13.09.2016
Kronen/Brücken


Tipps & Tricks: Wissenswertes zu VITA INTERNO Farbmassen

... mehr

Wie sich die VITA INTERNO Farbmassen (VITA Zahnfabrik, Bad Säckingen) effektiv für die interne Charakterisierung einsetzen lassen und welche Möglichkeiten sich damit für den Zahntechniker eröffnen, berichtet ZTM Heike Assmann (Lage/OWL) in unserem Kurzinterview. ... mehr


 
15.01.2016
Kronen/Brücken

Ästhetische Sicherheit durch pigmentierte Rohlinge hoher Transluzenz

Faszination: Zirkoniumdioxid

... mehr

Dieser Artikel widmet sich zunächst dem Thema Zirkoniumdioxid. Im weiteren Verlauf wird der Fokus auf die Imitation der lichtoptischen Eigenschaften von Zähnen gelegt. ZTM Thomas Bartsch (Eschweiler) beschreibt, wie es ihm mit dem neuen Zirkoniumdioxid-System Cercon ht True Color Technology (DENTSPLY/DeguDent, Hanau) gelingt, der Natur ein Stück näher zu kommen. ... mehr


 
Arbeiten mit hochwertigen keramischen Materialien.
Arbeiten mit hochwertigen keramischen Materialien. Arbeiten mit hochwertigen keramischen Materialien.
04.11.2015
Kronen/Brücken

Erfahrungen mit dem neuen Brennofen Programat P710

Auf den Punkt gebracht

... mehr

Trotz des „Siegeszugs“ von CAD/CAM bleiben solide Geräte für jedes Dentallabor wichtig. Das Dentallabor von ZTM Oliver Morhofer und seinem Partner ZTM Bernd Kobus (Recklinghausen) hat als eines der ersten Labore den neuen Brennofen Programat P710 (Ivoclar Vivadent, Ellwangen) im Arbeitsalltag getestet. Der Autor beschreibt einige Vorteile und geht insbesondere auf die technischen Raffinessen, Features, das Design sowie die Brenneigenschaften des Ofens ein. ... mehr


 
Abb. 1: Die desolate Versorgung sticht ins Auge.
Abb. 1: Die desolate Versorgung sticht ins Auge. Abb. 1: Die desolate Versorgung sticht ins Auge.
03.09.2015
Kronen/Brücken

Mit farbig geschichtetem Zirkoniumdioxid das Maximum aus dem Minimum herausholen

Wenn es mal wieder schnell und günstig gehen soll

... mehr

Der Behandler kündigt eine agile Patientin Ende 50 an. Diese wünscht sich eine metallfreie Neuversorgung ihrer sechsgliedrigen Brücke im 1. Quadranten und hat dafür „schon länger etwas zurückgelegt“. Die Herausforderung liegt nun darin, mit Sinn und Verstand auch im Hinblick auf das angesparte Budget eine finale Gesamtlösung zu finden und die Therapieschritte dorthin festzulegen. ... mehr


 
Fertige Brücke auf dem Modell.
Fertige Brücke auf dem Modell. Fertige Brücke auf dem Modell.
18.12.2014
Kronen/Brücken


CAD/CAM im Arbeitsalltag

... mehr

Ein Fall wie so viele: Die 54-jährige Patientin, die sich bei unserem Zahnarzt vorstellte, wünschte sich alles zugleich – eine Versorgung, die erstens lange haltbar und zweitens kostengünstig sein, zudem aus Vollkeramik bestehen sollte. Dieser Dreisprung kann nur mit Materialien und Verfahren gelingen, die uns reproduzierbare Ergebnisse ermöglichen. Die Technik muss wirtschaftlich, die Ästhetik verlässlich erreichbar sein. Hier schildere ich an einem Beispiel, wie ich im Laboralltag vorgehe. ... mehr


 
Versiegeln der Oberfläche mit einer Mischung aus Signum OT1 und Signum Liquid.
Versiegeln der Oberfläche mit einer Mischung aus Signum OT1 und Signum Liquid. Versiegeln der Oberfläche mit einer Mischung aus Signum OT1 und Signum Liquid.
09.10.2014
Kronen/Brücken

In fünf Schritten zur Verblendung

Komposite schnell und sicher fixieren

... mehr

Mit der neuen Angelierlampe Signum HiLite pre 2, Heraeus Kulzer, Hanau, können fließfähige Komposite effizient und zuverlässig vorpolymerisiert werden – ZTM Björn Maier zeigt in fünf Schritten die Herstellung einer glänzenden und durchgehärteten Verblendung. ... mehr


 
Korrelierung von Ober- und Unterkiefer vor der Konstruktion.
Korrelierung von Ober- und Unterkiefer vor der Konstruktion. Korrelierung von Ober- und Unterkiefer vor der Konstruktion.
09.10.2014
Kronen/Brücken

Dentallabor wird zum Kompetenz-Zentrum für Zahnärzte

Volldigitale Herstellung von Zahnersatz

... mehr

Digitale Geräte und Systeme sorgen in der Zahntechnik nicht nur für effizientere Arbeitsabläufe, sondern bieten auch für den Beruf des Zahntechnikers völlig neue Chancen: Mit der Spezialisierung auf digitale Technologien stärkt der Techniker seine Rolle als Kooperationspartner des Zahnarztes. In diesem Bewusstsein entwickelte das Münchner Dentallabor Cera-Technik ein völlig neues Geschäftsmodell. Das Labor ermöglicht Zahnärzten den Zugang zu digitalen Abformsystemen und vermittelt ihnen das not ... mehr


 
Die Glasurmasse Fluo wird auf die trockene Kaufläche einmassiert.
Die Glasurmasse Fluo wird auf die trockene Kaufläche einmassiert. Die Glasurmasse Fluo wird auf die trockene Kaufläche einmassiert.
26.09.2014
Kronen/Brücken

Individualisierung einer monolithischen IPS e.max-Restauration

Und nach dem Pressen?

... mehr

Monolithische Restaurationen aus Lithium-Disilikat zeichnen sich durch eine hohe Biegefestigkeit, präzise Passung und optimale Funktion aus. Das „antagonistenfreundliche“ Verhalten des Materials wird ebenso geschätzt wie die problemlose Fertigung. ... mehr


 
Bei dem ASC Abutment von Nobel Biocare kann der Schraubenkanal in einem Winkel von 0 bis zu 25 Grad zur Implantatachse und innerhalb eines 360 Grad-Radius gesetzt werden
Bei dem ASC Abutment von Nobel Biocare kann der Schraubenkanal in einem Winkel von 0 bis zu 25 Grad zur Implantatachse und innerhalb eines 360 Grad-Radius gesetzt werden Bei dem ASC Abutment von Nobel Biocare kann der Schraubenkanal in einem Winkel von 0 bis zu 25 Grad zur Implantatachse und innerhalb eines 360 Grad-Radius gesetzt werden
08.09.2014
Kronen/Brücken

Kollegentipp

Anguliert verschrauben

... mehr

Nobel Biocare, Zürich, Schweiz, hat ein neues Produkt-Duo für verschraubte Restaurationen entwickelt: das NobelProcera Angulated Screw Channel (ASC) Abutment und den passenden Schraubendreher Omnigrip. Bei dem ASC Abutment kann der Schraubenkanal in einem Winkel von 0 bis zu 25 Grad zur Implantatachse und innerhalb eines 360 Grad-Radius gesetzt werden. ... mehr


 
Die fertige Schichtung auf dem mit Malfarben farblich charakterisierten Untergrund.
Die fertige Schichtung auf dem mit Malfarben farblich charakterisierten Untergrund. Die fertige Schichtung auf dem mit Malfarben farblich charakterisierten Untergrund.
08.09.2014
Kronen/Brücken

Frontzahnästhetik mit Vitablocs RealLife und den neuen Vita Akzent Plus Malfarben

Natur pur mit Farbwirkung aus der Tiefe: Malfarben intern eingesetzt

... mehr

In diesem Beitrag zeigt Renato Carretti, Zahntechniker in Zürich/Schweiz, wie er die Farben intern einsetzt, welche speziellen Vorteile sie ihm bieten und was der Anwender beim Einsatz der Farben beachten sollte. Den Schwerpunkt des Beitrags bildet ein anspruchsvoller Patientenfall, bei dem Renato Carretti eine CAD/CAM-gefertigte vollkeramische Frontzahnkrone mithilfe der Cut-back-Technik individualisiert und perfekt an die Nachbarzähne angleicht. ... mehr


Aktuelle Patientenfälle, Tipps zum Labormanagement, Abrechnungshinweise, Veranstaltungstipps und News aus Branche und vieles mehr ... das bieten wir Ihnen auch auf unserer Facebookseite. Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite

Unsere Märzausgabe mit Ausblick auf die IDS ist da!