Firmennachrichten


Höhere Leistungsfähigkeit von Primescan und CEREC Primemill durch Software Erweiterungen

06.09.2021

Das Firmware Update ermöglicht einen schnelleren Scan* und verbessert die Leistungsfähigkeit des Intraoralscanners (wie im Text beschrieben).
Das Firmware Update ermöglicht einen schnelleren Scan* und verbessert die Leistungsfähigkeit des Intraoralscanners (wie im Text beschrieben).

Für die Connect und CEREC Software stellt Dentsply Sirona ein neues Upgrade vor, das den Anwendern neue Funktionen und eine größere Leistungsfähigkeit* bietet. Die Patientenkommunikation wird so durch einen neuen Visualisierungsschritt in der Modellphase verbessert. Das Update ermöglicht für Primescan-Anwender Optimierungen im Workflow: Die neue Firmware sorgt für ein leistungsstarkes Scan-Erlebnis bei einfacher Handhabung, macht den Intraoralscanner doppelt so schnell und verschafft Anwendern den Zugang zu neuen Workflows*.

Das aktuelle Upgrade der Connect und CEREC Software, wie auch die verbesserte Firmware, bietet Primescan- und CEREC-Anwendern weitere Möglichkeiten, die Behandlung mit digitalen Workflows effizienter, schneller und komfortabler zu gestalten.

Die Leistungen des Intraoralscanners Primescan werden durch die jüngsten Verbesserungen wie folgt optimiert: Der Primescan erfasst durch die überarbeitete Firmware bis zu 1,5 Millionen 3D-Datenpunkte pro Sekunde. Der Scanvorgang läuft dadurch deutlich flüssiger und doppelt so schnell. Das Scannen wird so auch für relativ unerfahrene Anwender einfacher.

Primescan jetzt für Atlantis Suprastructures validiert

  • Das Firmware Update ermöglicht einen schnelleren Scan* und verbessert die Leistungsfähigkeit des Intraoralscanners (wie im Text beschrieben).

  • Das Firmware Update ermöglicht einen schnelleren Scan* und verbessert die Leistungsfähigkeit des Intraoralscanners (wie im Text beschrieben).
    © Dentsply Sirona
Mehr digitale Möglichkeiten, auch rund um das Scannen zahnloser Kiefer, werden dem Anwender durch das Upgrade eröffnet. Basierend auf der Validierung des Atlantis IO FLO-S Scankörpers ist Primescan jetzt der erste und einzige Intraoralscanner, der für einen vollständig digitalen Workflow für festsitzende Ganzkiefer-Implantatversorgungen mit Atlantis Suprastructures validiert ist – ein Workflow, der ein hohes Maß an Genauigkeit erfordert.

  • Dr. Carlos Repullo, Zahnarzt und Beta-Tester für Dentsply Sirona aus Spanien, betont, dass Primescan für Atlantis Suprastructures eine Vorhersagbarkeit hinsichtlich Ästhetik und Passung ermöglicht.

  • Dr. Carlos Repullo, Zahnarzt und Beta-Tester für Dentsply Sirona aus Spanien, betont, dass Primescan für Atlantis Suprastructures eine Vorhersagbarkeit hinsichtlich Ästhetik und Passung ermöglicht.
    © Dentsply Sirona
Die Suprastrukturen können vom Zahntechniker bei den verschiedenen Atlantis-Design- und Fertigungsstandorten von Dentsply Sirona auf der ganzen Welt bestellt werden. „Primescan für Atlantis Suprastructures reduziert die Zeit, die ich als Zahnarzt am Behandlungsstuhl verbringe, vereinfacht die Zusammenarbeit mit meinem Zahntechniker und erhöht zusätzlich die Vorhersagbarkeit von Ästhetik und Passung", sagt Dr. Carlos Repullo, Zahnarzt und Beta-Tester für Dentsply Sirona aus Spanien.

Die primäre Abformung innerhalb des Digital Denture Workflows kann darüber hinaus für die Erstellung eines individuellen Abdrucklöffels jetzt mit Primescan durchgeführt werden. Dies bietet dem Patienten regelmäßig einen komfortableren Einstieg in die Behandlung.

Connect SW 5.2 unterstützt Brücken auf Implantaten

Das Connect Software-Update eröffnet neue Möglichkeiten für Workflows rund um die Implantatbehandlung. Dank der sehr hohen Genauigkeit von Primescan können Zahnärzte nun implantatgetragene Brücken mit großer Spannweite erstellen lassen, zum Beispiel innerhalb der „all on 4"-oder „all on 6"-Konzepte, je nach Einzelfall. Dies bedeutet eine Indikationserweiterung für Anwender der Connect Software.

  • Primescan ist der erste und einzige Intraoralscanner, der für den kompletten digitalen Workflow für festsitzende Ganzkiefer-Implantatversorgungen mit Atlantis Suprastructures validiert ist.
  • Primescan ist der erste und einzige Intraoralscanner, der für den kompletten digitalen Workflow für festsitzende Ganzkiefer-Implantatversorgungen mit Atlantis Suprastructures validiert ist.
    © Dentsply Sirona

CEREC SW 5.2: Neue Features und Vorteile

Auch in der CEREC Software 5.2 gibt es wichtige Änderungen und Erweiterungen, die die Bedienfreundlichkeit verbessern. Neben der Möglichkeit, das Modell direkt ohne ausgewählte Restauration zu betrachten, um die Kommunikation mit dem Patienten zu erleichtern, wurde der gesamte CEREC Guide Workflow optimiert.

Für die Artikulationsberechnung wurde der Modus „Full Range Dynamic Occlusion" eingerichtet. Dieser bezieht einen größeren Bereich der Unterkieferbewegung in die Berechnungen ein und hilft so, mehr funktionelle okklusale Interferenzen* zu erkennen.

Auch CEREC Primemill-Anwender können von dem Software-Upgrade profitieren: Für das Schleifen hochfester Keramiken ist jetzt der Fast Modus verfügbar. Darüber hinaus lassen sich standardmäßig Seitenzahn- und Frontzahnkronen, direkt verschraubte Kronen, Inlays und Veneers mit dem Extrafein-Schleifmodus herstellen.

Dabei überzeugen die Restaurationen durch eine sehr glatte und detailreiche Oberfläche. Die Chairside-Zahnheilkunde macht mit der CEREC Software 5.2 einen weiteren Schritt nach vorn.

  • Dr. Alexander Voelcker, Group Vice President Global Digital Solutions Marketing bei Dentsply Sirona, ist davon überzeugt, dass das Firmware-Upgrade Workflows effizienter macht, eine größere Zuverlässigkeit mit sich bringt und ein angenehmeres Patientenerlebnis verspricht*.

  • Dr. Alexander Voelcker, Group Vice President Global Digital Solutions Marketing bei Dentsply Sirona, ist davon überzeugt, dass das Firmware-Upgrade Workflows effizienter macht, eine größere Zuverlässigkeit mit sich bringt und ein angenehmeres Patientenerlebnis verspricht*.
    © Dentsply Sirona
„Die Optimierungen in der Primescan-Firmware machen den digitalen Workflow noch schneller und einfacher als bisher*", erklärt Dr. Alexander Voelcker, Group Vice President of Global Digital Solutions Marketing bei Dentsply Sirona. „Zusätzlich zur deutlich erhöhten Geschwindigkeit wurde auch die Handhabung des Scans verbessert*. Für Zahnärzte, die in ihrer Praxis mit Primescan arbeiten, bedeuten diese Verbesserungen immer wieder effizientere Arbeitsabläufe, eine noch höhere Zuverlässigkeit und gleichzeitig ein sehr angenehmes Patientenerlebnis."

Weitere Informationen

Mehr Informationen zu Primescan gibt es unter www.dentsplysirona.com/primescan.


Quelle:
Dentsply Sirona Deutschland GmbH


Zusätzliche Angaben

*Sofern nicht anders angegeben, beziehen sich alle vergleichenden Aussagen in dieser Pressemitteilung auf einen Vergleich zwischen den Produkten von Dentsply Sirona.

Es werden eingetragene Marken, Handelsnamen und Logos verwendet. Auch wenn diese an den jeweiligen Stellen nicht als solche gekennzeichnet sind, gelten die entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen.

Aufgrund der unterschiedlichen Zulassungs- und Registrierungszeiten sind nicht alle Technologien und Produkte sofort in allen Ländern verfügbar.


Patientenorientiert, digitalisiert und im Team
IDS2021 A5Q AG8014 v06 DE

Neben einer Reihe von Innovationen bei den bewährten CAD/CAM-Produkten und Materialien wird Amann Girrbach auf der IDS den Schwerpunkt auf Lösungen zur interdisziplinären Zusammenarbeit von Labor und Praxis legen. 

Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebookseite! Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite