Produkt-Highlight

Dentsply Sirona Implants setzt bei Atlantis Brücken- und Hybridstrukturen auf innovative Produktionstechnik

Verschraubte Suprastrukturen in höchster Präzision

13.09.2018

Beispiel: Additiv gefertigte patientenindividuelle Atlantis Hybridsuprastrukturen mit zellularer Oberflächengeometrie.
Beispiel: Additiv gefertigte patientenindividuelle Atlantis Hybridsuprastrukturen mit zellularer Oberflächengeometrie.

Beim Additive Manufacturing (AM) werden mittels 3D-Technik hochkomplexe Geometrien aus Titan oder Kobalt-Chrom gefertigt. Die Suprastrukturen werden Schicht für Schicht aufgebaut, sodass jedes gewünschte Design mikrometergenau realisiert wird. Das Ergebnis ist eine außergewöhnliche Stabilität bei geringem Materialverbrauch.

Atlantis Brücken- und Hybridstrukturen haben sich aufgrund ihres absolut spannungsfreien Sitzes und der hohen Belastbarkeit etabliert. Die neue Generation bietet erheblichen Mehrwert. Mit dem Additive Manufacturing lassen sich Gerüste mit höchster Detailgenauigkeit bei Design und Finish herstellen. Es sind jetzt Formen und Profile möglich, die mit herkömmlicher Frästechnik nicht erzielt werden konnten. Gleichzeitig wird der Workflow insbesondere für die Dentallabore einfacher und effizienter. Da die Gerüste bereits in hochpräziser Ausführung und abgestrahlt geliefert werden, beschränkt sich die Nachbearbeitung im Labor auf ein Mindestmaß. Je nach geplanter Verblendung kann aus verschiedenen Oberflächenretentionen gewählt werden. Während für die Verblendung mit Keramik die Additive-Manufacturing-Standardoberfläche ideal ist, wurde zum Beispiel für die Komposit-Schichttechnik eigens die Pin-Retention entwickelt, die durch winzige Stifte (Pins) über eine um bis zu 60% vergrößerte Verbindungsfläche verfügt.

Bewährte Qualität auf neuen Wegen

Die bekannten Produktvorteile der Atlantis Brücken- und Hybridstrukturen werden durch die neue Produktionstechnik nicht verändert, also die umfängliche Garantie, die kurze Lieferzeit und die Kompatibilität mit allen gängigen Implantatsystemen. Auch der angulierte Schraubenzugang, bei dem das Schraubenzugangsloch mit einer Neigung von bis zu 30 Grad abgewinkelt werden kann, bleibt verfügbar. Die Suprastrukturen werden wie gewohnt in der Atlantis- WebOrder online bestellt. Dank Atlantis-Viewer können sich Zahntechniker und Zahnärzte das Design vor der endgültigen Freigabe anzeigen lassen und Änderungswünsche äußern. Nach der Design- und Produktionsfreigabe werden die Atlantis Brücken- oder Hybridstrukturen im sogenannten Laser-Melting-Prozess in Schichten aufgebaut, die mittels Laser miteinander verschmolzen werden. Abschließend werden die Verbindungsgeometrien auf Industriefräsanlagen feinstgefräst, um die Präzision der Implantat-Verbindungen zu gewährleisten.

Fazit

Atlantis Brücken- und Hybridstrukturen für festsitzende Lösungen, die im Additive-Manufacturing-Verfahren hergestellt werden, zeichnen sich durch einen reduzierten zeitlichen Aufwand im Dentallabor, einen reproduzierbaren Verblendprozess und einen vorhersagbaren Langzeiterfolg mit einem vollständig spannungsfreien Sitz aus.

weiterlesen

Weitere Informationen:

www.dentsplysirona.com/implants


Die September-Ausgabe ist erschienen!

Die aktuelle Ausgabe

Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebookseite! Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite