin sowie 3 Farbpigmente und bietet Dentallaboren die individuell anpassbare Herstellung eines Soft Tissue Resin zum Drucken von Gingivamasken für Implantatmodelle. Infolgedessen wird Anwendern eine genauere Planung implantatbasierter Restaurationen ermöglicht und so die Zeit für die Anpassung am Behandlungsstuhl minimiert.

Der Hersteller von innovativen 3D-Druckern Formlabs ist für sein Engagement für die Dentalindustrie hinlänglich bekannt. So hat das Unternehmen seit der Markteinführung des Form 3B seinen Dentalmaterialien 19 neue Formulierungen und 4 neue Indikationen hinzugefügt. Da jedes Formlabs-Material problemlos ausgetauscht und auf dem Form 3B verwendet werden kann, haben Dentallabore die Möglichkeit, ihre Arbeitsabläufe zu optimieren und zu digitalisieren.

 

Weitere Informationen unter
formlabs.com

 

Quelle: Adel & Link Public Relations GmbH & Co. KG für Formlabs


Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebookseite! Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite