Firmennachrichten


Nobel Biocare erweitert CAD/CAM-Angebot mit neuer Flexibilität und Konnektivität

07.03.2018

© Nobel Biocare
© Nobel Biocare

Nobel Biocare stellte auf dem Midwinter Meeting der Chicago Dental Society (CDS) vom 22. bis 24. Februar und dem LMT Lab Day vom 23. bis 24. Februar ein neues erweitertes CAD/CAM-Angebot vor, das die Flexibilität und Konnektivität zwischen Behandlungspartnern verbessert. Auf diesen Events wurden der neue KaVo LS 3 Desktop-Scanner sowie die DTX Studio Design-Software vorgestellt, die in Bezug auf Flexibilität des Arbeitsablaufs, Zusammenarbeit bei der Behandlung und besseren Geschäftsmöglichkeiten eine interessante Erweiterung für zahntechnische Labore darstellen.

Das neue Angebot konnte durch eine enge Partnerschaft mit KaVo realisiert werden und wurde erstmals auf der IDS 2017 vorgestellt. Es umfasst die neuen Bildgebungsgeräte von KaVo und die DTX Studio-Software. Diese beiden führenden Dentalinnovatoren bemühen sich kontinuierlich um die Entwicklung neuer Geräte und Softwarelösungen für digital unterstützte Behandlungsarbeitsabläufe, die von Beginn bis Ende sämtliche Arbeitsgänge von Behandlern und Laboren umfassen.

Neuer Desktop-Scanner bietet mit Geschwindigkeit, Farbe und Präzision neue digitale Optionen

Der neu eingeführte KaVo LS 3 Desktop-Scanner verbessert die Effizienz und fügt sich für eine schnelle Planung der Versorgung nahtlos in DTX Studio-Design ein. Zahntechniker können ohne Beeinträchtigung der Qualität Zeit sparen – ein Scan des Ober- und Unterkiefers kann selbst bei den kompliziertesten Fällen in weniger als 60 Sekunden und mit einer Genauigkeit von bis zu 4 μm (gemäß ISO 12836) durchgeführt werden. Das Gerät ist mit einem optischen System ausgestattet, das Dentalmodelle mit feinsten Strukturen und Farben detailgetreu erfasst. Die Scans können direkt auf dem 5-Zoll-Touchscreen des Scanners verwaltet werden. Die Arbeit kann durch das großzügige offene Design für ungehinderten Zugang zum Fall vereinfacht werden. Außerdem kann ein Artikulator installiert werden, der die Effizienz im Dentallabor verbessert.

Komplett integriertes digitales Ökosystem, das die Welt der Zahnmedizin von Anfang bis Ende verbindet

Das DTX Studio-Ökosystem verbindet den modernen Zahnmediziner in jeder Phase der Zahnimplantatbehandlung mit dem gesamten Behandlungsteam und bietet spannende neue Lösungen. Es vereint hochmoderne Technologien und Ausrüstung von der Erfassung von Patientenbildern bis hin zur Diagnose, Planung, Implantatinsertion, Versorgung und Nachuntersuchung. Dies umfasst 2-D- und 3-D-Daten von Röntgenaufnahmen und optischen Quellen, mit denen bildbasierte Informationen über eine einzige Software in der Praxis verwaltet werden können. DTX Studio für Praxen verarbeitet Daten in zahnmedizinisch relevanten Arbeitsbereichen und ist für den nahtlosen täglichen Einsatz unter Windows® und macOS® vorgesehen. Anwender erhalten damit Hilfsmittel für einfache Handhabung und Effizienz.

Ein Beispiel dafür ist die Onlinezusammenarbeit von NobelClinician und DTX Studio Design für Labore. Ein TempShell-Provisorium kann so für eine verschraubte provisorische individuelle Versorgung am selben Tag lokal im Labor hergestellt werden. Für zahntechnische Labore bietet das DTX Studio-Ökosystem eine neuartige Möglichkeit, sich für die Zukunft optimal aufzustellen und von der Flexibilität bei Arbeitsabläufen und Geschäftsmodellen zu profitieren. Die DTX Studio Design-Software akzeptiert intraorale Scandateien von Systemen wie TRIOS®, iTero®, 3M™ und Carestream Dental™ sowie Dateien von anderen Desktop-Scannern. Laborinhaber profitieren von dem Besten aus beiden Welten: Direkter Zugang zu zentral hergestellten NobelProcera Premium-Produkten einschließlich Stegen sowie „offenen Output“ dank der Option, zementierte Versorgungen lokal im Labor herzustellen.

Einzigartiger neuer Zugang zu authentischen Versorgungen mit perfekter Passung

Mit dem neuen KaVo LS 3 Scanner haben Zahntechniker Zugang zu dem vollständigen Portfolio von NobelProcera Versorgungen. Zusammen mit der DTX Studio Design-Software profitieren Anwender von problemlosen schnellen Arbeitsabläufen und der Flexibilität, authentische NobelProcera CAD/CAM-Lösungen durch Outsourcing an hochmoderne Fertigungsstätten in Mahwah, New Jersey, USA, und Chiba, Japan, herzustellen. Die Fertigung der Prothetik erfolgt gemäß dem Qualitätsmanagementsystem ISO 13485 und wurde von der FDA zugelassen, wodurch die Überwachung der Qualität gewährleistet ist. Die gefertigten Produkte zeichnen sich durch präzise Passung und mechanische Stabilität sowie durch jahrelange sichere und zuverlässige Leistung aus. Für das zahntechnische Labor bedeutet dies Zeit- und Kosteneffizienz. Wenn Unterstützung benötigt wird, steht direkter lokaler Support von Nobel Biocare Spezialisten zur Verfügung, die umfassend in den Arbeitsabläufen geschult sind.

Digitale Produktion nach Bedarf mit NobelProcera® Scan- und Designservices

Die NobelProcera Scan- und Designservices helfen Laboren, die steigende Nachfrage nach hochqualitativen implantatbasierten Versorgungen zu erfüllen und gleichzeitig eine signifikante Investition in Geräte, Zeit und Mitarbeiterschulungen zu vermeiden.

Senden Sie einen Fall von einem der 25 zugelassenen Scanner und erhalten Sie Stege, Abutments, Implantatkronen und Kronen mit präziser Passung sowie 3D-Druckmodelle. Der Prozess ist sowohl bei einem IOS als auch Desktop-Scanner sehr einfach. Innerhalb von wenigen Tagen wird dem Labor eine präzisionsgefertigte Versorgung mit einem Zertifikat für die Authentizität des Materials und einer Fünf-Jahres-Produktgarantie zugestellt.

Hans Geiselhöringer, Präsident von Nobel Biocare: „Durch Konnektivität und Flexibilität von Beginn bis Ende des gesamten Arbeitsablaufs ermöglicht das CAD/CAM-Angebot von NobelProcera, KaVo und DTX Studio vielfältige prothetische Versorgungsoptionen, mit denen sich Zahntechniker optimal als digitales Labor der Zukunft aufstellen können. Es ist die ultimative CAD/CAM-Lösung für schnellen und einfachen Zugang zu der bewährten Qualität und Passgenauigkeit von NobelProcera Versorgungen. Leistungsstarke CAD/CAM-Software ist ein notwendiger Schritt für die nächste Produktgeneration. Der digitale Behandlungsablauf mit DTX stellt eine zentrale Schnittstelle dar, die schnelle, effiziente und optimierte Arbeitsabläufe ermöglicht, die unerlässlich sind, um die Erwartungen von Kunden und Patienten zu erfüllen.“

Quelle: Nobel Biocare

weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Alle Ausgaben des Zahntechnik Magazins als E-Paper lesen!

Die aktuelle Ausgabe:

Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebookseite! Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite