11.08.2020
Ästhetik


Die Frontzahnkrone – ein Lösungsansatz für wirtschaftliche Ästhetik

... mehr

Auch der Frontzahnbereich entscheidet mit über das persönliche Wohlbefinden. So oft sieht ZTM Jürgen Freitag, dass jemand in der Öffentlichkeit beim Lächeln die Lippen extra geschlossen hält oder hinter vorgehaltener Hand lacht. „Aha!“, denkt er dann, „da ist wohl bald ein Zahnarztbesuch fällig ... mit dem Auftrag an uns Zahntechniker, alles wieder auf die Reihe zu bringen.“ Solch ein Fall flatterte ihm kürzlich wieder einmal ins Haus, ihn stellt Jürgen Freitag im Folgenden vor. Die Geldb ... mehr


 
17.03.2020
Ästhetik

Vollkeramische Versorgung mit Initial LiSi Press auf verfärbtem Stumpf

Operation Tarnkäppchen oder: Man sieht, dass man nichts sieht

... mehr

Die Anfertigung natürlich wirkender Frontzahnkronen stellt per se schon eine Herausforderung dar. Kommen dazu noch dunkel verfärbte Stümpfe, ist besonderes zahntechnisches Können gefragt. ZTM Stefan M. Roozen zeigt im hier vorgestellten Patientenfall eine überzeugende Lösung, auch dank überzeugender Materialien. Die Zutaten: ein CAD/CAM-gefertigtes Wachskäppchen, später gepresst aus Lithiumdisilikat und dann handwerklich veredelt mit GC Initial LiSi Ceram.   ... mehr


 
05.03.2020
Ästhetik

GC

Ästhetische Herausforderungen mit System lösen

... mehr

Zahntechniker stehen heute mehr denn je vor der Aufgabe, hochästhetischen Zahnersatz zu fertigen, der für Patienten bezahlbar ist. Das gelingt nur, wenn der finanzielle und zeitliche Aufwand im Labor so effizient wie möglich gestaltet wird. Mit dem Keramiksystem InitialTM hat GC eine Lösung für sämtliche Gerüstmaterialien entwickelt, die kohärent, praktisch und anwenderfreundlich ist. ... mehr


 
19.02.2020
Ästhetik

Ein Fall in Bildern

Veneers: Zirkoniumdioxidgerüst und Verblendung

... mehr

ZTM Michael Schreyer stellt hier eine Frontzahnrestauration mit individueller Schichtung vor. Ist das ein Leckerbissen oder eine Herausforderung? Urteilen Sie selbst! ... mehr


 
04.11.2019
Ästhetik


CAD/CAM – heute und in Zukunft

... mehr

Die CAD/CAM-Technologie bildet einen wesentlichen Bestandteil des digitalen Workflows. Dieser setzt sich aus den drei Bereichen der Datenerfassung, der Datenverarbeitung und der Ausgabe eines auf den Daten basierenden Endproduktes zusammen. Als Ausgabesysteme kommen sowohl subtraktive (CNC-Fräsmaschinen) als auch additive Verfahren (3D-Druck) in Frage. ... mehr


 
13.09.2019
Ästhetik

Langlebige ästhetische Restaurationen mit modernen Materialien und handwerklichem Können realisiert

CAD/CAM-Fertigung und manuelle Ausarbeitung ideal kombiniert

... mehr

Ziel einer restaurativen Behandlung ist die Wiederherstellung der Ästhetik, die in Farbe und Vitalität dem natürlichen Umfeld entspricht und eines möglichst geringen invasiven Eingriffs bedarf. Oft beeinflussen stark verfärbte Zähne zusätzlich zu Fehlstellungen, geschädigter Zahnsubstanz und/oder vorhandenen Restaurationen die Ausgangssituation. Für eine umfassende Wiederherstellung bedarf es dann der Kombination moderner Materialien sowie Technologien und des handwerklichen Könnens. Mit einer g ... mehr


 
05.02.2019
Ästhetik

Das Schichtkonzept mit IPS e.max Ceram Power

Sonnige Zeiten: Kraftvoll zu mehr Helligkeit

... mehr

Der wichtigste Wert bei der Imitation der lichtoptischen Eigenschaften natürlicher Zähne ist der Helligkeitswert (Value). Diesen gezielt steuern zu können, ist eine wesentliche Voraussetzung bei der Herstellung keramischer Restaurationen. Mit den neuen Power-Massen innerhalb des IPS e.max Ceram-Keramiksortiments wird der Zahntechniker zum Dirigenten des Helligkeitswerts. ... mehr


 
07.01.2019
Ästhetik


Neue Möglichkeiten zur Herstellung von Gesichtsprothesen (Epithesen): Ein Stand der Dinge aus der Universität

... mehr

Die Therapie von gesichtsversehrten Patienten stellt eine enorme Herausforderung dar für ein interdisziplinäres Behandlerteam bestehend aus Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgen/plastischen Chirurgen, teilweise auch Zahnärzten sowie Epithetikern, Okularisten und Zahntechnikern; aber auch für die betroffenen Patienten. Dieses interdisziplinäre Behandlerteam wird dann notwendig, wenn angeborene oder erworbene Defekte des Gesichtes nicht ausschließlich mithilfe chirurgischer Eingriffe behandelbar sind. Zum ... mehr


 
18.10.2018
Ästhetik


Wir schaffen Selbstbewusstsein - nicht einfach nur Zähne

... mehr

Erfahrung? „Ja!“ – Routine? „Nein!“ meint unser Autorenteam aus Zahntechnikerin Carolin Wehning und Zahnarzt Bertho Kleinsmann. Patientenfälle sollten sich nicht auf den zahnärztlichen und zahntechnischen Aspekt beschränken. Auch bei kleinen Restaurationen lohnt es sich, nach den Wünschen der Patienten zu fragen. Denn diese leisten einen Kostenbeitrag und verwenden auch Zeit und Gedanken auf ihren Zahnersatz. Die hier folgende Darstellung geht auf die äußeren Inzisiven im Oberkiefer ein. I ... mehr


 
27.04.2018
Ästhetik

Hauchdünn und brillant: Zahntechnisch gefertigte Non-Prep-Veneers zur Korrektur einer Zahnfehlstellung

Minimal wirkt maximal

... mehr

Im vorgestellten Fall konnte eine kieferorthopädische Behandlung mithilfe laborgefertigter Non-Prep-Veneers umgangen werden. Trotz geringen Platzangebotes wurde mit den eingefärbten Schmelz- und Effektmassen (IPS e.max Ceram Selection) ein brillantes Farbspiel erzielt. ... mehr


Das Magazin FOCUS BUSINESS hat die Spitta Akademie, eine Marke der Spitta GmbH, im Rahmen einer umfangreichen Online-Analyse als einer der „Top-Anbieter für Weiterbildung 2021“ ausgezeichnet.

Weitere Informationen finden Sie hier

Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebookseite! Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite