Veranstaltungen

Zfx Süd

Gute Stimmung und angeregte Gespräche beim Open Wiesn Day

05.10.2020

Zfx-Gründer ZT Oliver Hill (m.) freute sich über viel Lob für die Veranstaltung.
Zfx-Gründer ZT Oliver Hill (m.) freute sich über viel Lob für die Veranstaltung.

Zfx Süd hat es gewagt, die Präsenzveranstaltung trotz Pandemie – und es war ein voller Erfolg! Fast 150 Teilnehmer wollten sich den angekündigten Schaukampf der Superlative nicht entgehen lassen und besuchten den Open Wiesn Day am Freitag, den 25. September 2020, am Unternehmenssitz in Dachau. Das Event unter der Schirmherrschaft von Zfx-Gründer ZT Oliver Hill stand unter dem Motto „Tradition trifft Innovation“.

Insgesamt acht Produktgegenüberstellungen boten die Chance, im direkten Vergleich herauszufinden, welches System für den eigenen Betrieb – Zahnarztpraxis oder Dentallabor – am besten geeignet ist. Die Zfx-Spezialisten standen den Besuchern dabei mit Rat und Tat zur Seite. In den Challenges traten u. a. 3D-Drucker, Fräsmaschinen, Desktopscanner und Intraoralscanner gegeneinander an.

Letztere zeigten durchweg gute Leistungen, was den mittlerweile hohen Entwicklungsstand dieses Technologiebereichs belegt. Das bestätigte auch Dr. Ingo Baresel, der in seinem Highlight-Vortrag ein „IOS Experience Update“ bot. In einem zweiten Vortrag stellte ZT Pina Maginot das neue exoplan 3.0 Galway-Release vor; neue Features wie das Dual-Scan-Protokoll für die Planung zahnloser Fälle stießen auf reges Interesse bei den Teilnehmern. Auffallend große Aufmerksamkeit genoss auch die Challenge zum Thema digitale Prothese; viele Event-Besucher sehen hier besonders großes Entwicklungspotenzial für die Zukunft.

Gewinner waren bei dem Open Wiesn Day übrigens alle: Anwender, Interessierte und Industrievertreter hatten endlich mal wieder Gelegenheit zum direkten Austausch und das vielfältige musikalische sowie kulinarische Potpourri traditioneller Wiesn-Schmankerl tat sein Übriges. Und so war man sich einig: „Mei, des war a Gaudi!“

Quelle: Zfx


Im Rechtsstreit zwischen der Spitta GmbH und einem Software-Anbieter über die Zulässigkeit des Inverkehrbringens der Software diosMP ohne CE-Kennzeichnung wurde in erster Instanz das Urteil vom Landgericht Hamburg zugunsten Spitta gefällt.

Mehr Informationen

Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebookseite! Wir freuen uns über jeden Like und sind gespannt auf Anregungen, Kommentare, Kritik und Ideen für neue Themen!

Hier geht's direkt zur Seite