Firmennachrichten

MAJESTHETIC Centrum Deutschland

Mitten im Leben: Eine neue Epoche der majesthetischen Ausbildung beginnt

09.01.2019

Achim Ludwig
Achim Ludwig

Achim Ludwig startet mit einem vollständig überarbeiteten Fortbildungs-/Unternehmenskonzept in den Markt der Zukunft.

Rückblick

Eigentlich hat sich der ehemalige Meisterschüler von Rainer Semsch in den vergangenen 25 Jahren alle Träume eines Zahntechnikers erfüllt. Anfang der 1990er-Jahre widmete er sich der Weitergabe des von Semsch erlernten Wissens in Form von Kursen und Workshops an befreundete Kollegen.

Nach der Gründung eines eigenen Dentallabors in Meckenheim studierte er intensiv die Lehre Leonardo Da Vinci`s und baute ein nach seiner Lehre ausgerichtetes Schulungssystem aus. Im Laufe von über zwanzig Jahren entstand so ein didaktisch in sich aufbauendes Kurssystem, das mit der Ausbildung zum Majesthetiker ein hohes Ansehen auf internationaler Ebene erreicht hat. Im Mai 2013 veröffentlichte er im Selbstverlag sein erstes Buch mit dem Titel „Das Geheimnis der Ästhetik“, weitere Buchprojekte folgten. Ludwig ist Autor unzähliger Fachartikel und hat sich als Referent und Vortragsredner einen Namen gemacht.

Doch wie hier berichtet, zog er sich aus der Meckenheimer Produktionsstätte Da Vinci Dental zurück, um sich eine Auszeit zu gönnen und neue berufliche Herausforderungen (Projekte) zu kreieren und zu entwickeln. Nun meldet sich der ex-Da Vinci zurück und präsentiert sein neues Ausbildungssystem, mit dem ein neuer Zyklus der majesthetischen Schulung beginnt:

„Ich hatte plötzlich bemerkt, dass wir alle vor dem größten Erneuerungsprozess stehen, den die Menschheit je erlebt hat“, erklärt Ludwig. „Gerade jetzt sehen viele Menschen den Platz, an dem sie sind, als ihr Schicksal und halten es gar nicht für möglich, dass es auch anders gehen könnte. Das ist Stillstand – hier läuft dann der Rest deines Lebens in vorgesehenen Bahnen einfach so ab. Wir sollten aber nicht einfach stehen bleiben und es uns gemütlich machen. Wenn wir uns nicht bewegen, werden wir bewegt!“, erläutert er weiter.

Begleitet wird Ludwig auf seinem neuen Weg u .a. von Claudia Füssenich, ebenfalls Semschschülerin und bedeutende Kursreferentin der majesthetischen Schulungen. Seit 1997 ist die Zahntechnikmeisterin maßgeblich am Aufbau der Kursreihe zur Ausbildung zum Majesthetiker beteiligt.

„Es ist unglaublich, was wir bei Da Vinci Dental in den vergangenen 22 Jahren alles erreicht haben. Mehr ist, glaube ich, nicht möglich: Keine Überstunden – heilige Wochenenden – eine freie Preiskalkulation im Hochpreissegment – eigene Produkte und Kurse – super Arbeitsklima – faire Kunden auf Augenhöhe – und darüber hinaus genossen Achim und Massimo eine extrem hohe Loyalität der Mitarbeiter. Es ist schade, dass Achim gerade jetzt aussteigt, zumal wir 2017 das erfolgreichste Geschäftsjahr seit der Laborgründung in 1994 hatten, aber ich kann ihn gut verstehen. Manchmal gabelt sich der gemeinsame Weg und nun kann jeder in die für ihn richtige Richtung gehen. Ein Ende ist immer auch ein Anfang“, erläutert Claudia Füssenich.

Der Neuanfang

Das bisherige Unternehmensmodell wurde Ludwig, im Hinblick auf die wachsenden Anforderungen die der neue Dentalmarkt bedingt, zu statisch. Vom neuen Geschäftsmodell verspricht er sich mehr Übersicht, mehr Freiräume und noch mehr kreativen Spielraum. Nach eigenen Angaben hat er die eigenen Scheuklappen abgelegt, Ansprüche harmonisiert, Unkraut gejätet sowie das ursprüngliche Unternehmensmodell vertikutiert und wesentlich vereinfacht. Unter diesen neuen Aspekten startet Ludwig und sein Team in eine neue Epoche der Geschichte der majestethischen Fortbildung, die den neuen, außergewöhnlichen Herausforderungen der Branche in Zukunft entsprechenden Tribut zollt.

„Mit dieser Neuausrichtung können wir in neue spannende Dimensionen vordringen“,erklärt Claudia Füssenich und fügt hinzu: „Wir werden die neuen Medien noch mehr nutzen, die ersten Podcastfolgen sind schon produziert und werden im Februar 2019 online gehen.“

Die Ausbildung zum Majesthetiker bleibt ein wichtiger Grundbaustein in Ludwigs Ausbildungssystem, die nächste Prüfungsrunde startet schon im Frühjahr 2019. Und als Referent ist er nun auch flexibel buchbar und kann in die Labore gehen, um ganze Teams individuell zu schulen. So ist es möglich, die majesthetische Lehre auch in die Heimatlabore zu transportieren, Kooperationen unter Kollegen zu unterstützen und Synergien zu fördern.

Das majesthetische Teamcoaching kann in dieser Form zu einem einzigartigen Alleinstellungsmerkmal eines Dentallabors werden.


Alle Infos zum neuen Ausbildungssystem gibt es hier:

Majesthetic Centrum Deutschland, ZTM Achim Ludwig, Hermannstrasse 94a, 53225 Bonn 

Tel.: 0163 4872 377, achimvanmelnick@gmx.de

www.majesthetik.de, www.achimludwig.de


Quelle: Achim Ludwig

weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Alle Ausgaben des Zahntechnik Magazins als E-Paper lesen!

++++++++++++Die aktuelle Ausgabe ++++++++++++

Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebookseite! Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite