07.06.2018
Ästhetik

Neue dima Material-Discs von Kulzer

Die gesamte Farbpalette nutzen

... mehr

Der Hanauer Hersteller Kulzer hat sein Zirkoniumdioxid-Sortiment für die digitale Fertigung im Labor erweitert: Neu ist das Material dima Zirconia HTE (highly-translucent esthetic). Parallel dazu wurde das Angebot an dima Mill Zirconia HT Discs erweitert, sodass Anwender nun beide Materialien in 16 Dentinfarben nutzen können. ZTM Michael Schreyer hat bei der Farbabstimmung mitgewirkt und die neuen Materialien getestet. ... mehr


 
01.06.2018
Totalprothetik


Die Gingiva naturgetreu reproduzieren: zentrale Individualisierungsschritte

... mehr

Jede Gingiva zeigt individuell-charakteristische Farbnuancen und Oberflächenstrukturen. Bei der total- und teilprothetischen Versorgung von Patienten mit hoher Lachlinie ist es besonders wichtig, die individuellen Charakteristika der Gingiva zu reproduzieren, da sich die Prothese sonst nicht harmonisch in das orale Erscheinungsbild integriert. Fließfähiges, lichthärtendes Verblendkomposit ermöglicht in diesen Fällen eine rationelle Individualisierung. ZT Martina Rosenbusch, Bad Säckingen, erläuter ... mehr


 
08.05.2018
Werkstoffe


Praxisorientierte Anwendung des 3D-Drucks im Dentallabor

... mehr

Im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung hat sich die Aupperlen Dentaltechnik GmbH (Kirchheim) für die Anschaffung des 3D-Druckers Freeform PRO 2 der Fa. Asiga entschieden. Für welche Indikationen und mit welchen Materialien er im Laboralltag zum Einsatz kommt, beschreibt im Folgenden ZTM Uwe Aupperlen. ... mehr


 
18.04.2018
Totalprothetik


Neue Frontzahngeneration für neue Patientengeneration

... mehr

Die neue Generation der sogenannten „jungen Alten“ hat enorm hohe Erwartungen an Zahnersatz. Sie wünscht sich Versorgungen, die sich absolut harmonisch in ihr äußeres Erscheinungsbild einfügen und ihre Vitalität unterstreichen. VITAPAN EXCELL (VITA Zahnfabrik, Bad Säckingen) ist eine neue Frontzahngeneration, die diese Erwartungen bestens bedient. Der Schichtaufbau dieses Frontzahnes ist so konzipiert, dass er den natürlichen Farbverlauf nachbildet. In Kombination mit der facettenreichen Oberfl ... mehr


 
08.03.2018
Festsitzende Implantatprothetik


Viteo Base als Grundlage für die Herstellung von implantatgetragenen Einzelzahnversorgungen

... mehr

Im Folgenden stellt Marie Reinhardt anhand eines Patientenfalls die Titanklebebasis Viteo Base* für implantatgestützte Einzelzahnversorgungen vor. Das präfabrizierte prothetische Bauteil wurde für die Verwendung mit keramischen Restaurationsmaterialien entwickelt und besitzt verschiedene Eigenschaften, die den Weg zu ästhetischen und langzeitstabilen Ergebnissen vereinfachen. Die konfektionierten Anschlussgeometrien sind mit verschiedenen Implantatsystemen kompatibel. Viteo Base kann mit der Presstec ... mehr


 
27.11.2017
Totalprothetik

Effizientes Ausarbeiten von Kunststoffprothesen mit dem optimalen rotierenden Werkzeug

Achtung: Schnittgeschwindigkeit

... mehr

Das Ausarbeiten einer Totalprothese gehört zum zahntechnischen Arbeitsalltag. Doch welches Werkzeug ist optimal geeignet – eine grobe Kreuzverzahnung mit hoher Drehzahl oder der Hartmetallfräser mit EQ-Verzahnung und verringerter Schnittgeschwindigkeit? Der folgende Beitrag stellt verschiedene rotierende Werkzeuge für die Kunststofftechnik mit entsprechenden Anwendungshinweisen und optimaler Schnittgeschwindigkeit (Drehzahl) vor. ... mehr


 
30.10.2017
Ästhetik

Ein Meisterkniff von ZTM Markus Stang

Mehr Farbsicherheit mit Chromadentin

... mehr

Die Anforderungen an Keramiken steigen stetig: Natürlichkeit, Lebendigkeit und Harmonie sowie Farbstabilität und Farbsicherheit müssen stimmen. Zu Beginn der Zirkoniumdioxid-Ära wurden die dicht gesinterten Gerüste mit Opaquedentinen abgedeckt, um eine höhere Opazität zu erzielen. Heute helfen neue Chromadentine, natürliche und unauffällige Schichtungen zu erstellen. ... mehr


 
22.09.2017
Totalprothetik


Prothesenkunststoff mit wenig Monomer

... mehr

Im PMMA Xthetic® prime von AcrylX®, Rosbach-Rodheim, kommt eine patentierte Polymerzusammensetzung (Hybridtechnologie) zum Einsatz, bei der der Monomeranteil kleiner ist als in üblichen marktgängigen Prothesenkunststoffen. So bleibt der Schrumpf gering. Außerdem hilft das Pulver-Flüssigkeits-Mischungsverhältnis von 10:4 bis 10:5, den Restmonomergehalt in der fertigen Prothese deutlich zu reduzieren. ... mehr


 
28.08.2017
KFO


Digitaler Workflow im KFO-Labor mit 3D-Druck

... mehr

Klassische handgefertigte KFO-Set-ups waren bislang in den Dentallaboren von Wolfgang Graf die Arbeitsunterlage für kieferorthopädische Behandlungen. Der Österreicher hat sich in seinen Laboren in Wien und Unterwaltersdorf auf Kieferorthopädie und Schlafapnoe spezialisiert. Seit Frühjahr 2016 hat er seinen Workflow umgestellt, digitalisiert und den 3D-Druck eingeführt. ... mehr


 
Gedrucktes Modell.
Gedrucktes Modell. Gedrucktes Modell.
23.08.2017
Funktion


Mythen und Möglichkeiten der dentalen 3D-Drucktechnik

... mehr

Die 3D-Drucktechnik ist in den vergangenen Jahren immer stärker in den Fokus der Gesellschaft gerückt. Doch was man über den 3D-Druck in den Publikums- und auch anderen Medien findet, ist zum Teil von Halbwahrheiten, Mythen und auch Unwissenheit geprägt, sagt unser Autor ZT Stephan Winterlik. Im folgenden Beitrag beschreibt er seine persönlichen Erfahrungen aus der Dentalwelt und gibt Tipps, welche Überlegungen einer Anschaffung vorausgehen sollten. ... mehr


Die nächste Ausgabe erscheint am 10. September!

Die aktuelle Ausgabe

Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebookseite! Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite