Firmennachrichten


INFINIDENT erweitert das Angebot an 3D-gedruckten Dentalmodellen

17.01.2019

Aus dem Produktportfolio: SLA Modelle.
Aus dem Produktportfolio: SLA Modelle.

Digitale Zahntechnik braucht solide Arbeitsmodelle: Daher bietet INFINIDENT bereits seit 2009 hochpräzise Arbeitsmodelle in Form von Einzelzahn- und Ganzkiefermodellen an. Jetzt hat INFINIDENT das bestehende Portfolio für sämtliche Nutzer mit entsprechender Modellsoftware von z.B. exocad, 3Shape oder Dentsply Sirona nochmals erweitert.

INFINIDENT Solutions, der zentrale industrieunabhängige und systemoffene CAD/CAM-Dienstleistungspartner für Praxis- und Dentallabore in Europa, erweitert das Angebot an 3D-gedruckten Dentalmodellen. Zusätzlich zu den bereits seit 2009 produzierten Sägeschnittmodellen für Nutzer der inLab Software von Dentsply Sirona, werden seit Januar jetzt auch Modelle für Nutzer der exocad- und 3Shape-Softwareapplikationen angeboten.

Das Dentallabor kann jetzt zwischen Modellen mit herausnehmbaren Stümpfen (sog. „Geller-Modelle“) jeweils als Quadrantenmodell (Lab Model Q) oder als Ganzkiefermodell (Lab Model FA) wählen. Die Stümpfe werden unterhalb der Präparationsgrenze aus dem Modell segmentiert und können von der Modellbasis herausgedrückt werden. Beide Modelle bestehen jeweils aus dem Oberkiefer- und Unterkiefermodell.

Darüber hinaus können auf Grundlage der digitalen Abformdaten direkt aus STL-Daten einer Modellsoftware Modelle mit Implantatanalogen (Lab Model IMPLANT) umgesetzt werden. Passende Schnittstellen für Artikulatorsysteme, z.B. 3Shape, iTero oder Dentsply Sirona, werden entsprechend der angelieferten Daten umgesetzt.

Die ebenfalls bereits seit 2015 verfügbaren ORTHO SL Modelle für kieferorthopädische Anwendungen runden das Modellportfolio ab. Diese sind als Modell mit Palatinal- oder Lingualanteil bzw. mit oder ohne Basissockel erhältlich.

Sämtliche INFINIDENT Modelle werden auf industriellen Hochleistungsdruckern im SLA bzw. DLP-Verfahren unter Verwendung von Acrylatharzen hergestellt und sind bereits nach 24h ab Auftragseingang versandfertig.

Der Geschäftsführer Thomas Fries kommentiert die Erweiterung: „Wir bei INFINIDENT sind davon überzeugt, dass Präzision bereits vor dem ersten Schritt beginnen muss. Umso mehr freuen wir uns, als einer der Pioniere des dentalen 3D-Drucks, über die konsequente Erweiterung unseres Modellportfolios. Nach dem erfolgreichen Management-Buy-Out der INFINIDENT Solutions GmbH im März 2018, können wir jetzt endlich auch Nutzern der exocad und 3Shape Dentalanwendungen eine solide Arbeitsbasis bieten.“

Quelle: INFINIDENT Solutions

weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Alle Ausgaben des Zahntechnik Magazins als E-Paper lesen!

+++++++++Die nächste Ausgabe mit ausführlichem IDS-Rückblick erscheint am 24. April+++++++++

Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebookseite! Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite