Veranstaltungen

Nachbericht

Rückblick: Dental Competence Day 2018

16.07.2018

white digital dental stellt jährlich alle Kompetenzen und Neuerungen vor – auch 2018 wurden die Türen des
Chemnitzer Fräszentrums wieder geöffnet.
white digital dental stellt jährlich alle Kompetenzen und Neuerungen vor – auch 2018 wurden die Türen des Chemnitzer Fräszentrums wieder geöffnet.

Zum fünften Mal in Folge veranstaltete die Dotzauer Dental GmbH, zusammen mit dem hauseigenen Fräszentrum white digital dental GmbH, den Dental Competence Day. Das Unternehmen setzt neben einem umfangreichen Angebotsspektrum auch ganz besonders auf den kommunikativen Austausch zwischen Dentallabor und Praxis. Unter diesem Aspekt lud das Unternehmen am 22. Juni nach Chemnitz ein. Vorgestellt wurden alle Neuerungen der Produkte und Dienstleistungen.

Roman Dotzauer, Geschäftsführer der Dotzauer Dental GmbH, eröffnete die Veranstaltung und gab hierbei einen wichtigen Meilenstein für das Fräszentrum bekannt: Den Einzug einer Laser Cusing Anlage. Diese soll in Zukunft eine effizientere Fertigung von Kronen und Brücken aus NEM ermöglichen und dadurch die Arbeitsleistung des Dentallabors besser unterstützen.

Anschließend stellte Claudia Bretschneider, Betriebsleiterin von white digital dental, die Aligner-Therapie als neues Dienstleistungsangebot vor. Aligner sind transparente und nahezu unsichtbare Kunststoffschienen, die es ermöglichen Zahnfehlstellungen, Engstände und Lücken, selbst im Erwachsenenalter zu korrigieren. Anhand von Schaumodellen konnten sich alle Gäste von der Beschaffenheit der Schienen überzeugen.

Digitalisierung der Zahnheilkunde: Vorteile des Intraoralscanners

Ein weiteres Themen-Highlight: Der Intraoralscanner. Hierzu sprach Roman Dotzauer über die Digitalisierung der Zahnheilkunde und stellte zugleich den neuen Intraoralscanner i500 der Firma Medit vor, welcher seitens white digital dental zu erwerben ist. Zusätzlich informierte er über dessen Vorteile und Funktionen.

Ergänzend dazu schilderte der Betriebsleiter und ZTM Thomas Clauß anhand eines Praxisbeispiels seine Erfahrungen im Umgang mit Intraoralscannern.

Danach wurde es „blumig“ in der Zahntechnikbranche, denn Dana Fritsche, Leiterin der Marketingabteilung, gab ihre Kenntnisse zu den Neuen Medien, welche auch im zahnmedizinischen Bereich immer mehr an Bedeutung gewinnen, weiter. So zeigte sie verschiedene Möglichkeiten auf, wie Zahnarztpraxen erfolgreich mit den modernen Kommunikationskanälen ihrer Patienten umgehen sollten und welche Stolpersteine durch eine professionelle Unterstützung vermieden werden können.

Zum Schluss präsentierte Claudia Bretschneider unter dem Motto „Scanner der neuen Generation“, die Desktopscanner der Identica T-Serie. Samt deren Vor- und Nachteilen stellte sie in diesem Zusammenhang die Neuerungen der exocad® white CAD Software vor.

Fazit

Eine vielfältige Vortragsreihe mit einer großen Bündelung an Kompetenz und Praxiserfahrung. Im Anschluss an die Kurzvorträge waren alle Gäste herzlich eingeladen, an einer Unternehmensführung teilzunehmen. Neben dem exklusiven Einblick in die Unternehmensräume, erhielten alle Gäste die Möglichkeit, die vorgestellten Scanner selbst auszutesten oder ihre mitgebrachten zahntechnischen Arbeiten unter Anleitung zu scannen und zu konstruieren. Den Abschluss der Veranstaltung bildete das gemeinsame Barbecue am Abend.

Quelle: Dotzauer Dental

weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Alle Ausgaben des Zahntechnik Magazins als E-Paper lesen!

Die aktuelle Ausgabe:

Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebookseite! Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite