Veranstaltungen

Garant für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen ZT und ZA

Schulungskonzept Majesthetic-Art startet im November

.
.

Das von Achim Ludwig entwickelte Schulungskonzept der majesthetischen Fortbildung, wird um den Bereich der „Zahnmedizinischen Majesthetic“ erweitert. In Zusammenarbeit mit Zahnmedizinern, wird der majesthetischen Gedanke und die Parameter einer majesthetischen Zahnheilkunde in 5 Kapiteln in Teamkursen vermittelt. 

Die ästhetischen und funktionellen Aspekte werden vermittelt und sind der Garant für erfolgreiche Resultate, die gleichzeitig einen unschätzbaren Mehrwert für alle Beteiligten bringen. 

Nach dem Motto von Albert Einstein: „Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden, aber nicht einfacher“, werden unter dem Titel „Der Pfad zum Erfolg“ insgesamt 5 Module realisiert, mit dem Schwerpunkten Ethik in der Zahnmedizin, Anamnese und Vorbehandlung, funktionelle und ästhetische Aspekte in der Front - und Seitenzahnrestauration und die Anwendung der biologischen Zahnheilkunde mittels vollkeramischer Implantation.

  • Achim Ludwig

  • Achim Ludwig
    © Achim Ludwig
Zum Startschuss dieses neuen Fortbildungsformates hat ZTM und Ästhetiklehrer Achim Ludwig zusammen mit Dr. Frank Maier, Tübingen und Majesthetikerin MJR Olga Urbach, Bad Kreuznach eine Fortbildung kreiert, die die Teilnehmer ermutigt, tiefer in die minimal invasive Veneertechnik einzusteigen. 

Zusammenarbeit zwischen Zahnarzt und Zahntechniker

Eine erfolgsfördernde Form der Zusammenarbeit zwischen Zahnarzt und Zahntechniker, basierend auf 5 Schritten, wird von erfahrenen Referenten vermittelt. Dabei liegt der Schwerpunkt auf einer einfachen Eliminierung einiger Fehlerquellen, die die Veneertechnik im Hinblick auf Ästhetik, Funktion und sicherer Befestigungstechnik birgt. Aber auch die Form der Kommunikation im Trialog zwischen Patienten und einem zahnmedizinisch-zahntechnischem Kompetenzteam wird den Teilnehmern anschaulich und leicht nachvollziehbar vermittelt.

  • Vorher-Bild
Veneer-Restauration einer Schmelzprismendisplasie nach dem majesthetischen Pfad (vorher).
  • Nachher-Bild
Veneer-Restauration einer Schmelzprismendisplasie nach dem majesthetischen Pfad.
  • Vorher-Bild Veneer-Restauration einer Schmelzprismendisplasie nach dem majesthetischen Pfad (vorher).
  • Nachher-Bild Veneer-Restauration einer Schmelzprismendisplasie nach dem majesthetischen Pfad.

„Ich freue mich sehr dieses neue Fortbildungsformat in Zusammenarbeit mit dem Binger Dentallabor Bösing Dental ins Leben zu rufen“, freut sich Achim Ludwig. „Es ist für mich die bestmögliche und logische Ergänzung der majesthetischen Schulungen, indem die Teamkompetenz herausgestellt wird. Ein Weg, einen einheitlichen Konsens zwischen Zahntechnikern und Zahnärzten zu bilden und erfolgsfördernde Prinzipien zu etablieren.“ 

Die Fortbildung der Extraklasse findet erstmals

am Freitag, 19. und Samstag, 20. November 2021

im Schulungszentrum von Bösing Dental statt.

Anmeldungen an Opens window for sending emailinfo(at)boesing-dental.de.

Weitere Informationen

Informationen zur Majesthetic unter www.achimludwig.de/majesthetic/

Näheres zum Autor des Fachbeitrages: Claudia Füssenich