Herausnehmbare Implantatprothetik

Das Bild des Monats

Teleskope heute

09.04.2014

Abb. 1
Abb. 1

Bewährte Versorgung mit neuen Werkstoffen, im Bild festgehalten von Chefredakteur Professor Dr. Peter Pospiech.

Die „German crown“, die Doppelkrone in jeder Ausführung, hat sich über die Jahrzehnte als Verankerungselement sehr bewährt. Aber die Probleme der traditionellen Herstellungsweise durch den Guss sind mannigfaltig: Werkstoffkundlich und dentaltechnologisch erweist sich die Erzielung der optimalen Friktionseinstellung als sehr anspruchsvoll und bedarf zusätzlich einer weitreichenden Erfahrung des Zahntechnikers. Außerdem bringen große Metallvolumina Herausforderungen mit sich – Einbetten und Gussvorgang müssen sehr gut aufeinander abgestimmt sein.Immer wieder sah man deshalb solche Sachverhalte wie in Abbildung 1: Teleskope aus einer hochgoldhaltigen Legierung, die trotz bester Werkstoffe korrodieren, weil der Guss und damit die Werkstoffverarbeitung fehlerhaft waren und sich Spaltkorrosionsphänomene einstellten.

  • Abb. 2

  • Abb. 2
Die Einführung der Galvanotechnik mit den tribologischen Partnern Feingold und Zirkoniumdioxid verbannt diese Bilder vollständig aus dem klinischen Alltag: Die Werkstoffe sind der Gussproblematik nicht unterworfen, und die Verarbeitung ist reproduzierbarer. Damit sehen die Außenteleskope bei guter Pflege auch nach längerer Tragezeit aus wie am ersten Tag (Abb. 2).

Die Redaktion des Internationalen Zahntechnik Magazins lädt Sie herzlich ein, interessante oder denkwürdige Bilder zu Ihren Fällen einzusenden. Eine Aufgabe, die Sie begeistert – oder gezwickt – hat, etwas besonders gut Gelungenes aus Ihrem Laboralltag, ein originelles Bild, ein neuer Blickwinkel, Tops und Flops: Anders als üblich, herausragend soll es sein. Senden Sie uns gerne auch Vorher-Nachher-Bilder oder Zwischenschritte. Näheres zu den Ausschreibungsbedingungen und Preisen erfahren Sie auf www.ztm-aktuell.de. Wir freuen uns auf zahlreiche Bildzusendungen mit kurzer Deklaration des Motivs (Bildunterschrift) und der Bildquelle an redaktion(at)ztm-aktuell.de.


Alle Ausgaben des Zahntechnik Magazins als E-Paper lesen!

++++++++++++Die aktuelle Ausgabe ++++++++++++

Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebookseite! Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite