Firmennachrichten


40% mehr Zeit für die Wertschöpfung

27.11.2020

.
.

Amann Girrbach revolutioniert mit der neuen Bearbeitungseinheit Ceramill Matik den digitalen Laboralltag. Die innovative Full Service Unit verbindet die Bearbeitungsstation mit einem vollautomatischen Lagerverwaltungssystem, intelligentem Werkzeugmanagement und einer integrierten Reinigungseinheit, die einen automatischen Wechsel zwischen Nass- und Trockenmodus ermöglicht. 

Dadurch arbeitet die Ceramill Matik komplett autonom und kann auch nachts oder am Wochenende durchgehend administrationsfrei produzieren. Der Zahntechniker wird so von unproduktiven Nebentätigkeiten befreit, die bislang bis zu 40% seiner Arbeitszeit in Anspruch genommen haben. Nun kann er sich zu 100% auf das Wesentliche konzentrieren: die Zahntechnik selbst und die Wertschöpfung im Labor.

Aufbau der Unit

Den Kern der Rundum-Sorglos-Lösung bildet die neu konzipierte 10-Achs Steuereinheit. Sie beherrscht unter anderem die innovativen Bearbeitungsmodi der Ceramill DNA Generation und erlaubt maximale Indikations- und Materialvielfalt. Die Bearbeitungsstation versorgt sich selbst mit Blanks und Werkzeugen. Werden die Rohlinge schon im Wareneingang oder direkt im System mit intelligenten Haltern mit RFID-Chip „verheiratet“, holt die Maschine selbst den jeweils passenden Blank in den Arbeitsraum. Bei den Werkzeugen von Amann Girrbach ist ein RFID-Chip in die Verpackung integriert, sodass die Ceramill Matik auch stets die richtigen Werkzeuge auswählt – und deren Laufzeit dokumentiert. So können ihre Standzeiten optimal ausgenutzt werden.


Quelle:
Amann Girrbach AG


Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebookseite! Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite