Firmennachrichten


IPS PressVest Premium löst PressVest ab

02.10.2018

Zum Jahresende löst PressVest Premium die bisherigen Einbettmassen der Marke "IPS PressVest" ab.
Zum Jahresende löst PressVest Premium die bisherigen Einbettmassen der Marke "IPS PressVest" ab.

Mit IPS PressVest Premium entwickelte Ivoclar Vivadent eine speziell für die IPS e.max-Presstechnologie einsetzbare Hochleistungs-Einbettmasse, die sowohl im Speed- als auch im konventionellen Verfahren verwendet werden kann. Die Pressobjekte zeigen eine exzellente Passgenauigkeit, außergewöhnlich glatte Oberflächen und eine kaum sichtbare Reaktionsschicht auf.

Zum Jahresende 2018 wird IPS PressVest Premium die bisher angeboten Einbettmassen IPS PressVest (Powder + Liquid) sowie IPS PressVest Speed (Powder + Liquid) ablösen.

  • Die Pressobjekte mit IPS e.max zeigen eine exzellente Passgenauigkeit, außergewöhnlich glatte Oberflächen und eine kaum sichtbare Reaktionsschicht auf.

  • Die Pressobjekte mit IPS e.max zeigen eine exzellente Passgenauigkeit, außergewöhnlich glatte Oberflächen und eine kaum sichtbare Reaktionsschicht auf.
    © Ivoclar Vivadent

IPS PressVest Premium ist eine universelle, phosphatgebundene Einbettmasse für alle Ivoclar Vivadent Presskeramiken: IPS e.max Press + ZirPress, IPS Inline POM und IPS Empress Esthetic. Die hohe Festigkeit und Kantenstabilität ermöglichen eine optimale Verarbeitung, auch beim Einbetten von stark quellenden Werkstoffen (z.B. CAD/CAM- oder 3D-Kunststoffe). 

Ein Angebot zu IPS PressVest Premium und weitere Angebote finden Sie hier.

SNA-App hilft 

Erhalten Sie jetzt die Auskunft über den optimalen Pressrohling für Ihre Patientenarbeiten über die Smartphone App "SNA". Die Zahntechniker von Ivoclar Vivadent haben rund 3.000 Pressungen vorgenommen, um diese digitalen Tabellen zu erstellen. Laden Sie sich diese kostenlose App auf Ihre Smartphone, Tablet oder PC und geben dort die Daten über Zahnfarbe, Indikation, Stumpffarbe und Schichtstärke ein. Daraufhin erhalten Sie dann die Angabe der 1. und 2. Wahl für einen passenden Pressrohling. Einfach im App-Store nach "Ivoclar Vivadent" und "SNA" suchen und dann diese Datei kostenfrei herunterladen.

  • Die SNA-App hilft bei der Auswahl des optimalen Pressrohlingen für Ihre Patientenarbeit.
  • Die SNA-App hilft bei der Auswahl des optimalen Pressrohlingen für Ihre Patientenarbeit.
    © Ivoclar Vivadent

IPS e.max wissenschaftlicher Report - Überlebensrate von 96 Prozent

Für kaum ein anderes Dentalmaterial ist die klinische Zuverlässigkeit so gut dokumentiert wie für IPS e.max. Nun präsentiert ein Scientific Report die wichtigsten Studienergebnisse aus 16 Jahren.

Seit dem Beginn seiner Entwicklung wird das Vollkeramiksystem wissenschaftlich begleitet. Viele namhafte Experten haben mit klinischen Studien zu einer ausgezeichneten Datenbasis beigetragen. Nun bestätigt die aktualisierte Ausgabe des Scientific Reports zu diesem Vollkeramiksystem eindrucksvoll die hohe Zuverlässigkeit der IPS e.max-Materialien.

  • Der IPS e.max Scientific Report liefert eine Zusammenfassung der wichtigsten In-vivo- und In-vitro-Studienergebnisse aus den Jahren 2001 bis 2017.

  • Der IPS e.max Scientific Report liefert eine Zusammenfassung der wichtigsten In-vivo- und In-vitro-Studienergebnisse aus den Jahren 2001 bis 2017.
    © Ivoclar Vivadent

Der Report liefert eine Zusammenfassung der wichtigsten In-vivo- und In-vitro-Studienergebnisse aus den Jahren 2001 bis 2017. Die Ergebnisse sprechen für sich: Denn sowohl für das Lithium-Disilikat als auch für das Zirkoniumoxid liegt die durchschnittliche Überlebensrate bei jeweils 96 Prozent.

Vollkeramik-Versorgungen aus IPS e.max stellt in vielen Situationen dank ihrer ähnlich guten Überlebensraten eine ausgezeichnete Alternative zu metallkeramischen Restaurationen dar, die in der Zahnheilkunde nach wie vor als Standard gelten.

Der Report fasst die wichtigsten In-vivo-Ergebnisse aus insgesamt 16 IPS e.max CAD-, 12 IPS e.max Press- und 11 IPS e.max ZirCAD-Studien prägnant und ansprechend zusammen.

Interessierte können den Report hier downloaden.

Quelle: Ivoclar Vivadent

weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Alle Ausgaben des Zahntechnik Magazins als E-Paper lesen!

Die aktuelle Ausgabe:

Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebookseite! Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite