16.03.2014
Funktion

Eine Anti-Schnarchschiene fördert die Tiefschlafphase – sogar bei zwei Personen

Prävention sorgt für Ausgeglichenheit

... mehr

Manchmal machen Zeitdauer und Intensität aus einer geringfügigen Störung eine große Belästigung. Und was für die Beteiligten nur mehr oder weniger unangenehm ist, kann sich für die Verursacher zu einem wirklichen gesundheitlichen Problem auswachsen: Die Rede ist von der Rhonchopathie. Besser bekannt unter dem Begriff „schnarchen“. Doch gibt es für die davon Betroffenen Hilfe – durch die individuelle Anfertigung einer Anti-Schnarchschiene. Wie das geht, beschreibt der folgende Bericht. ... mehr


 
16.03.2014
Funktion

Antworten auf wesentliche Fragen

Teil 1: Die perfekte Aufbissschiene

... mehr

Der Autor diskutiert im ersten Teil des Gesamtbeitrags die Voraussetzungen für die effiziente Herstellung einer optimalen funktionstherapeutischen Aufbissschiene – von der Indikation und Kommunikation bis zur Materialauswahl. ... mehr


 
Foto: $ebi / Photocase.de
Foto: $ebi / Photocase.de Foto: $ebi / Photocase.de
08.12.2013
Funktion

Der klinische, forensische und wirtschaftliche Weg zur sicheren Prothetik

Höhenflug Ästhetik ... Bruchlandung Funktion?

... mehr

Seit jeher ist es unser Ziel, bei der Zahnersatzherstellung Dysfunktionen früh zu erkennen und zu vermeiden. Der folgende Beitrag rückt ein Konzept in den Mittelpunkt, in dem Patient, Zahnarzt und Techniker, im Hinblick auf die Evolution des digitalen Dental-Workflows, in Balance zueinander stehen. Das ist die beste Basis für langlebige Ästhetik. ... mehr


 
Das funktionelle Therapieziel „orthopädische Stabilität“ (nach Okeson, Texas, 2004)
Das funktionelle Therapieziel „orthopädische Stabilität“ (nach Okeson, Texas, 2004) Das funktionelle Therapieziel „orthopädische Stabilität“ (nach Okeson, Texas, 2004)
07.10.2013
Funktion

Der neue Dialog zwischen Praxis und Labor: analog und digital

Die sieben Wege zur Okklusion - Einleitung

... mehr

Das Ziel einer vollkeramischen Versorgung ist auf einen Nenner zu bringen: Vollkeramik mit Funktion – und ohne Chipping. Unterschiedliche Wege führen dahin, wobei alle von Zahnarzt und Zahntechniker gemeinsam beschritten werden sollten. Autor Piet Troost sieht die Problematik von beiden Seiten, als Zahnarzt und Zahntechniker, und vermag so mittels eines Stufenkonzepts einen Vorschlag zu unterbreiten, wie über eine individuell angepasste Funktionsanalyse eine adäquate Okklusion erreicht werden kann. D ... mehr


 
10.05.2013
Funktion

Das Kiefergelenk und der virtuelle Artikulator

Die Integration der elektronischen Stützstiftregistrierung in das laborseitige CAD-Verfahren

... mehr

Der digitale Workflow ist Bestandteil vieler aktueller Publikationen. Kaum eine Fachzeitschrift, die dieses Thema nicht fokussiert. Die Möglichkeiten und Vorteile sind hinlänglich ausgeführt. Dieser Artikel geht auf die funktionsgerechte Herstellung von Zahnersatz im digitalen Arbeitsablauf ein und beschreibt die Übertragung der elektronischen Stützstiftregistrierung (IPR) in CAD-Module. Nach einigen grundlegenden Erläuterungen wird das laborseitige Vorgehen bei der IPR-Übertragung anhand eines Pat ... mehr


 
10.05.2013
Funktion

Schwerpunktthema: Funktion

Okklusion – Craniomandibuläre Dysfunktion – Körperhaltung

... mehr

Das craniomandibuläre System (CMS) unterhält funktionell enge Verbindungen mit den weiteren Körpersegmenten, um auf diese Weise das Zusammenspiel des gesamten Körpers in der Körperstatik und bei Bewegungen zu gewährleisten. Vermutete krankhafte Beziehungen zwischen der Okklusion und der craniomandibulären Dysfunktion (CMD) auf der einen und der Körperhaltung auf der anderen Seite sind in der Zahnmedizin ein aktuell intensiv und kontrovers diskutiertes Thema. ... mehr


 
Quelle: © KaVo, Biberach
Quelle: © KaVo, Biberach Quelle: © KaVo, Biberach
10.05.2013
Funktion

Elektronische Registrierung – warum – was – womit

Wie viel Okklusion braucht der Mensch?

... mehr

Bereits seit den ersten Versuchen, die Bewegung des Unterkiefers durch mechanische extraorale Aufzeichnungssysteme zu erfassen, zum Beispiel durch Walker 1886, gibt es parallel zu diesen mechanischen Überlegungen auch die Frage, welche Voraussetzungen für eine neuromuskuläre Steuerung des stomatognathen Systems notwendig sind. Unter diesem Aspekt nimmt der Autor an ausgewählten Beispielen die Beurteilung elektronischer Registriersysteme vor. ... mehr


 
10.05.2013
Funktion


Das Pfeilwinkel- oder Stützstiftregistrat

... mehr

Das Ziel des Pfeilwinkelregistrates ist die Neueinstellung der Lage des Unterkiefers zum Oberkiefer, um die Kondylen zentrisch, seitengleich und nicht verschoben in den beiden Gelenkgruben zu positionieren. Die Indikation besteht im Rahmen einer Totalrehabilitation, wenn die Neueinstellung erforderlich ist oder als therapeutische Position bei der Behandlung von Patienten mit Craniomandibulärer Dysfunktion (CMD). Die Alternative mit gleichem Ziel ist das geführte Zentrikregistrat (Handbissnahme), welches ... mehr


 
10.12.2012
Funktion

Schonend zur Zahnsubstanz, entlastend für das Kiefergelenk

Aufbissschiene als funktionstherapeutisches Gerät

... mehr

Seit vielen Jahrzehnten werden „Aufbissschienen“ bei der Behandlung funktionsgestörter Patienten angewandt. In Bezug auf Anfertigung (im Artikulator oder im Mund), Platzierung (im Ober- oder Unterkiefer), Gestaltung, Adjustierung, Tragezeiten und vieles mehr ist in der Literatur keine klare Linie erkennbar. Selbst über die Ätiologie der Funktionsstörung besteht keine Übereinstimmung. Der Muskelfunktion und ihrer Behandlung im Sinne einer Detonisierung, Entspannung und Koordinationsverbesserung wi ... mehr


 
05.10.2012
Funktion


Teil 1: Schienen als Transferhilfen für ein perfektes interdisziplinäres Zusammenspiel und andere zahntechnische Hilfsmittel

... mehr

Zahntechnische Hilfsmittel ermöglichen einen reibungslosen Ablauf für Praxis und Labor. Gerade Schienen dienen in unterschiedlichen Formen der Übertragung wichtiger Informationen und machen insbesondere dem Zahnarzt das Leben leichter. Im folgenden zweiteiligen Beitrag stellt der Autor zunächst eine einfache Methode vor, Prothesen zu kopieren. Auf diese Art können ebenfalls Schutzschienen und CT-Schablonen gefertigt werden. Am Beispiel einer Teleskopversorgung aus Metall bzw. aus Zirkonoxid wird der ... mehr


Was gibt es für wichtige und interessante Kongresse und Veranstaltungen im kommenden Jahr 2020? Werfen Sie einen Blick in unsere Übersicht!

Hier geht's zur Übersicht

Unsere ZTM-Print-Ausgaben

+++++ Die Novemberausgabe ist erschienen! +++++

Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebookseite! Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite