Firmennachrichten

Jetzt noch mehr Dynamik für Presskeramik:

IPS e.max Press MT um fünf Farben erweitert

29.07.2020

IPS e.max Press MT in fünf weiteren Farben.
IPS e.max Press MT in fünf weiteren Farben.

Ivoclar Vivadent erweitert die zuverlässige Presskeramik IPS e.max Press um fünf gängige Farben.

Das Presskeramiksystem IPS e.max Press – Lithium-Disilikat-Glaskeramik (LS2) – nimmt in der restaurativen Zahnmedizin seit mehr als 15 Jahren eine wichtige Rolle ein. Die hohe Festigkeit, die nachgewiesene Langlebigkeit sowie die effiziente Anwendung sind ergänzend zur meisterhaften Ästhetik erfolgsbestimmende Eigenschaften. Die Rohlinge sind in fünf Transluzenzstufen, in zwei Impulsstufen sowie als polychromatischer Multi-Rohling verfügbar. Nun erhalten Anwender noch mehr Dynamik für ihren Arbeitsalltag, denn IPS e.max Press MT wird um fünf Farben erweitert.

Wirkungsvoll: Neue Farben im MT-Sortiment

Die MT-Rohlinge sind mit ihrer mittleren Transluzenzstufe ideal für monolithische Restaurationen geeignet. Eine ausgewogene Balance zwischen Helligkeit und Transluzenz gestattet eine natürliche Ästhetik. Zusätzlich zu den bestehenden Farben wird das MT-Sortiment um fünf Zahnfarben ergänzt: A3.5, B2, C1, C2, D2. Die Pressrohlinge sind in zwei Größen verfügbar und beeindrucken mit den gewohnten Stärken von IPS e.max Press.

Minimalinvasiv: Hohe Präzision auch bei minimalen Wandstärken

IPS e.max Press ist eine optimale Vollkeramik für minimalinvasive Rekonstruktionen. Dank der hohen Biegefestigkeit (470 MPa)1 und der hohen Bruchzähigkeit (2,5-3 MPa ∙ m1/2)2 werden selbst dünne Wandstärken verlässlich in Keramik überführt. Die ausgezeichnete Randqualität und Passgenauigkeit erlauben bei Veneers minimale Wandstärken von 0,3 Millimetern. Monolithische Kronen bedürfen nur einer Schichtstärke von 1 Millimeter.

Schnell: Wirtschaftliche Anwendung

IPS e.max Press ist maßgeschneidert für Effizienz. Mit nur einem Pressvorgang im Programat-Pressofen (Ivoclar Vivadent) können bis zu sechs Restaurationen gefertigt werden. Das Verknüpfen mit digitalen Fertigungsverfahren (z.B. 3D-Drucksystem PrograPrint, Ivoclar Vivadent) steigert die Effizienz zusätzlich. Dank der Farberweiterung von IPS e.max Press MT können Restaurationen jetzt noch schneller hergestellt werden: Der Anwender gelangt auf direktem Weg zur gewünschten Farbe – sofort das richtige Chroma. Monolithische Restaurationen erhalten über die effiziente Maltechnik (z. B. mit dem Malfarben- und Glasursortiment IPS Ivocolor, Ivoclar Vivadent) ihren individuellen Schick.

Zuverlässig: Langlebige Ergebnisse

Anwender vertrauen IPS e.max Press, denn es bietet Sicherheit und Langlebigkeit. Selbst in Grenzbereichen steht die Technologie für eine hohe Zuverlässigkeit. Die Farberweiterung von IPS e.max Press MT verleiht der Presskeramik nun noch mehr Dynamik. Mit den fünf neuen Farben steht ergänzend zum bestehenden Rohlings-Portfolio ein vielseitiges Sortiment für individuelle Lösungen bereit. 

Quelle: Ivoclar Vivadent


Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebookseite! Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite