Firmennachrichten


„Made in Bensheim“ - 60 Jahre dentale Innovationen

29.09.2022

Behandlungseinheit "Sirona", die 1956 in Serie ging.
Behandlungseinheit "Sirona", die 1956 in Serie ging.

Von Deutschland in die Welt: In den vergangenen 60 Jahren haben sich die Dentalbranche und das Unternehmen Dentsply Sirona grundlegend gewandelt. 2 Wendepunkte in der Geschichte des weltweit größten Herstellers für Dentalprodukte waren der Sprung in die Digitalisierung der Zahnmedizin und der Verkauf des Dentalgeschäfts der einstigen Siemens AG an einen Investor. Rasche technische und unternehmerische Weiterentwicklungen folgten. Doch eins hat sich in den Jahren nicht verändert: Am Standort Bensheim werden weiterhin dentale Innovationen entwickelt, produziert und von dort aus in die ganze Welt geliefert. 

Die Feierlichkeiten zum 60. Geburtstag von Dentsply Sirona Bensheim am 24. September standen ganz im Zeichen der Familie. Die rund 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens waren eingeladen, das Standortjubiläum beim „Tag der Familien“ groß zu feiern. Auf organisierten Führungen durch den Showroom erlebten geladene Gäste aus Politik und Wirtschaft historische Produkte hautnah und lernten die neuesten Innovationen bei Dentaltechnologien kennen, die in Bensheim entwickelt und produziert werden. Zudem gab Dentsply Sirona einen der seltenen Einblicke hinter die Kulissen der Produktion. 

Rückblick auf eine wechselvolle Historie

Eine unterhaltsame „Geschichtsstunde“ zu Dentsply Sirona gab Jan Siefert, Vice President Operations und Geschäftsführer am Standort Bensheim anlässlich der Jubiläumsfeierlichkeiten. Siefert, der seit über 30 Jahren im Unternehmen tätig ist, nahm die Zuhörerinnen und Zuhörer mit auf eine spannende Zeitreise: Er blickte zurück auf die Anfänge des Standortes im Jahr 1962, als die Siemens Reiniger Werke aus Erlangen an der Bergstraße den Grundstein für die größte und eine der modernsten Dentalfabriken der Welt legte. Er erinnerte an zeitgeschichtliche, wirtschaftliche und unternehmerische Zäsuren einer bewegenden Zeit – an den Fall der Mauer und die rasante Eroberung des ostdeutschen Marktes, an die Einführung der revolutionären CEREC-Technologie und an den Verkauf der Siemens Dentalsparte samt anschließender Notierung an der New Yorker Tech-Börse Nasdaq. Unter dem Namen Sirona wurde das Unternehmen internationaler und gewann immer mehr an Bedeutung im Dentalmarkt.

  • .

  • .
    Vice President Operations und Geschäftsführer am Standort Bensheim, blickte auf spannende 60 Jahre Geschichte des Standortes in Bensheim zurück. © Dentsply Sirona

Einen der wichtigsten Meilensteine der Unternehmensgeschichte beziffert das Jahr 2016, in dem Sirona mit dem US-Hersteller Dentsply International fusionierte. „In diesem Jahr erlebten wir in Bensheim wirklich große Veränderungen“, berichtete Siefert. „Standorte von Dentsply wurden zusammengelegt, Funktionen in Bensheim gebündelt – das war für alle hier eine herausfordernde Zeit. Doch Bensheim ging gestärkt aus dieser Transformation hervor. Hier setzen wir weiterhin alles daran, Pioniere in der Zahnheilkunde zu sein, die Digitalisierung voranzutreiben und mit unseren Produkten und Technologien die Zahngesundheit vieler Menschen zu verbessern. Und zwar auf allerhöchstem qualitativem Niveau.“

Dies würdigte auch Simon Campion, CEO von Dentsply Sirona. Seit dem 12. September in dieser Funktion tätig, war es ihm eine Herzensangelegenheit, persönlich beim Jubiläum dabei zu sein: „Bensheim steht seit nunmehr 60 Jahren für kontinuierliches Wachstum und ständige Innovation – CEREC vor 30 Jahren, das erste digitale Röntgengerät und in jüngerer Zeit Innovationen wie Axano, Primescan und DS Core.

  • .

  • .
    Simon Campion, CEO. © Dentsply Sirona

Bensheim ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie man von einem deutschen Champion zu einem Global Player wird“, sagte er und richtete sich mit einer persönlichen Botschaft an die Belegschaft: „Dieser Erfolg wurde möglich dank der Menschen, die hier tätig sind. Darauf können alle hier sehr stolz sein. Ein großes Dankeschön von mir an jeden unserer 2.000 Mitarbeiter und Führungskräfte in Bensheim.“

Dank an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 

Mit Blick auf die vergangenen sechs Jahre mit zahlreichen Produktneuerungen, aber auch pandemiebedingt erschwerten Markt- und Arbeitsbedingungen wandte sich auch Jan Siefert mit emotionalen Worten an die Bensheimer Belegschaft. „Sie sind das Wichtigste in dieser Entwicklungsgeschichte. Sie machen mit Ihrer Arbeit, Ihren Ideen und Ihrem Engagement all das jeden Tag möglich“, lobte Siefert und hob die internationale Wertschätzung der Arbeit hervor, die am Standort Bensheim geleistet würde. „Auf hier montierten Behandlungseinheiten sitzen Patienten in Australien, mit hier hergestellten Turbinen arbeiten Zahnärzte in Südafrika, hier produzierte Röntgengeräte werden zur Diagnostik in Spanien eingesetzt, der DAC Universal steht in Kliniken von Panama, und CEREC-Einheiten waren sogar im Amazonas-Dschungel im Einsatz. Machen Sie weiter so!“

  • .
  • .
  • .
    Das ist Dentsply Sirona heute. In Bensheim sind der größte Produktionsstandort für Dentalprodukte sowie zwei Innovationszentren beheimatet. © Dentsply Sirona
  • .
    Die rund 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens waren eingeladen, das Standortjubiläum beim „Tag der Familien“ groß zu feiern. © Dentsply Sirona

Quelle:
Dentsply Sirona