Firmennachrichten


Die Messlatte für Brücken heißt: IPS e.max ZirCAD Prime

10.09.2019

Monolithische Frontzahnbrücke im Durchlicht.
Monolithische Frontzahnbrücke im Durchlicht.

Nur wenige Marken haben es geschafft, den Dentalmarkt zu revolutionieren – IPS e.max ist eine davon. Ivoclar Vivadent präsentiert IPS e.max ZirCAD Prime und definiert damit Vollkeramik völlig neu.

IPS e.max ZirCAD Prime ist die "One-Disc-Solution".

Im Gegensatz zu Multi-Zirkoniumdioxid-Ronden ist IPS e.max ZirCAD Prime nicht in Schichten aufgebaut. Sein stufenloser, schichtfreier Farb- und Transluzenzverlauf und die optimierte Transluzenz ermöglichen erst eine High-end-Ästhetik in Kronen und Brücken.

  • Der schichtfreie Transluzenzverlauf bei ZirCAD Prime.

  • Der schichtfreie Transluzenzverlauf bei ZirCAD Prime.
    © Ivoclar Vivadent

Die neue ZirCAD Prime Ronde setzt damit ganz neue Maßstäbe hinsichtlich der Ästhetik von Zirkoniumdioxid – unabhängig davon, ob monolithisch verarbeitet oder mit Cut-back-, oder mit der Verblendkeramik verblendet. Realisierbar sind mit ZirCAD Prime alle festsitzende Restaurationen, von der Einzelzahnkrone bis zur 14-gliedrigen Brücke.

Das Geheimnis: Gradient Technology (GT)

Basierend auf einer völlig neuen Prozesstechnologie, komplettiert IPS e.max ZirCAD Prime das bestehende Zirkoniumdioxid-Angebot von Ivoclar Vivadent. Die Gradient Technology ist das Herzstück des neuen Materials. Sie vereint drei innovative Prozesstechnologien in einem Produkt. Eine ausgeklügelte Pulver-Konditionierung der Rohstoffe 5Y-TZP und 3Y-TZP, eine innovative Fülltechnologie, sowie eine hochwertige Nachvergütung. Diese GT-Technik ermöglicht es, passgenaue sowie hochästhetische Krone und Brücken herzustellen.

Innovative Werkstofftechnologie für das Dentallabor

ZirCAD Prime verfügt über eine biaxiale Biegefestigkeit von 1.200 MPa (Dentin) und eine Bruchzähigkeit von > 5 MPa · m1/2 (Dentin). Diese Prime-Ronde ist damit für die Anwendung als verblendfähiges Gerüst ebenso geeignet, wie zur Herstellung monolithischer Restaurationen, die nur noch einer Politur oder Glasur bedürfen.

  • Die One-Disk-Solution von ZirCAD Prime: Für Verblend-Zirkongerüste und monolithische High-End-Kronen/Brücken.

  • Die One-Disk-Solution von ZirCAD Prime: Für Verblend-Zirkongerüste und monolithische High-End-Kronen/Brücken.
    © Ivoclar Vivadent

IPS e.max ZirCAD Prime Ronden sind in 16 A–D- sowie 4 BL-Farben erhältlich. Sie sind kompatibel in der Verarbeitung mit der Verblendkeramik IPS e.max Ceram und der IPS Ivocolor-Charakterisierkeramik. Die Ronden mit einem Ø 98,5 mm werden in der Rondenstärke 16 und 20 mm angeboten.

Mehr Informationen finden Sie hier. 

 

 


Das könnte Sie auch interessieren:

Was gibt es für wichtige und interessante Kongresse und Veranstaltungen im kommenden Jahr 2020? Werfen Sie einen Blick in unsere Übersicht!

Hier geht's zur Übersicht

Unsere ZTM-Print-Ausgaben

+++++ Die Novemberausgabe ist erschienen! +++++

Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebookseite! Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite