31.05.2012
Herausnehmbare Implantatprothetik


Hochwertiger Zahnersatz auf Implantaten – festsitzend oder herausnehmbar?

... mehr

Die Entscheidung, ob nach einer umfangreichen Augmentation und Insertion von mehreren Implantaten ein festsitzender oder ein bedingt abnehmbarer Zahnersatz angefertigt werden kann, sollte vor dem Beginn der Behandlung getroffen werden. Die vorliegende Fallpräsentation zeigt die Versorgung eines zahnlosen Kiefers mit einer implantatgetragenen Teleskopprothese, die von dem Patienten problemlos akzeptiert wurde. Es werden Entscheidungshilfen diskutiert, die es dem Behandlerteam erleichtern können, dem Pati ... mehr


 
31.05.2012
Festsitzende Implantatprothetik


Können sich vollkeramische Restaurationen mit dem „Goldstandard“ messen lassen?

... mehr

Der Patientenwunsch nach hochästhetischen zahnfarbenen Versorgungen, hohe Edelmetallkosten und technischer Fortschritt bewirkt, dass sich das Indikationsspektrum von keramischen Werkstoffen rasant und deutlich erweitert hat. Dabei treten herkömmliche bewährte Versorgungen aus Kunststoffen oder Metallen zunehmend in den Hintergrund. Der Zahnarzt sieht sich fortwährend mit neuen Möglichkeiten und Produkten hinsichtlich vollkeramischer Versorgungen konfrontiert, wobei der zunehmende Innovationsdruck dur ... mehr


 
08.05.2012
Festsitzende Implantatprothetik


Keramikimplantate: Was der Zahntechniker wissen sollte

... mehr

Keramikimplantate ermöglichen neben ihrer Metallfreiheit eine sehr schöne periimplantäre Weichgewebsästhetik [1–5]. Die meisten Implantatsysteme sind allerdings einteilig und heilen deshalb transgingival ein. Während dieser Phase muss der supragingivale Implantatanteil vor Belastungen geschützt werden. Der Zahntechniker kann die Einheilung durch Schutzapparaturen mit hohem Tragekomfort und guter Ästhetik unterstützen. Im Folgenden werden die unterschiedliche Typen von Schutzmaßnahmen vorgestell ... mehr


 
11.12.2011
Festsitzende Implantatprothetik

Hybrid-Abutment, Titan, Zirkoniumdioxid, Glaslot, Kleben, zircon hotbond tizio connect & tizio plus

Hybrid-Abutments – Möglichkeiten der Herstellung

... mehr

Das Abutment nimmt in der Implantatprothetik einen zentralen Platz ein. Besonders in schwierigen Situationen ist die Frage Ästhetik vs. Stabilität entscheidend. Keramische Abutments sind zwar ästhetischer, haben aber bei gleicher Konstruktionsdicke eine geringere Stabilität. Ästhetische, indikations- und werkstofftechnische Einschränkungen führten zur Entwicklung der Hybrid-Abutments mit einer duktilen Titanbasis und einem Ästhetikaufbau (Überwurf) aus Keramik. Neben dem Kleben mit Adhäsiven hat ... mehr


 
01.11.2011
Festsitzende Implantatprothetik

Doldersteg, Friktion, Kugelkopfanker

Funktionelle Wiederherstellung einer Implantatprothese - Der Kugelkopfanker als bewährter Klassiker

... mehr

Der Laboralltag besteht leider nicht nur aus Neuanfertigungen von großen, spektakulären Implantatversorgungen. Oftmals sind es ältere, nicht mehr funktionelle Versorgungen, die den Patienten Probleme bereiten. Soweit hier, wie im vorliegenden Fall, erst wenige Jahre seit der Fertigstellung vergangen sind, fehlen dem Patienten die Akzeptanz oder gar die finanziellen Mittel für eine Neuanfertigung. Wie hier ohne sehr großen Aufwand beim Erhalt bestehender Implantate eine langfristig problemlose Versorg ... mehr


 
12.09.2011
Herausnehmbare Implantatprothetik

Implantate, Deckprothese, bedingt festsitzender Zahnersatz

Chirurgisches Können, prothetische Planung und Umsetzung sowie zahntechnisches Know-how zur Patientenzufriedenheit

... mehr

Die zum Behandlungszeitraum 69-jährige erfolgreiche Geschäftsfrau war bereits bis 2007 implantat-prothetisch versorgt. Jedoch mussten vor der aktuellen Behandlung sämtliche seinerzeit im Oberkiefer und teilweise auch im Unterkiefer gesetzten Implantate entfernt werden. Auch zeigten frühere Behandlungen mit diversen Knochenersatzmaterialien erhebliche Misserfolge. Daher war die Skepsis der Patientin, eine neuerliche Implantatbehandlung über sich ergehen zu lassen, gut nachvollziehbar. ... mehr


 
03.08.2011
Festsitzende Implantatprothetik

Implantatprothetische Versorgungen, Abformung, Verbindungselemente, Misserfolge

Misserfolge in der Implantatprothetik und Strategien, diese zu vermeiden

... mehr

Dentale Implantate haben sich im Laufe der letzten dreißig Jahre als „künstliche Zahnwurzel“ zur Befestigung von Zahnersatz in verschiedensten Formen etabliert. Durch Fortschritte in chirurgischer Hinsicht und intensiver Forschung sowie verbesserter diagnostischer Verfahren können heute Implantate auch in Bereichen inseriert werden, die durch Atrophie ein reduziertes Knochenangebot aufweisen. Die Möglichkeit, vorhersagbare Augmentationen durchzuführen hat der oralen Implantologie ein weiteres Bet ... mehr


 
02.08.2011
Festsitzende Implantatprothetik

Individuelle Abutments, Teleskope, Snap-Attachment, Modellguss, Auf- und Fertigstellung

Deckprothese auf Implantaten – Eine umfangreiche Totalsanierung Teil 1

... mehr

Gerade bei Patienten mit langjährigem Zahnverlust und Restaurationen mit Totalprothesen ist oftmals die Konstruktionsentscheidung bei einer Implantatversorgung von vielen Faktoren abhängig: Knochenangebot, atrophierte Kieferbereiche, kosmetische Belange, Hygienefähigkeit und letztendlich auch das Putzverhalten. Oftmals verbleibt hier nur eine abnehmbare Deckprothese, um allen Bereichen gerecht zu werden. Im vorliegen Fall zeigt der Autor, wie hier gegenüber der Ausgangssituation eine beeindruckende L ... mehr


 
17.05.2011
Festsitzende Implantatprothetik

Sofortversorgung, Guided Surgery, Bohrschablone

Der einfache Weg zur Sofortversorgung mit navigierter Implantologie

... mehr

Als in den 1970er-Jahren Pioniere wie Philippe D. Ledermann mit ihren damals innovativen Behandlungsmethoden die moderne dentale Implantologie begründeten, dachte noch keiner von ihnen daran, dass ihre Versorgungen mehr als drei Jahrzehnte unverändert in der Mundhöhle der Patienten überdauern könnten (aus Implantologie Journal Ausgabe 8/2010 – Dr. Jürgen Weber Branca). ... mehr


 
30.03.2011
Festsitzende Implantatprothetik

CAD/CAM Fertigung, Implantatversorgung, individuelle Abutments

Prothetische Implantatversorgung im digitalen Workflow

... mehr

Durch zunehmende Kooperationen von Implantatherstellern und CAD/CAM-Fertigungseinheiten ergeben sich neue Möglichkeiten der prothetischen Versorgung. Vorteile ergeben sich daraus für den Behandler, Techniker und den Patienten. Dieser bekommt dank der comptergestützten Fertigungstechnologie hochwertigen Zahnersatz mit definierter Präzision. Dank der CAD-Software ist die Konstruktion flexibel und kann auf die individuelle Patientensituationen angepasst werden. Ein zeitlich teilweise sehr aufwendiges Ind ... mehr


Unsere ZTM-Print-Ausgaben

+++++ Die Februarausgabe ist erschienen! +++++

Alle relevanten Änderungen, rechtlichen Grundlagen und Anwendertipps über die neue Medizinprodukte-Verordnung 2017/745 (MDR) finden Sie hier.

Weitere Informationen

Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebookseite! Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite