Veranstaltungen

ceraMotion® Lounge: Ein Abend rund um die Keramik

Keramik ist Emotion

Sicherheit, Ästhetik und Wirtschaftlichkeit: das sind zusammengefasst die drei großen Vorteile des ceraMotion® Keramiksystems von Dentaurum (Ispringen). Die Referenten der aktuellen ceraMotion® Lounge – 2016 an fünf Terminen auf Tour durch Deutschland – zeigen anhand interessanter Fallbeispiele aus ihrem Laboralltag auf, welche vielfältigen Möglichkeiten die Keramiklinie für funktionell und ästhetisch hochwertige Arbeiten bietet.

nNach erfolgreichem Auftakt in Düsseldorf und Frankfurt am Main startete am Abend des 09. Juni 2016 die ceraMotion® Lounge in Stuttgart. Rund 65 Teilnehmer aus der Region waren gekommen, um in der außergewöhnlichen Atmosphäre der Buddha Lounge „Red Mandarin“ von den Referenten ZTM Gabriele Vögele (Mitarbeiterin der Dentaurum-Gruppe als ZT im Customer Support Prosthetics), ZTM Waldemar Fritzler (Geschäftsführer H+H GmbH – Das Dentalstudio in Geeste) und ZTM Haristos Girinis (Geschäftsinhaber Girinis Dentaldesign, Nagold) Tipps, Tricks und Wissenswertes rund um das Thema Keramik zu erfahren.

  • Die ceraMotion® Lounge findet stets in außergewöhnlichen Locations statt.
  • Die ceraMotion® Lounge findet stets in außergewöhnlichen Locations statt.

Den Anfang machte ZTM Gabriele Vögele, sie gab zunächst einen Überblick über Konzept, Vorteile sowie die konkreten Materialeigenschaften und den Herstellungsprozess des Verblendsystems ceraMotion®, das zur IDS 2013 erfolgreich in den Markt eingeführt wurde.

Das Touch Up-Konzept

Unter dem Motto „Jede Verblendung ein Treffer“ stellte im Anschluss ZTM Waldemar Fritzler gelungene Fallbeispiele aus seinem Laboralltag vor. Als Mitentwickler des Touch Up-Konzepts (Sortiment mit niedrig schmelzenden Korrekturmassen) stellte er u. a. beispielhaft vier Anwendungsmöglichkeiten dieses Konzepts vor, die er als klare Vorteile sieht: Dazu gehören erstens eine deutliche Zeitersparnis (25-30 Minuten) durch Glanz- und Korrekturbrand in einem, zweitens die Möglichkeit, fehlende Okklusion einfach zu ergänzen, drittens den Aufbau der Basalflächen von Brückengliedern ohne Qualitätsverlust bei Form, Farbe sowie Oberfläche und zu guter Letzt die zeitsparende Reparatur von defekten Keramikverblendungen.

  • ZTM Waldemar Fritzler

  • ZTM Waldemar Fritzler

Keramik ist Emotion

Eine leidenschaftliche Hommage an das zahntechnische Handwerk bot zum Abschluss der Vorträge ZTM Haristos Girinis. Für ihn beinhaltet ceraMotion® ganz klar „Keramik und Emotion“. Er schilderte anschaulich, dass für den Zahntechniker nicht nur die Planung eines Patientenfalles wichtig ist, sondern auch eine gehörige Portion „Emotionen, Passion, Herzblut und Schweiß“, um den Patienten zufriedenzustellen und seinen eigenen Ansprüchen gerecht zu werden. Sein Favorit im Laboralltag ist die Arbeit mit ceraMotion® Zr, der Verblendkeramik für Zirkoniumdioxid und Lithiumdisilikat. Auch er stellte interessante Patientenfälle aus seinem Labor vor und gab den Tipp, die fertigen Arbeiten stets abzufotografieren und sich auf einer Großleinwand anzuschauen, um sich konsequent verbessern zu können, denn: „Der Patient ist der beste Lehrer!“

  • ZTM Haristos Girinis

  • ZTM Haristos Girinis

Auch Sie möchten sich ausführlich über ceraMotion® informieren? Hier sind die kommenden Termine der ceraMotion® Lounge (jeweils ab 18 Uhr):

 

15.09.2016 Bielefeld

20.10.2016 München

 

Mehr Informationen und Anmeldung unter Tel.: 07231 803-470 oder unter der E-Mail: kurse@dentaurum.de

Susanne Wolf

 

 

 

 

 

Näheres zum Autor des Fachbeitrages: M. A. Susanne Wolf

Bilder soweit nicht anders deklariert: M. A. Susanne Wolf


Patientenorientiert, digitalisiert und im Team
IDS2021 A5Q AG8014 v06 DE

Neben einer Reihe von Innovationen bei den bewährten CAD/CAM-Produkten und Materialien wird Amann Girrbach auf der IDS den Schwerpunkt auf Lösungen zur interdisziplinären Zusammenarbeit von Labor und Praxis legen. 

Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebookseite! Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite