15.08.2013
Festsitzende Implantatprothetik


Update 3D-Planungssysteme

... mehr

Seit etwa 20 Jahren gibt es Implantatplanungssysteme auf der Basis von radiologischen Datensätzen. Wurden diese Informationen früher dazu verwendet, um sich über das OP Gebiet lediglich eine Übersicht zu verschaffen, so ist heute die navigierte Chirurgie mehr und mehr im Vormarsch. Der folgende Beitrag gibt einen Überblick über die gängigsten, marktrelevanten Planungssysteme und den damit verbundenen Praxis-Workflow. ... mehr


 
13.08.2013
Festsitzende Implantatprothetik

Teil 1: Anwendung und Materialvorteile

Polyetheretherketon (PEEK) – ein neuartiger Werkstoff für die Gerüstherstellung

... mehr

Mit der Einführung computergestützter Fertigungstechniken in die Zahnmedizin wurde unter anderem die Herstellung von Restaurationen aus modernen Hochleistungspolymeren möglich. Viele dieser Materialien lassen sich auf konventionellem Weg nicht oder nur sehr aufwendig verarbeiten. Eines davon ist der thermoplastische Kunststoff Polyetheretherketon (PEEK). Dieser zweiteilige Beitrag fokussiert die CAD/CAMgestützte Fertigung einer Versorgung aus diesem Werkstoff. Teil 1 demonstriert das Vorgehen anhand e ... mehr


 
24.06.2013
Festsitzende Implantatprothetik

Der atrophierte Unterkiefer

Die prothetische Versorgung mit angulierten Locatoren

... mehr

Die Implantologie ist aus der modernen Zahnheilkunde nicht mehr wegzudenken und konkurriert bei zahnlosen Patienten zunehmend mit der konventionellen Totalversorgung. Gerade ältere Patienten möchten jedoch aufwendige präprothetische Maßnahmen für den Aufbau des Kieferkammes vermeiden und suchen nach anderen Wegen, um ihrer Prothese wieder Halt zu geben. Eine sinnvolle Lösung kann die Stabilisierung der Prothese mittels einer geringen Anzahl von Mini-Implantaten bieten; angulierte Locatoren helfen, d ... mehr


 
24.06.2013
Festsitzende Implantatprothetik

Harmonie und Ästhetik

„Aesthetic-Check“: Die Analyse der Ist-Situation

... mehr

Eine prothetische Restauration sollte sich harmonisch in das orofaziale Gesamtbild einfügen. Um dies zu erreichen, müssen funktionelle, ästhetische, anatomische sowie werkstoffkundliche Aspekte bereits während der Planung berücksichtigt werden. Eine Forderung, die in manchen Fällen in ein Spannungsfeld münden kann. Mit einer entsprechenden Vorarbeit und einer guten Abstimmung zwischen Zahnmediziner, Zahntechniker und Patient sind aber in den meisten Fällen positive Resultate zu erwarten. Die Autor ... mehr


 
10.05.2013
Festsitzende Implantatprothetik

Non-invasive Versorgung mit einem Hochleistungspolymer

Theoretisch ist praktisch alles möglich

... mehr

Den Verlust vertikaler Bisshöhe zu rekonstruieren beziehungsweise stark abradierte Zähne aufzubauen, stellt den Behandler vor einen Zwiespalt: Soll noch mehr gesunde Zahnsubstanz abgetragen werden, um danach die Zähne wieder aufzubauen? Konventionell erfolgt die Therapie mit Teilkronen oder mit einer kompletten Überkronung der betroffenen Zähne. Hierfür muss – zu Ungunsten des Patienten – Zahnhartsubstanz geopfert werden. Dank neuer Materialien und der praxisreifen Adhäsivtechnik können wir he ... mehr


 
02.05.2013
Festsitzende Implantatprothetik

Abgewinkelt und dreidimensional: Die zahntechnischen Schritte bei der schablonengeführten Implantologie

Das Beiwerk einer kooperativen Behandlung (Teil 2)

... mehr

Dieser zweiteilige Beitrag schildert die zahntechnischen Schritte bei der schablonengeführten Implantologie („Guided Surgery“). Zielführend sind die dreidimensionale Planung sowie die enge Kommunikation; ein praxisorientiertes und effizientes prothetisches Arbeitskonzept bildet die Grundlage der erfolgreichen Versorgung. Im ersten Teil wurden am Fallbeispiel eines zahnlosen Patienten die Arbeitsschritte bis zur Insertion der Implantate dargestellt. Teil 2 fokussiert die Herstellung der prothetischen ... mehr


 
27.02.2013
Festsitzende Implantatprothetik

Ein Erfahrungsbericht

Navigierte Implantologie aus Sicht des Zahntechnikers

... mehr

Das besondere Anliegen der neuen Chefredaktion des „Internationalen Zahntechnik Magazins“ ist es, die Zusammenarbeit zwischen Zahnarzt und Zahntechniker auf Augenhöhe darzustellen. Ein wichtiger Schritt dahin: Das zahnmedizinische Wissen darf für den Techniker kein Buch mit sieben Siegeln sein. Umgekehrt muss das Wissen um Technik und Materialkenntnis auch im Bewusstsein der Zahnärzte sein. Fühlen Sie sich durch die folgenden Schilderungen animiert, an unserem neuen Online-Frageforum teilzunehmen! ... mehr


 
20.02.2013
Festsitzende Implantatprothetik

Abgewinkelt und dreidimensional: Die zahntechnischen Schritte bei der schablonengeführten Implantologie

Das Beiwerk einer kooperativen Behandlung (Teil 1)

... mehr

Die Tatsache, dass durch die Digitalisierung der Branche einige Bereiche des zahntechnischen Berufes verschwinden werden, ist hinlänglich bekannt. Doch anstatt sich dieser Situation tatenlos hinzugeben und der Dinge zu harren, können Zahntechniker in anderen Bereichen dem Zahnarzt wertvolle Dienste leisten. Dieser Artikel beschreibt die zahntechnischen Arbeitsschritte eines partnerschaftlichen Behandlungskonzeptes. Die dreidimensionale Planung, kombiniert mit einem guten Implantatsystem sowie durchdacht ... mehr


 
10.12.2012
Festsitzende Implantatprothetik


Die temporäre Brücke – Informationsträger für die definitive implantatprothetische Versorgung

... mehr

Moderne implantologische und implantatprothetische Behandlungskonzepte zeichnen sich durch maximale Schonung bzw. Nutzung vorhandener intraoraler Strukturen bei gleichzeitig überzeugendem Ergebnis aus. Trauma, Behandlungsdauer und Zahl der Sitzungen sind dabei auf ein Minimum reduziert. Je sicherer und damit erfolgversprechender der Weg von der Implantation zur definitiven Brücke ist, desto höher ist die Akzeptanz durch die Patienten. Hierfür ist insbesondere bei komplexen und sofortbelasteten Restaur ... mehr


 
Abb. 1: Eine unserer noch selbstständig lebenden Patientinnen, geb. 1925. (Foto: Dr. Holger Gloerfeld)
Abb. 1: Eine unserer noch selbstständig lebenden Patientinnen, geb. 1925. (Foto: Dr. Holger Gloerfeld) Abb. 1: Eine unserer noch selbstständig lebenden Patientinnen, geb. 1925. (Foto: Dr. Holger Gloerfeld)
07.11.2012
Festsitzende Implantatprothetik

Das Marburger „Konzept 75+“

Ganzheitliche AltersZahnMedizin

... mehr

Die Lebenserwartung der Menschen in Deutschland steigt. Dieser Trend hat neben erfreulichen leider auch unerfreuliche Auswirkungen für die Betroffenen. Zu viele Menschen erleben die Lebensphase des Alters durch Krankheit mehr oder weniger beeinträchtigt und nicht zuletzt um die Mundgesundheit ist es überwiegend schlecht bestellt [18, 19, 23, 25–27]. Im folgenden Beitrag werden Ziele und Merkmale einer ganzheitlichen Zahnmedizin vorgestellt, die dazu beitragen könnte, einerseits zukünftig für mögl ... mehr


Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebookseite! Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite