Veranstaltungen

After-Work mit ZTM Andreas Kunz: Vortragsreihe zu DCMhotbond

Ein Glaslot reist durch die Welt

07.04.2017

Herstellen einer Sinterverbundkrone mit DCMhotbond fusio.
Herstellen einer Sinterverbundkrone mit DCMhotbond fusio.
Bild: Andreas Kunz

Wer mehr über die dauerhafte Verbindung von Zirkonoxid mit Komposit, Glaskeramik oder Titan wissen möchte, sollte sich die speziellen After-Work-Veranstaltungen von Dental Balance vormerken. Im Mai und Juni spricht ZTM Andreas Kunz in vier verschiedenen Regionen über das Glaslot-System DCMhotbond (Vertrieb: Dental Balance).

"Auf ewig verbunden"

„Innovative Lösungen mit Glasloten – Indikationen und Verarbeitung step by step“. Unter diesem Motto wird ZTM Andreas Kunz in verschiedenen deutschen Städten über das DCMhotbond-System sprechen. Mit dem Glaslot wird basierend auf den physikalischen Vorgang der Diffusion eine stoffschlüssige Verbindung zum Zirkonoxid-Gerüst geschaffen und so das Anwendungsspektrum von Zirkonoxid um ein Vielfaches erhöht. DCMhotbond untergliedert sich in drei Gruppen. Der Referent erläutert die Möglichkeiten der einzelnen Produkte und präsentiert live step-by-step:

  • das Eindiffundieren einer ätzbaren Glasmatrix auf Zirkonoxid (DCMhotbond zirconnect)
  • die Verbindung von Zirkonoxid mit Zirkonoxid (DCMhotbond zircon)
  • das Fügen von Zirkonoxid mit Lithium(di)silikat und das Verbinden von Zirkonoxid mit Titan (DMChotbond fusio).

Jeder Teilnehmer bekommt die Möglichkeit, das Material zu verarbeiten und die Verarbeitungsschritte zu erlernen. Der Referent wird u. a. auf das Verbinden von Zirkonoxid mit Titan (z. B. Hybridabutment) eingehen, die Herstellung und Indikation einer Sinterverbundkrone in der Implantatprothetik erläutern. Objektiv werden die Vor- und Nachteile der einzelnen Techniken diskutiert. Initiator der Veranstaltungsreihe ist Dental Balance. „Wer erfahren will, wie Zirkonoxid gelötet oder eine Zirkonoxid-Restauration adhäsiv eingegliedert werden kann, der sollte sich einen der Termine mit Andreas Kunz vormerken“, so Helge Vollbrecht (Geschäftsführer Dental Balance).

  • Aufbringen einer ätzbaren Glasmatrix auf das Zirkonoxidgerüst mit DCMhotbond zirconnect.
  • Beispiel: Sinterverbundbrücke.
  • Aufbringen einer ätzbaren Glasmatrix auf das Zirkonoxidgerüst mit DCMhotbond zirconnect.
  • Beispiel: Sinterverbundbrücke.

Ein After-Work mit ZTM Andreas Kunz, jeweils von 18 bis 21 Uhr:

  • 10. Mai 2017 in Hannover
  • 17. Mai 2017 in Potsdam
  • 21. Juni 2017 in Willich
  • 28. Juni 2017 in Viernheim

Weitere Informationen und Anmeldung bei der Dental Balance GmbH, Tel.: 0331 88714070, www.dental-balance.eu

 

 

weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

"Einfach, schnell, ästhetisch"

Anne Kocherscheidt, Produktmanagerin bei Dentaurum, erläutert im Interview die Vorteile des ceraMotion One Touch Concept.

"Customized" - Digital und Handwerk: Das ist das Motto des Zahntechniker-Kongresses von Dentsply Sirona am 20. und 21. April 2018 in Frankfurt a. M. Der Weg in die grenzenlose Freiheit ...

Mehr Informationen

Aktuelle Patientenfälle, Tipps zum Labormanagement, Abrechnungshinweise, Veranstaltungstipps und News aus Branche und vieles mehr ... das bieten wir Ihnen auch auf unserer Facebookseite. Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite

Die aktuelle Ausgabe