Firmennachrichten

Zirlux Anterior Multi vereint natürliche Ästhetik und adäquate Festigkeit

Mehrschichtiges Zirkoniumdioxid: Licht leitet, Farben füllen

30.11.2017

Mit einem stufenlosen, fließenden Farbverlauf vom Zahnhals zur Kaufläche/Inzisalkante ermöglicht Zirlux Anterior Multi die effiziente Imitation natürlicher Zähne.
Mit einem stufenlosen, fließenden Farbverlauf vom Zahnhals zur Kaufläche/Inzisalkante ermöglicht Zirlux Anterior Multi die effiziente Imitation natürlicher Zähne.


Zirlux Anterior Multi entspricht aktuellen Entwicklungsstandards moderner Zirkoniumdioxide. Schön wie Glaskeramik und trotzdem fest. Fließender Farbverlauf ohne zusätzliche Arbeitsschritte und natürliche Transluzenz mit allen Möglichkeiten der Individualisierung – das ist Ästhetik, die von innen kommt.

Zirlux Anterior Multi ist das neue Zirkoniumdioxid-Material aus der großen Zirlux-Familie von Henry Schein. Mit einem stufenlosen, fließenden Farbverlauf vom Zahnhals zur Kaufläche/Inzisalkante ermöglicht dieses moderne Zirkoniumdioxid die effiziente Imitation natürlicher Zähne. Licht und Farbe sind intelligent vereint: Während der zervikale Bereich eine etwas höhere Opazität aufweist, nimmt nach inzisal die Lichtdurchlässigkeit zu. Der natürliche Übergang von Schicht zu Schicht imitiert Inzisalkante, Dentin und Zahnhals. Selbst im sensiblen Frontzahnbereich werden kompromisslos hochästhetische Ergebnisse realisiert. Primär steht die monolithische Anwendung im Fokus. Bei Bedarf kann das Gerüst nach dem Sintern individualisiert werden. Mit dem Wissen um die mannigfaltigen lichtoptischen Eigenschaften natürlicher Zähne können ohne zeitaufwendige Zwischenschritte hochwertige ästhetische Restaurationen gefertigt werden.

  • Zirlux Anterior Multi ist das neue Zirkoniumdioxid-Material aus der großen Zirlux-Familie von Henry Schein.

  • Zirlux Anterior Multi ist das neue Zirkoniumdioxid-Material aus der großen Zirlux-Familie von Henry Schein.

Zirlux Anterior Multi ist in unterschiedlichen Farbtönen erhältlich (A1 bis A3,5, B1 und B2, C1). Die Biegefestigkeit ist mit 600 MPa (nach dem Sintern) höher als die einer hochfesten Glaskeramik (z. B. Lithium-Disilikat) und niedriger als die eines konventionellen Zirkoniumdioxids. Ob Veneers, Front- oder Seitenzahnkronen, kleine Brücken (bis zu 3 Gliedern) oder Teleskope – die vielen positiven Materialeigenschaften machen Zirlux Anterior Multi zum einem Multitalent.

Die Zirlux Anterior Multi-Blanks sind kompatibel mit gängigen Fräsmaschinen für 98,5-mm-Scheiben, z. B. von vhf und Dentsply Sirona.

Das Produkt im Online-Shop finden Interessierte hier.

Quelle: Henry Schein

weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Printausgaben des Zahntechnik Magazins

Aktuelle Ausgabe und Zeitschriftenarchiv

Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebookseite! Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite