17.07.2018
Interview

Fortbildungsveranstaltung VITA Dental Masters on Tour

Komplexe implantatprothetische Fälle im digitalen Workflow

... mehr

Der Laborinhaber und ZTM Hans Jürgen Lange (Darmstadt) war bei der Digitalisierung der Zahntechnik von Anfang an dabei. Vor vier Jahren hat er einen innovativen, implantatprothetischen Workflow entwickelt, bei dem Verblendstrukturen aus der Hybridkeramik VITA ENAMIC auf einem Zirkondioxidgerüst zum Einsatz kommen. Das CAD/CAM-Material besteht aus einem kompakten, porös gesinterten Feldspatkeramikblock, der anschließend mit einem Polymer infiltriert wird. Aus dem dualen Netzwerk resultieren Materialeig ... mehr


 
05.07.2018
Interview

Interview mit Norbert Wild, Geschäftsführer Ivoclar Vivadent GmbH

Produkte für digitales Arbeiten – Bedrohung oder Chance für das Labor?

... mehr

Auf dem Internationalen Experten-Symposium in Rom hat Ivoclar Vivadent die Hochleistungs-Fräsgeräte PrograMill PM7 und PrograMill One präsentiert. Das Projekt der gesamten CAD/CAM-Serie war erstmalig auf der IDS 2017 vorgestellt worden. Jetzt fiel der Startschuss für die Markteinführung des Flaggschiffes, der PrograMill PM7, in Deutschland und einigen weiteren Märkten. Hier folgt ein Interview mit Norbert Wild. Er ist bei Ivoclar Vivadent am Sitz Ellwangen der Managing Director Deutschland und darü ... mehr


 
19.04.2018
Interview


Goldfräsen: bewährtes Material in neuem Gewand

... mehr

Hochgoldhaltige Legierungen: Von vielen in der Branche schon lange totgesagt, bekommt der Werkstoff in Zeiten von CAD/CAM neuen Aufwind, sagt ZTM Martin Weppler, Inhaber von „dentalgerade – Dienstleistungen – Consulting – Labor“ in Weingarten/Baden. Im Interview spricht er über die Vorteile von EM-Legierungen und stellt das Fräsen von dünnen hochgoldhaltigen Sekundärkäppchen vor. ... mehr


 
26.06.2017
Interview


Individuelle Aspekte beherzigen

... mehr

Von der dentalen Berufsethik, Möglichkeiten und Grenzen digitaler Zahntechnik sowie der Sicherheit bei den Herstellprozessen berichtete uns ZT Christoph Zobler im ersten Teil unseres Interviews. ZT Zobler gründete 2004 gemeinsam mit ZT Max Wörishofer und ZT Harald Gritsch das zahntechnische Labor „Inn-Keramik“ in Innsbruck. Im Folgenden schildert er uns seine Erfahrungen mit Zirkoniumdioxid, die Vorteile der Presstechnik und erläutert den Sinn und Zweck von Wurzelstiftüberpressungen. ... mehr


 
Blick in das Labor.
Blick in das Labor. Blick in das Labor.
10.05.2017
Interview


Vom Spagat zwischen Profit machen und ethisch arbeiten

... mehr

Im Herzen von Innsbruck (Österreich) befindet sich das Dentallabor „Inn-Keramik“. Dort arbeitet ein Team aus drei erfahrenen Zahntechnikern seit rund 12 Jahren erfolgreich zusammen: ZT Christoph Zobler, ZT Max Wörishofer und ZT Harald Gritsch. In unserem Interview berichtet ZT Christoph Zobler über Möglichkeiten und Grenzen digitaler Zahntechnik, Sicherheit bei den Herstellprozessen und die dentale Berufsethik. ... mehr


 
20.03.2017
Interview

Neues kubisches Zirkoniumoxid mit inhärenter Fluoreszenz

Das Geheimnis der integrierten Ästhetik

... mehr

Mit 3M Lava Esthetic Zirkoniumoxid steht erstmals ein Zirkoniumoxid mit inhärenter, d. h. in die Materialstruktur integrierter Fluoreszenz zur Verfügung. Diese und weitere optische Eigenschaften wie eine optimierte Transluzenz und ein gradierter Farbverlauf ermöglichen es, mit sehr geringem Aufwand Versorgungen zu fertigen, die höchste ästhetische Ansprüche erfüllen. Über das Material und dessen Entwicklung sprachen wir mit Dr. Michael Jahns, der in der Forschung & Entwicklung von Kronen- und Brü ... mehr


 
Aus dem Firmenportfolio: direkt verschraubte Implantatversorgungen.
Aus dem Firmenportfolio: direkt verschraubte Implantatversorgungen. Aus dem Firmenportfolio: direkt verschraubte Implantatversorgungen.
16.09.2016
Interview


ZAHNWERK-Gründer Horst Weck verabschiedet sich von der operativen Tätigkeit

... mehr

2006 gegründet, 20 % Umsatzsteigerung in den vergangenen 12 Monaten, 7 Mitarbeiter, 5 Fräsmaschinen und kein 08/15-Angebot – das ist ZAHNWERK Frästechnik in Zahlen. Die Person, die dahintersteht, ist Horst Weck aus Solingen. Als Branchenfremder hat er schon früh erkannt, welche Chance CAD/CAM auch für die Zahntechnik bedeutet. Als Geschäftsmann hat er früher als die meisten gewagt, sich mit einem dentalen Fräszentrum selbstständig zu machen. Und als Vater einer Zahntechnikermeisterin hatte er v ... mehr


 
08.02.2016
Interview


Wenn es auf die Details ankommt – HD-Fräsen trifft auf Glaskeramik

... mehr

Seit 2014 ist mit der Ceramill Motion 2 (Amann Girrbach, Pforzheim) das HD-Fräsen (High Definition Milling/Grinding) möglich. Dank spezieller Bearbeitungswerkzeuge und abgestimmter Frässtrategien lassen sich so aus VITA SUPRINITY und anderen Werkstoffen präzise zahntechnische Werkstücke mit hohem Detaillierungsgrad herstellen. ZTM Peter Ewert (Ewert Zahntechnik und Service, Soest) berichtet im folgenden Interview über seine Erfahrungen. ... mehr


 
Der neue Standort in Wimsheim.
Der neue Standort in Wimsheim. Der neue Standort in Wimsheim.
07.02.2016
Interview

Kurzinterview zum Standortwechsel von C.HAFNER

„Das zarte Pflänzchen ‚Fräsen in Edelmetall‘ ist zu einem starken Baum geworden“

... mehr

„Koffer packen!“ hieß es im vergangenen Jahr für rund 150 Mitarbeiter des Edelmetall-Technologie-Anbieters C.HAFNER: Nach Gründung und 165 Jahren Firmengeschichte in Pforzheim ist das Familienunternehmen im August in das knapp 14 km entfernte Wimsheim in einen Neubau umgesiedelt*. ZA Heiko Grusche, Leiter Vertrieb Dental bei C.HAFNER, spricht in unserem Kurzinterview über den neuen Standort, Umsatzwachstum trotz schrumpfendem Edelmetallmarkt und zukünftige Firmenziele. ... mehr


 
04.09.2015
Interview


Ein Dentallabor auf dem Weg zum autorisierten Fräszentrum

... mehr

Seit Ende 2014 bietet VITA Zahnfabrik, Bad Säckingen, für ausgewählte Fräszentren ein Autorisierungsprogramm an. Dabei erfolgt sowohl eine Qualifizierung der verwendeten Soft- und Hardware inklusive Abstimmung auf die verarbeiteten VITA CAD/CAM-Materialien als auch eine Prozessvalidierung. Das erforderliche Know-how stammt dabei sowohl von dem Materialhersteller selbst als auch von den Herstellern der eingesetzten CAD/CAM-Systemkomponenten. Wer alle erforderlichen Tests erfolgreich besteht, erhält ei ... mehr


Die neue Ausgabe des Zahntechnik Magazins ist erschienen!

Die aktuelle Ausgabe:

Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebookseite! Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite