05.12.2017
KFO

Biegen, Festwachsen und Vorbereiten zum Aufstreuen

Teil 2: Grundlagen, Tipps und Tricks in der KFO

... mehr

Die Kieferorthopädie stellt heute in der Ausbildung zum Zahntechniker nur einen kleinen Themensektor dar. Aber man kann sich fortbilden und dies in sein Angebotsspektrum aufnehmen. Unser Autor Jörg Stehr hat sich ausgiebig mit dem spannenden Feld der KFO beschäftigt; mit seinen im Folgenden geschilderten Tipps will er den Lesern Lust auf dieses Arbeitsgebiet machen. Hier, in der zweiten Folge seiner Artikelreihe, geht es um Tipps zum Biegen der einzelnen Drahtelemente und zum Festwachsen sowie um das V ... mehr


Werkstoffkunde-Lexikon
29.11.2017
Werkstoffe


Das Sägemodell

... mehr

Das sogenannte Sägeschnittmodell (oder auch kurz Sägemodell) dient der Einzelstumpfdarstellung bei festsitzendem Zahnersatz. Damit erreicht der Techniker die direkte zirkuläre Betrachtungsmöglichkeit präparierter Pfeiler und ermöglicht so eine bessere Randanpassung auch bei schwieriger subgingivaler Präparationsrandlage oder in Approximalbereichen. ... mehr


 
28.11.2017
Herausnehmbare Implantatprothetik


Teil 2: Taktil ... wenn Präzision ganz oben steht

... mehr

Hier schildert das Zahntechnikermeister-Team Niels Hedtke und Tim Dittmar einen Patientenfall mit Teleskop-Versorgung. Es kommt den Autoren auf eine gute Gleitpassung der Sekundär- auf den Primärteilen an, deshalb setzen sie neben dem optischen auch den taktilen Scan ein. Die Scanschritte waren Gegenstand in Teil 1 des Beitrags, im Folgenden erfährt der Leser, wie sie sich in den Gesamtablauf einbetten. ... mehr


 
Zur Ästhetik- und Funktionseinprobe wurden das PEKK-Abutment, die Laborschraube und die Zirkoniumdioxidkrone angeliefert.
Zur Ästhetik- und Funktionseinprobe wurden das PEKK-Abutment, die Laborschraube und die Zirkoniumdioxidkrone angeliefert. Zur Ästhetik- und Funktionseinprobe wurden das PEKK-Abutment, die Laborschraube und die Zirkoniumdioxidkrone angeliefert.
22.11.2017
Festsitzende Implantatprothetik


Teil 2: Keramikimplantate: Das Wann und Wie der Anwendung

... mehr

Hatte Dr. Frederic Hermann M. Sc. die Leser im ersten Teil seines Beitrages mit in die chirurgische Welt seines Implantatfalles hineingenommen, wendet er sich nun den Arbeiten im Labor zu. In der neu zu versorgenden Region 22 ist das Keramikimplantat, diesmal zweiteilig, eingeheilt; auch das Weichgewebe ist für die kommenden Schritte bereit. ... mehr


 
21.11.2017
Festsitzende Implantatprothetik


Jeder Mensch ist einzigartig ... und sein Zahnersatz?

... mehr

Mit all seiner Erfahrung sagt unser Autor Jürgen Freitag: Wer gekonnt und effizient Zahnersatz herstellen möchte, der so individuell aussieht wie sein Träger, der braucht zunächst eine klare Vorstellung vom Ergebnis. Nicht minder ist handwerkliches Können gefragt. Mit genau abgezirkelten Schritten erreicht man dann den Zahnersatz, der ganz und gar keine „08/15“-Lösung darstellt. Dies wird anhand eines Teleskop-Falles mit unterschiedlichen ästhetischen Ausgangspunkten deutlich. ... mehr


 
Modellation der „Eckzahnführung“ auf dem Schienenzahn 24.
Modellation der „Eckzahnführung“ auf dem Schienenzahn 24. Modellation der „Eckzahnführung“ auf dem Schienenzahn 24.
06.11.2017
Funktion


Teil 2: Die diagnostisch aufgewachste Stabilisierungsschiene – Klinik und Zahntechnik

... mehr

Den Autoren Dr. Reinhard F. Nölting und ZTM Sergej Pede ist die Arbeit im Team ein Anliegen und gelebter Alltag. Hier stellen sie deshalb einen Patientenfall in seiner Gänze dar. Nach den zahnärztlichen Schritten in Teil 1, die sich wesentlich um die patientenindividuelle Kieferrelationsbestimmung, Gelenkbahnneigung und Gewinnung von Registraten drehten, geht es nun im Labor weiter. Thema ist ein CMD-Fall. ... mehr


Werkstoffkunde-Lexikon
03.11.2017
Werkstoffe


Das Modell

... mehr

Die Herstellung eines Modelles aus Gips nach einer Abformung ist die Basis für eine erfolgreiche Prothetik – zumindest im analogen Workflow – aber auch zu großen Teilen immer noch in der virtuellen Welt der digitalen Fertigungsunterstützung. ... mehr


 
Die Primärkronen werden einzeln auf dem Sägeschnittmodell abgetastet.
Die Primärkronen werden einzeln auf dem Sägeschnittmodell abgetastet. Die Primärkronen werden einzeln auf dem Sägeschnittmodell abgetastet.
27.10.2017
Herausnehmbare Implantatprothetik


Teil 1: Taktil ... wenn Präzision ganz oben steht

... mehr

Gerade bei Teleskoparbeiten entscheidet die Passgenauigkeit über Wohl und Wehe. Ziel von ZTM Hedtke und ZTM Tim Dittmar ist die höchstpräzise Herstellung von Anfang an. Als eine der wichtigsten Voraussetzungen für ergebnisorientiertes wie effizientes Vorgehen sehen die Autoren das Erreichen der Gleitpassung der Sekundär- auf den Primärteilen an. Im CAD/CAM-Workflow müssen hierfür die Scans der Primärkronen Präzisionsresultate liefern. Der folgende erste Teil des Beitrags schildert den Ablauf; Te ... mehr


 
26.10.2017
KFO

Modelle

Teil 1: Grundlagen, Tipps und Tricks in der KFO

... mehr

In diesem Beitrag und in weiteren Folgen geht Jörg Stehr auf die wichtigen Grundlagen zur Herstellung einer perfekten kieferorthopädischen Apparatur ein. Als Zahntechniker für Kieferorthopädie und Kursleiter erfährt er vielfach, wo es bei der täglichen Arbeit „hakt“ und lässt sich hier über die Schulter gucken. Die Serie beginnt mit den vorbereitenden Arbeitsschritten, ohne die alles nichts ist. ... mehr


 
Keramikimplantat.
Keramikimplantat. Keramikimplantat.
25.10.2017
Festsitzende Implantatprothetik


Teil 1: Keramikimplantate: Das Wann und Wie der Anwendung

... mehr

Eine Therapieoption für den Ersatz fehlender Zähne – neben der Standardversorgung mit Titanimplantaten – ist heutzutage das Heranziehen von Keramikimplantaten. Erheblich verantwortlich hierfür ist die vermehrte Nachfrage der Patienten nach metallfreien und hochästhetischen Versorgungen. Das Implantatmaterial Zirkoniumdioxid ist seit vielen Jahren im klinischen Einsatz, dennoch ist es aufgrund heterogener und noch nicht ausreichender Datenlage nach wie vor umstritten. Nachfolgend beschreibt Dr. Fre ... mehr


Alle Ausgaben des Zahntechnik Magazins als E-Paper lesen!

Die neue Ausgabe ist da!

Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebookseite! Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite