02.07.2015
Ästhetik

Vereinfachtes Vorgehen durch Digital-Smile-Design (DSD)

Auf digitalem Weg zum natürlichen Lächeln

... mehr

Obwohl in den vergangenen zwei Jahrzehnten große Fortschritte im Bereich der Implantologie und der adhäsiven Zahnheilkunde gemacht wurden, fand aus Sicht der Autoren die wahre Revolution in der Digitalisierung statt. ... mehr


 
Im CAD/CAM-Verfahren gefräster Dentinkern aus transluzenter Keramik.
Im CAD/CAM-Verfahren gefräster Dentinkern aus transluzenter Keramik. Im CAD/CAM-Verfahren gefräster Dentinkern aus transluzenter Keramik.
09.04.2015
Kronen/Brücken

Das neue „Dentinkern-Verfahren“ für eine gesteuerte Ästhetik

Die Digitaltechnik ist der Natur auf der Spur

... mehr

Neuere Rohlings-Entwicklungen richten ihr Augenmerk verstärkt auf den Dentinkern – zu Recht, denn dieser bestimmt wesentlich das farbliche Erscheinungsbild der Restauration. Einen revolutionären Weg geht das Forscherteam ZT Josef Schweiger und Prof. Dr. Florian Beuer. Sie beschreiben den mathematisch definierbaren Zusammenhang zwischen der Zahnaußenform und der Außenform des Dentinkerns, der Schmelz-Dentin-Grenze, im natürlichen Zahn. Dies dient als Vorbild für ein innovatives CAD-Verfahren und sc ... mehr


 
Lichtspiel mit Tiefenwirkung.
Lichtspiel mit Tiefenwirkung. Lichtspiel mit Tiefenwirkung.
18.02.2015
Kronen/Brücken

Wie erreicht man die farbliche Übereinstimmung von vollkeramischen Frontzahnkronen und -veneers?

Farbharmonie mit System

... mehr

Hochästhetische Versorgungen im Frontzahnbereich stellen höchste Ansprüche an das Können des Zahntechnikers und die verwendeten Materialien. Jeder, der damit vertraut ist, kennt solche Fälle: Vollkeramische Kronen ersetzen ausgediente Vollkronen, in den meisten Fällen aus Metallkeramik, hinzu kommen minimalinvasiv präparierte Veneers in der direkten Nachbarschaft. Lässt sich die Kombination dieser hauchdünnen Verblendschalen unmittelbar neben Verblendkronen mit Zirkoniumdioxidgerüst optisch hoch ... mehr


 
Abb. 1: Ausgangssituation mit Abrasionen, Ausbrüchen und Rissen aufgrund von Bruxismus.
Abb. 1: Ausgangssituation mit Abrasionen, Ausbrüchen und Rissen aufgrund von Bruxismus. Abb. 1: Ausgangssituation mit Abrasionen, Ausbrüchen und Rissen aufgrund von Bruxismus.
18.02.2015
Kronen/Brücken

CAD/CAM – ein wesentlicher Baustein im Herstellprozess

Ästhetik im Oberkiefer ohne Verblendungen

... mehr

Im Labor H.-J. Eppers GmbH, Hildesheim, nehmen Ästhetik-Arbeiten einen großen Raum ein. Zahnärzte und Patienten fordern immer mehr Vollkeramik in modernster Form. Durch die enge Zusammenarbeit mit ihren Zahnärzten konnten die beiden Laborinhaber ZTM Hans-Joachim Eppers und ZTM Phillip Eppers schon viele Patienten ansprechen und für sich gewinnen – bis sich schließlich das Fräsen im eigenen Betrieb lohnte. ... mehr


 
08.10.2014
Kronen/Brücken

Ein Erfahrungsbericht über Smile Capture und Smile Lite

Digitale Dentalfotografie – Der einfache Weg

... mehr

Die Kommunikation zwischen Zahnarzt und Zahntechniker ist ein oft diskutiertes Thema. Wenn auch häufig gefordert, ist die enge Interaktion in der praktischen Umsetzung nicht immer die Regel. Das auf ästhetisch-funktionelle Behandlungen spezialisierte Autorenteam beschreibt, wie Teamwork nicht nur in der analogen Welt bestens harmonieren kann, sondern auch auf digitaler Ebene einfach und erfolgreich gelingt. Im Mittelpunkt des Artikels steht die Kommunikation anhand von intra- und extraoralen Patientenfo ... mehr


 
Abb. 1: Testeneers (Wortfügung aus Veneers zum Testen) sind Kosmetikprodukte. Sie werden nach ausführlicher Ästhetikanalyse virtuell konstruiert und dann der CAM-Maschine übergeben. Bildnachweis: Dr. Gisela Peters, Bad Homburg
Abb. 1: Testeneers (Wortfügung aus Veneers zum Testen) sind Kosmetikprodukte. Sie werden nach ausführlicher Ästhetikanalyse virtuell konstruiert und dann der CAM-Maschine übergeben. Bildnachweis: Dr. Gisela Peters, Bad Homburg Abb. 1: Testeneers (Wortfügung aus Veneers zum Testen) sind Kosmetikprodukte. Sie werden nach ausführlicher Ästhetikanalyse virtuell konstruiert und dann der CAM-Maschine übergeben. Bildnachweis: Dr. Gisela Peters, Bad Homburg
16.08.2014
Ästhetik

Ästhetikanalyse per App, Modellation als CAD, Umsetzung mit CAM

Ein neues Lächeln entsteht

... mehr

Der Beratung von Patienten durch Zahntechniker sind enge gesetzliche Grenzen gesetzt, siehe auch in der Kolumne von Dr. Felix Blankenstein auf dieser Seite: „Zahnmedizin und Zahntechnik im Dialog. Heute: Beratung durch den Zahntechniker“. Einen rechtlich sicheren Weg gehen die lächeln2go Studios in Dentallaboren. ... mehr


 
06.02.2014
Kronen/Brücken

Teil 2: Veneer-Keramikschichtung, Oberflächengestaltung, Feinbearbeitung, abschließende zahntechnische Gedanken

Ästhetische Veneers – traditionell gefertigt, garantiert ohne CAD/CAM!

... mehr

Je dünner die Verblendschale ist, desto mehr kommt es auf abgestimmte Arbeitsschritte an, um das gewünschte Endergebnis zu erzielen. ... mehr


 
08.12.2013
Kronen/Brücken

Teil 1: Zahntechnische Gedanken zur Veneer-Technik, Wahl des Herstellverfahrens, Modell- und Stumpfvorbereitung

Ästhetische Veneers – traditionell gefertigt, garantiert ohne CAD/CAM!

... mehr

Veneers haben sich in vielen Fällen für Frontzahnrestaurationen klinisch bestens bewährt. Für ihre Herstellung stehen heute verschiedene, auch CAD/CAM-gestützte Fertigungsverfahren zur Verfügung. Hochästhetische Restaurationsergebnisse lassen sich aber am besten mit der traditionellen keramischen Schichttechnik erzielen: sagt der Autor und tritt den Beweis an. ... mehr


 
24.06.2013
Festsitzende Implantatprothetik

Harmonie und Ästhetik

„Aesthetic-Check“: Die Analyse der Ist-Situation

... mehr

Eine prothetische Restauration sollte sich harmonisch in das orofaziale Gesamtbild einfügen. Um dies zu erreichen, müssen funktionelle, ästhetische, anatomische sowie werkstoffkundliche Aspekte bereits während der Planung berücksichtigt werden. Eine Forderung, die in manchen Fällen in ein Spannungsfeld münden kann. Mit einer entsprechenden Vorarbeit und einer guten Abstimmung zwischen Zahnmediziner, Zahntechniker und Patient sind aber in den meisten Fällen positive Resultate zu erwarten. Die Autor ... mehr


 
09.11.2012
Herausnehmbare Implantatprothetik


„Enjoy in:joy“

... mehr

Anhand dieses Patientenfalles wollen wir heute auf eine etwas andere Möglichkeit des Verblendens mit Komposit eingehen. Unser Patient hatte im Ober- und Unterkiefer eine ästhetisch und funktionell unbefriedigende Situation zu (er)tragen, wobei jeweils bei einzelnen Zähnen die Prognose ungewiss war. Daher war für den behandelnden Zahnarzt eine herausnehmbare Versorgung mit Teleskopen naheliegend. Der Heil- und Kostenplan beinhaltete eine Coverdenture-Prothese im Oberkiefer auf einem Teleskop regio 27, ... mehr


Dentalobjekte (CoCr) automatisiert in 20 Minuten auf Hochglanz polieren!
ZTM neu

Smarte Innovation löst manuelle Bearbeitung & Glanzbad ab:

Die neue Anlage EPAG-Smart veredelt Dentalobjekte ohne Formverlust mit perfekt geglätteten & polierten Oberflächen bis in komplexe Geometrien!
  • Anwendungsbeispiel: Klammerprothesen
  • EPAG-Smart: Funktionen und Konnektivität
  • EPAG-Smart erfolgreich in das Dentallabor integrieren
  • Investitionsrechnung für ein Dentallabor

Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebookseite! Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite