Gesellschaften/Verbände


Die kieferorthopädische Zahntechnik und das Harzer Fortbildungsseminar

29.03.2019

V. l.: Silvan Eichenseer (2. Vorsitzender), Jörg Stehr (Beirat), Jutta Ruffing (Beirat), Ines Wald (Koordinator), Heike Pietack (1. Vorsitzende), Christian Born (Sekretär), Anke Auls (Kassenwart), nicht auf dem Bild: Dr. Philip Apeldorn (Beirat).
V. l.: Silvan Eichenseer (2. Vorsitzender), Jörg Stehr (Beirat), Jutta Ruffing (Beirat), Ines Wald (Koordinator), Heike Pietack (1. Vorsitzende), Christian Born (Sekretär), Anke Auls (Kassenwart), nicht auf dem Bild: Dr. Philip Apeldorn (Beirat).

Die „Gesellschaft für Kieferorthopädische Zahntechnik e.V.“, kurz GK, wurde am 11. Oktober 1990 als gemeinnützig anerkannter eingetragener Verein in Halle (Saale) gegründet. Die GK ist inzwischen von anfänglich 17 Gründungsmitgliedern auf 330 Vereinsmitglieder in 13 europäischen Ländern angewachsen. Was sind die Ziele und Aufgaben der Gesellschaft?

Die Mitglieder haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Weiterbildung in der Kieferorthopädischen Zahntechnik zu organisieren und den Gedankenaustausch untereinander zu fördern.

Dazu findet jedes Jahr im Herbst das „Harzer Fortbildungsseminar“ statt, zu dem auch namhafte Vertreter des Berufsstandes aus dem klinischen und praktischen Bereich, von Hoch- und Fachschulen und aus der Industrie als Referenten eingeladen werden. Junge Kollegen nutzen hier die Möglichkeit, bei Vorträgen, Präsentationen und Workshops ihr fachliches Wissen zu erweitern. So wurde eine Plattform geschaffen, um Erfahrungen und Tipps an Interessierte weiterzugeben.

Vorträge von Referenten der Schwestergesellschaften AIOT und ORTEC aus Italien, der OTA aus Großbritannien, der Kieferorthopädischen Interessengemeinschaft der Schweiz und der PTTO aus Polen ermöglichen einen internationalen Vergleich und sind hier eine willkommene Bereicherung.

Abgerundet wird das Fortbildungsseminar mit einem „Kieferorthopädischen Spaziergang“, der in die nähere Umgebung des Tagungsortes zu attraktiven Plätzen führt, an denen man sich ungestört über das neu erworbene Wissen oder über schon Altbekanntes mit anderen Mitgliedern austauschen kann.

Digitalisierung in der Kieferorthopädie

Das diesjährige 29. Harzer Fortbildungsseminar findet vom 08. bis 10. November im Relexa-Hotel in Bad Salzdetfurth statt. Zu dem Leitthema „Netzwerk Kieferorthopädie“ erwartet die Teilnehmer ein breit gefächertes Vortragsangebot zu verschiedenen Bereichen des Fachgebietes. Dabei geht es nicht nur um den „wachsenden Einzug der Digitalisierung in die Kieferorthopädie“, sondern auch um die Notwendigkeit und Wichtigkeit interdisziplinärer Zusammenarbeit verschiedener Fachbereiche, die gerade in der Kieferorthopädie am meisten gelebt und praktiziert werden sollte, da sie maßgebenden Einfluss auf den Behandlungserfolg hat.

Für die Teilnahme an der Tagung erhalten Kieferorthopäden und Zahnärzte Fortbildungspunkte, Mitgliedern wird eine ermäßigte Seminargebühr gewährt und Auszubildende, Meisterschüler, Assistenzärzte sowie Rentner erhalten auf Anfrage gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises einen Rabatt auf die Seminargebühr von 30%.

„GK auf Abwegen“

Einmal im Jahr findet eine Mitgliederversammlung statt. Hier werden anstehende Probleme besprochen, Entscheidungen per Abstimmung getroffen und ein Resümee über das vergangene Jahr gezogen. Die fünf ehrenamtlichen Vorstandsmitglieder und die Beiratsmitglieder stellen sich im Wechsel alle zwei Jahre zur Wahl. Jedes Mitglied hat die Möglichkeit, in der GK aktiv mitzuarbeiten.

Unter dem Motto „GK auf Abwegen“ organisieren die Mitglieder außerdem alljährlich ein verlängertes Wochenende, um Kontakte zu vertiefen und das gesellige Miteinander zu fördern. Beim gemeinsamen Besuch von beliebten Ausflugszielen lässt sich der Alltagsstress leicht vergessen, aber auch über berufliche Themen sprechen. Das nächste Wochenende findet vom 14. bis 16. Juni in Halberstadt statt.

Der Jahresbeitrag für die Mitgliedschaft in der GK beträgt 60 Euro.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Quelle: GK

weiterlesen

Alle Ausgaben des Zahntechnik Magazins als E-Paper lesen!

+++++++++Die nächste Ausgabe mit ausführlichem IDS-Rückblick erscheint am 24. April+++++++++

Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebookseite! Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite