02.12.2019
Werkstoffe


Neu: 3D Isolierung für gedruckte Modelle

... mehr

Kunststoffmodelle aus dem 3D-Drucker haben bereits in vielen Dentallaboren Einzug gehalten. Aber wie gelingt bei diesen die optimale Isolierung zum Beispiel beim Einsatz der Kunststoff-Streutechnik in der zahntechnischen KFO? ... mehr


 
25.11.2019
Kronen/Brücken


Gesamtsanierung zur Wiederherstellung des neuromuskulären Gleichgewichts

... mehr

Im folgenden Beitrag wird ein Patientenfall vorgestellt, bei dem nach KFO-Behandlung eine umfassende Neuversorgung mit Wiederherstellung einer optimierten Funktion im Sinne einer Front-Eckzahnführung sowie Bisshebung erfolgte. Dabei wurden bewährtes funktionsdiagnostisches Wissen und traditionelle Zahntechnik mit digitalen Technologien und modernen Restaurationsmaterialien kombiniert. Die Restaurationen wurden aus Initial LiSi Keramiken von GC gefertigt (Abb. 1). Als Neuanwender hat Autor ZTM Thomas Wal ... mehr


 
20.11.2019
Funktion

Elektronische Gelenkregistrierung

Grundstein der großen Versorgung

... mehr

Geht es um die craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) oder eine andere Funktionsstörung, ist für unsere Autoren ZT Florian Birkholz und ZTM André Mohns eine elektronische Axiographie (Gelenkbahnaufzeichnung) wichtig. Auch zur Absicherung wird diese bei jeder größeren Versorgung durchgeführt. Als Beispiel ist im Folgenden der Workflow festgehalten. ... mehr


 
30.10.2019
Ästhetik

Gegenüberstellung der Keramiksysteme IPS d.SIGN und IPS Style

Gelungener Wechsel

... mehr

Veränderungen bereichern das Leben – auch im zahntechnischen Alltag. Der Autor arbeitet seit einiger Zeit mit der Verblendkeramik IPS Style. Vor dem Umstieg hat er das Keramiksystem umfassend getestet und mit seinem vorhandenen Keramiksystem verglichen. ... mehr


 
17.10.2019
Werkstoffe


3D-Druck-Kunststoffe im Labortest: ein Erfahrungsbericht

... mehr

Ein wesentliches Element, um den digitalen Workflow im Dentallabor ideal zu realisieren und Arbeitsabläufe zu optimieren, ist für ZTM Robert Herold und ZTM Daniel Meinhardt (HEROLD Dental-Labor, Pforzheim) der 3D-Druck. Oberste Priorität hat dabei die passgenaue und reproduzierbare Qualität der Druckobjekte. In diesem Zuge haben sie verschiedene Druckmaterialien ausprobiert und berichten im Folgenden von ihren Erfahrungen. ... mehr


 
15.08.2019
Totalprothetik

Blankabfälle ade

Gebrauchte Prothesenblanks auffüllen und weiterverwenden

... mehr

Werden Prothesenbasen aus Blanks gefräst, bleibt oft ein großer Produktrest übrig, der normalerweise entsorgt wird. Dieses Verfahren birgt so nicht nur hohe Materialkosten, auch das Abfallvolumen wächst stetig. ZTM Karl-Heinz Körholz und ZTM Bernd Schmidt berichten im Folgenden aus ihrem Laboralltag, wie sie diese Problematik mit den reBlanX® Refill-Materialien (AcrylX®, Rosbach) in den Griff bekommen haben und welche weiteren Vorteile sich aus der Anwendung ergeben. ... mehr


 
29.05.2019
Werkstoffe

Ein Erfahrungsbericht

3D-Druck von Gussobjekten in der Präzisionsgießtechnik mit lichthärtendem Kunststoff

... mehr

FREEPRINT® cast 2.0 aus dem Hause DETAX ist ein neuer, lichthärtender Kunststoff (Wellenlänge 385 nm) zur additiven Herstellung von Gussformen im 3D-Drucker. Das Material ist vielseitig einsetzbar und kann somit zur Herstellung von Modellgussgerüsten, in der Kronen- und Brückentechnik sowie für Presskeramik verwendet werden. Im Folgenden schildert ZTM Bernd Engelhardt die Anwendung in seinem Laboralltag. ... mehr


 
14.12.2018
Werkstoffe

Ein Erfahrungsbericht

Die kleinen Laborhelfer machen das Leben leichter

... mehr

Oft sind es die kleinen Helfer im Labor, die eine große Wirkung entfachen und den täglichen Arbeitsablauf ein wenig einfacher machen. Im Folgenden berichtet ZTM Gunther Seubert, Durmersheim, über seine persönlichen Erfahrungen mit dem Wachsspender Contact und dem Magnetständer Vario; beide gehören zur „excellence line“ aus dem Hause Yeti Dental. ... mehr


 
11.12.2018
Festsitzende Implantatprothetik

Das BioHPP SKY® elegance prefab Abutment

Eine universelle und physiologische Lösung für viele Implantatsysteme

... mehr

Durch die BioHPP SKY elegance prefab Hybridabutments (Bredent, Senden) können verschiedene Implantatsysteme mit einem PEEK-Aufbau versorgt werden. Hierbei zeigen sich im Vergleich zu zweiteiligen Zirkoniumdioxid-Abutments für den Zahntechniker eine geringere Fehleranfälligkeit und für den Zahnarzt die Möglichkeit einer zeitnahen Verfügbarkeit besonders für die „One-Time-Abutment“-Therapie durch die dezentrale Herstellung im Dentallabor. Die besonderen Designparameter und das Vorgehen werden im ... mehr


 
28.11.2018
Werkstoffe

Knapper Ausgang bei der Werkstoffwahl – gut für das Ergebnis

Spezifische Vorteile von ZrO2 und ZLS als Erfolgsfaktoren für Frontzahnrestaurationen

... mehr

Bei Frontzahnrestaurationen fällt die Entscheidung für Keramik meist leicht. Aber zwischen verschiedenen Keramiken die optimale Wahl zu treffen, kann schwerfallen. Zirkoniumdioxid oder zirkoniumdioxidverstärktes Lithiumsilikat? Das ist hier die Frage. Die Antwort gibt der folgende Beitrag. ... mehr


Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebookseite! Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite