Produkt-Highlight


Neuer Prothesenzahn nach allen Regeln der ästhetischen Kunst

23.11.2017

Der Konfektionszahn VITAPAN hat jetzt einen Nachfolger bekommen: VITAPAN EXCELL. Zahnachsen, Kontaktflächen, Winkelmerkmale, Zahnhalsdimension, Gingivaverlauf und Längen-Breiten-Verhältnis dieses Frontzahns folgen ausdrücklich den ästhetischen Regeln des natürlichen Vorbildes. Durch abgestimmte Helligkeits-, Intensitäts- und Farbtonwerte zeigt sich eine sehr gute Farbtreue zum VITA Farbstandard. Dies ermöglicht die verlässliche Farbreproduktion bei allen patientenindividuellen Anwendungen.

  • Abb. 1a u. b: Patientenarbeit von ZTM Franz Hoppe (Dental Labor Kock, Wallenhorst) mit Verwendung der neuen Frontzahnlinie VITAPAN EXCELL. Der dreidimensionale, anatomische Schichtaufbau und natürliche Oberflächentexturen sorgen für ein natürlich anmutendes Farb- und Lichtspiel.

  • Abb. 1a u. b: Patientenarbeit von ZTM Franz Hoppe (Dental Labor Kock, Wallenhorst) mit Verwendung der neuen Frontzahnlinie VITAPAN EXCELL. Der dreidimensionale, anatomische Schichtaufbau und natürliche Oberflächentexturen sorgen für ein natürlich anmutendes Farb- und Lichtspiel.
Auch für diesen Zahn setzt die VITA Zahnfabrik, Bad Säckingen, die bewährte Microfiller Reinforced Polymermatrix- Kompositrezeptur ein (MRP). Der Zahn „lebt“ durch die körperhafte Form (Abb. 1a u. b), seinen dreidimensionalen anatomischen Aufbau in multiplen Schichten und den harmonischen Farbverlauf vom Hals bis zur Schneide. Breite Palatinalleisten unterstützen die patientenentsprechende Papillengestaltung. Seine integrierte Mamelonstruktur, die Morphologie und nuancenreiche Oberflächentextur sorgen zusammen mit der markanten Schneidecharakteristik mit weißlichem Inzisalsaum für eine organische Farbwirkung. Die ausgewogene Lichttransmission führt zu naturgetreuer Lichtdynamik. Diese ermöglicht zugleich ein dünnes Ausschleifen, was sich vor allem bei implantatgetragenem Zahnersatz und Kombinationsarbeiten als Vorteil erweist.

Effizienz

Diese ästhetischen Merkmale kennzeichnen die gesamte Nachfolger-Frontzahnlinie. Das sorgt nicht nur für ein natürliches Erscheinungsbild, sondern erleichtert auch die Aufstellung. Die ausgewogen lebendig-körperhaften Zahnformen finden in der ästhetischen Zone einfach und vor allem harmonisch zueinander.

Der neu entwickelte Frontzahn bildet mit dem Seitenzahn VITAPAN LINGOFORM ein abgestimmtes System für die schnelle, unkomplizierte und effiziente Aufstellung im Laboralltag. Der schon eingeführte Seitenzahn hat eine exakt definierte Zentrik und eignet sich durch sein multifunktionelles Kauflächendesign nach dem Zahnradprinzip universell für alle gängigen Zahn-zu-Zahn- oder Zahn-zu-zwei-Zahn-Aufstellkonzepte.

Verschleißtests

Die Universität Regensburg [1] hat einen „Pin-on-Block“-Verschleißtest mit 8 Zahnlinien verschiedener Hersteller einschließlich der VITA PHYSIODENS Prothesenzähne durchgeführt. Die hierin getestete MRP-Technologie, auch in den VITAPAN EXCELL Frontzähnen eingesetzt, zeigte einen signifikant niedrigeren maximalen Verschleiß als die Mitbewerberprodukte. Dies kann als Indikator für den funktionellen und ästhetischen Langzeiterfolg im Patientenmund angesehen werden. Eine Informationsschrift zu diesem Verschleißtest gibt es online [2].

[1] Verschleißtest an der Universität Regensburg. Report Number: 280_2/ Project Number: 280. 09. 11. 2015)
[2] www.vita-zahnfabrik.com/zaehne „Download Whitepaper zur Abrasion“: Die Abrasionsbeständigkeit von VITA MRP-Material am Beispiel von VITA PHYSIODENS® als entscheidender Faktor für den funktionellen und ästhetischen Langzeiterfolg. Mit Kapiteln wie „Zusammenfassung“, „Material und Methode“, „Ergebnisse“, „Diskussion“ und „Literaturverzeichnis“.


Interview mit Zahntechnikerin Andrea Daffner

Andrea Daffner ist Abteilungsleiterin der Kunststoff- und Prothetikabteilung im Dentallabor Auer, Waldkraiburg. Ihr Tätigkeitsfeld erstreckt sich vom einfachen Klammerprovisorium bis zur komplexen Steg-, Implantat- oder Teleskoparbeit. Besonderen Wert legt sie dabei auf den direkten Patientenkontakt, um aus dem wertvollen Feedback zu lernen und das Optimum in jede Versorgung hineinzulegen. Das Ziel: Die Patienten sollen am Ende zufrieden sein und mit einem Lächeln nach Hause gehen. Andrea Daffner hat die Frontzahnlinie VITAPAN EXCELL schon ausführlich getestet und gibt hier ihre Erfahrungen wieder (Abb. 2 u. 3).

  • Abb. 2: Zahn 43 wurde aufgrund einer Teleskopkrone als Facette ausgeschliffen. Trotzdem ist keine Abweichung in der Farbe erkennbar.
  • Abb. 3: Hier zeigt sich, dass der neue Frontzahn ein Allrounder ist: Er eignet sich wegen seiner Farbstabilität gerade auch für Kombiarbeiten.
  • Abb. 2: Zahn 43 wurde aufgrund einer Teleskopkrone als Facette ausgeschliffen. Trotzdem ist keine Abweichung in der Farbe erkennbar.
  • Abb. 3: Hier zeigt sich, dass der neue Frontzahn ein Allrounder ist: Er eignet sich wegen seiner Farbstabilität gerade auch für Kombiarbeiten.

Frau Daffner, welche Kriterien muss ein moderner Prothesenzahn aus Ihrer Sicht zuerst erfüllen?

  • Andrea Daffner

  • Andrea Daffner
Für den klinischen Langzeiterfolg muss ein Prothesenzahn abrasionsstabil sein und einen guten Verbund zum Prothesenkunststoff ermöglichen. In ästhetischer Hinsicht sind mir Farbtreue und Farbstabilität wichtig. Das gilt vor allem dann, wenn der Zahn ausgeschliffen werden muss. Zudem erwarte ich bei den Formen ein harmonisches Längen-Breiten-Verhältnis. Bei manchen Herstellern empfinde ich den Eckzahn im Verhältnis zum Frontzahn als zu klein.

Wie beurteilen Sie den neuen Frontzahn in Bezug auf seine Form?

Mir gefallen altersgerechte Zahnformen, die nicht zu jugendlich sind. Die VITAPAN EXCELL Formen sind nach meiner Meinung sehr gut auf unsere Zielgruppe, also auf ältere Menschen, ausgerichtet. Ich ziehe solche Formen den teils sehr juvenil wirkenden Zahngeometrien vor.

Bevorzugen Sie bestimmte Indikationen?

Nein, der neue Frontzahn lässt sich nach meinen Erfahrungen universell einsetzen. Man kann ihn für Total-, Teil- und Implantatprothesen und genauso für Interims- sowie Immediatversorgungen verwenden.

Was können Sie zum Farb- und Lichtspiel dieses Prothesenzahnes berichten?

Mir ist aufgefallen, dass er im Mund sehr lebendig erscheint. Er integriert sich harmonisch in das orale Erscheinungsbild des Patienten. Die Schichtung des Prothesenzahnes wirkt auf mich ganz natürlich.

Wie bewerten Sie die Farbtreue zur VITA Farbskala?

Der Grundfarbton der VITAPAN EXCELL Garnituren stimmt nach meinen Erfahrungen mit der Farbskala überein. Trotz variierender Schneiden und Helligkeitsnuancen ist die Farbtreue sichergestellt.

Welche Vorteile sehen Sie in der einzigartigen Schichtstruktur des neuen Zahnes?

Selbst nach umfangreichem Beschleifen, zum Beispiel bei Implantatarbeiten oder Coverdentures, bleibt der Prothesenzahn farbstabil. Das machte sich auch während der Wachsanprobe bemerkbar, wenn ich über Teleskopen aufstelle.

Ihr Fazit?

Das richtig Interessante am VITAPAN EXCELL Konzept ist, dass die Frontzähne so vielseitig einsetzbar sind. 

weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Printausgaben des Zahntechnik Magazins

Aktuelle Ausgabe und Zeitschriftenarchiv

Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebookseite! Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite