19.10.2009
Abrechnung

Implantatprothetik

Drei Materialien – ein Ziel

... mehr

So könnte die CAD/CAM-basierte Arbeit abgerechnet werden. Unterschieden wird zwischen klassischer Abrechnung und fakultativen Leistungen für Mehraufwand: ... mehr


 
16.10.2009
Abrechnung

Implantatprothetik

Versorgung einer Patientin mit Einzelzahnimplantat

... mehr

Für die Versorgung der 60-jährigen Patientin mit dem Einzelzahnimplantat sieht die Abrechnung nach der neuen BEB-Zahntechnik® wie folgt aus. Unterschieden wird zwischen der klassischen Abrechnung und den fakultativen Leistungen für den Mehraufwand:
1 Situ-Abdruck, 1 Gegenbiss, 1 Präp-Abdruck, 1 Biss. ... mehr


 
14.10.2009
Abrechnung


Versorgung einer Patientin mit einer Zirkonoxidbrücke und Überpresstechnik

... mehr

Für die Versorgung des Patienten mit einer Zirkondioxidbrücke und Überpresstechnikmit dem ÄSTHETICpress System im Bereich von 15 nach 25 sieht die Abrechnung nach der neuen BEB-Zahntechnik® wie folgt aus:
Therapieplanung: 15,14,12,11,21,22,24,25 Kronen aus Zirkondioxid, 13 und 23 Brückenglieder aus Zirkondioxid; 1 Situ-Abdruck, 1 Gegenbiss; 1 Präpabdruck, 1 Biss ... mehr


 
12.10.2009
Abrechnung


Langzeitprovisorien mit Implantatversorgungen aus Multischicht-Polymerblöcken

... mehr

Für die Versorgung des Patienten mit insgesamt fünf Implantaten auf den Zähnen 14,15,17,24 und 26 wurden zwei Seitenzahn-Langzeitprovisorien als Brücken gefertigt, um die Zeit bis zur Herstellung zweier vollkeramischer Restaurationen zu überbrücken. Bei diesen Provisorien sieht die Abrechnung nach der neuen BEB-Zahntechnik® wie folgt aus. Unterschieden wird zwischen der klassischen Abrechnung und den fakultativen Leistungen für den Mehraufwand. Therapieplanung: Implantate bei 14,15,17,24,26 (13 bi ... mehr


Dentalobjekte (CoCr) automatisiert in 20 Minuten auf Hochglanz polieren!
ZTM neu

Smarte Innovation löst manuelle Bearbeitung & Glanzbad ab:

Die neue Anlage EPAG-Smart veredelt Dentalobjekte ohne Formverlust mit perfekt geglätteten & polierten Oberflächen bis in komplexe Geometrien!
  • Anwendungsbeispiel: Klammerprothesen
  • EPAG-Smart: Funktionen und Konnektivität
  • EPAG-Smart erfolgreich in das Dentallabor integrieren
  • Investitionsrechnung für ein Dentallabor

Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebookseite! Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite